collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: "HSK Komet, that turned fireball!"  (Gelesen 2010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ralf

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3127
  • WOWs: Man trifft sich!
"HSK Komet, that turned fireball!"
« am: 14 Januar 2009, 08:43:54 »
http://www.divernet.com/cgi-bin/articles.pl?id=6814&sc=1023&ac=d&an=6814:Komet+that+turned+fireball

Wollte Euch nicht vorenthalten. Ich bekam den Link von unserem Prokuristen, dessen Vater seiner Zeit bei der ersten Fahrt der Komet mit dabei war...

Gruß
Ralf
___________________________________________
„Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!“
Gorch Fock

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1023
Re: "HSK Komet, that turned fireball!"
« Antwort #1 am: 14 Januar 2009, 09:23:51 »
Schöne Seite. top Wenn mein englisch nur nicht so bescheiden wäre... :|
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.

Offline Torpedo

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1533
    • http://www.swingin-bohemians.de
Re: "HSK Komet, that turned fireball!"
« Antwort #2 am: 14 Januar 2009, 09:35:05 »
Schöne Beschreibung des Tauchganges. Für die nicht englisch Kundigen: Wichtigste Erkenntnis: Es fehlen durch die Explosion 40m Schiffsrumpf. Bug und Heck sind da, aber im Gegensatz zu "richtigen" Kriegsschiffen war der Komet nicht so stabil gebaut, so dass die Explosion einen Teil regelrecht pulverisierte.
Was mich wundert sind die 155mm Geschütze - Beute? Ich hab es nicht mehr im Kopf. Der Rest der HSKs wurde doch mit den 15cm Kasemattgeschützen aus den alten Linienschiffen bestückt...
Uli "Torpedo"   [WoW Nic: Torpedo_uas]

"Man muss seine Geschichte kennen, um nicht die gleichen Fehler zu wiederholen"

Restaurierungsbericht des SEELÖWE, 20er Jollenkreuzer Baujahr 1943
http://facebook.com/r167seeloewe

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19155
  • Carpe Diem!
Re: "HSK Komet, that turned fireball!"
« Antwort #3 am: 14 Januar 2009, 23:41:53 »
HSK Komet hatte laut Freivogel 1942 sechs neue 15-cm-L/48 C/36-Torpedobootskanonen erhalten.
Könnten diese Wummen sein?
http://www.navweaps.com/Weapons/WNGER_59-48_skc36.htm

Dazu gabs noch vier 3,7- und vier 2-cm-Flak.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Torpedo

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1533
    • http://www.swingin-bohemians.de
Re: "HSK Komet, that turned fireball!"
« Antwort #4 am: 15 Januar 2009, 09:27:02 »
Ich vermute ja auch dass 155mm ein Irrtum wegen des bei den Allies gebräuchlichen Kalibers war...
Uli "Torpedo"   [WoW Nic: Torpedo_uas]

"Man muss seine Geschichte kennen, um nicht die gleichen Fehler zu wiederholen"

Restaurierungsbericht des SEELÖWE, 20er Jollenkreuzer Baujahr 1943
http://facebook.com/r167seeloewe

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10126
Re: "HSK Komet, that turned fireball!"
« Antwort #5 am: 15 Januar 2009, 10:32:42 »
Das Kaliber 155 mm war international überhaupt nicht üblich - es wurde nur von der japanischen und französsichen Marine verwendet.

Weit verbreitet war hingegen das Kaliber 6 Zoll oder 15,24 cm, kurz 15,2 cm!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de