collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Tiefer L.I. noch Tiefer…..  (Gelesen 6329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny-U-30-Licht

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #15 am: 14 Januar 2009, 15:27:08 »
ca 300m laut Buch U-995
Laut Herbert A. Werner war U 230 auf ca 280m.
Es gibt nur 3 Arten von Menschen:1. die Lebenden, die Toten und 3. die zur Seefahren

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7672
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #16 am: 14 Januar 2009, 15:46:25 »
@Benny,

das mit den Tiefenangaben mag ja alles richtig sein.
Die Diskussion hat sich aber dahingehend entwickelt, wie diese Angaben gemessen worden sind.
Die Beantwortung dieser Frage scheint mir zentral geworden zu sein.
Wer war der Hersteller von Tiefenmessern ?
Wo kann man sich nach Tiefenmessertypen erkundigen ?



Offline U-995

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 36
    • U-995.com
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #17 am: 14 Januar 2009, 15:53:05 »
Fakt ist ja das man den Wasserdruck berechnen kann, und danach dann auch logischerweise die Tiefe, in der sich das Boot befindet. Die Frage ist, wer sich in diesen Sekunden die Mühe macht, so etwas genau auszurechnen. ;)

Ich könnte mir sogar vorstellen, das die Zerstörungstiefe der U-Boote unterschiedlich ist, denn die Qualität des Stahls unterlag bestimmt gewissen Schwankungen und dann kam es wahrscheinlich noch darauf an, wie gut die Techniker/Werftarbeiter waren, die die Boote gebaut haben.

U-995.com - Alles Wissenswerte über das U-Boot in Laboe bei Kiel

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10127
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #18 am: 14 Januar 2009, 16:22:46 »
Zitat
Die Diskussion hat sich aber dahingehend entwickelt, wie diese Angaben gemessen worden sind.

Papenberg
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Benny-U-30-Licht

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #19 am: 14 Januar 2009, 17:16:53 »
Habe ein wie ich schon sagte eine Tankstelle mit Werkstatt. habe einen Kunden namens Scönnenberg. von dem weiss ich das er auf einem Boot kurz vor Kriegsende fuhr. Also habe ich ihn angerufen und erfahren das der Tiefenmesser bei seinem Boot bis 300m ging.Leider habe ich es versäumt nachzufragen welche Bootsnummer er befahren hat. Meinem Gedächnis nach war es ein VIIC41
Es gibt nur 3 Arten von Menschen:1. die Lebenden, die Toten und 3. die zur Seefahren

Offline Benny-U-30-Licht

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #20 am: 14 Januar 2009, 17:41:10 »
Habe Nochmal telefoniert, mein Kunde fuhr auf U 1105 Typ VIIC41. Tiefenmesser ging bis 300m. Das Boot war ausserdem noch mit einem Albrecht-Gummiplatten beklebt. Laut Kunde( Leutnant z.S. Schönnenberg) sank das Boot 1949 in der Chesapeake-Bay nach Waffenversuchen der U.S.A..
Es gibt nur 3 Arten von Menschen:1. die Lebenden, die Toten und 3. die zur Seefahren

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6742
  • Keep on running
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #21 am: 14 Januar 2009, 17:41:36 »
Zitat
Fakt ist ja das man den Wasserdruck berechnen kann, und danach dann auch logischerweise die Tiefe, in der sich das Boot befindet. Die Frage ist, wer sich in diesen Sekunden die Mühe macht, so etwas genau auszurechnen.
Stimmt, denn dazu muss man auch Salinität, Temeratur etc haben um zu so einem genauen Ergebnis zu kommen
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline U-995

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 36
    • U-995.com
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #22 am: 14 Januar 2009, 17:53:11 »
Stimmt, denn dazu muss man auch Salinität, Temeratur etc haben um zu so einem genauen Ergebnis zu kommen

Öööööbend ;)

Aber wir haben ja nun gehört, das die Tiefenmesser durchaus bis zu 300 Metern reichten.
U-995.com - Alles Wissenswerte über das U-Boot in Laboe bei Kiel

Offline MS

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 713
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #23 am: 14 Januar 2009, 18:16:37 »
off topic

Das Boot war ausserdem noch mit einem Albrecht-Gummiplatten beklebt.

Alberich Gummihaut  - benannt nach dem Elfen- und Zwergenkönig mit der Tarnkappe

http://de.wikipedia.org/wiki/Alberich_(Mythologie)

Gruss MS

Offline Schorsch

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1592
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #24 am: 14 Januar 2009, 21:10:16 »
Hallo zusammen,

ich bin wegen Günthers berechtigtem Nachhaken noch einmal auf die Suche nach Tiefenmessern gegangen. Leider ist die Menge der Innenaufnahmen von Ubooten eher dünn gesät und die Ausbeute entsprechend mager. Hier meine Ergebnisse:

Da wäre eine Abbildung des Zentrale-Tiefenmessers von U 713 (Typ VII C, i.D. 29.12.42) mit einem Messbereich bis 200 m in Svein Aage Knudsen: „Deutsche U-Boote vor Norwegen 1940-1945“, Mittler, 2005 auf Seite 171.

Dann noch ein Zitat aus dem ONI-Report, der anlässlich der Inspektion von U 570 (Typ VII C, i.D. 15.05.41) erstellt wurde: „TEST DEPTH: Not known. A depth gauge in the forward torpedo room; which, unlike the one in the control room, had not been smashed by the surrendering German crew, is graduated from zero to 200 meters - 656 feet.”

Als drittes noch eine Bemerkung in Lakowski: “Deutsche U-Boote geheim 1939-1945” Brandenburgisches Verlagshaus, 1993 auf S. 68. In der Legende zu einer Schnittdarstellung der Zentrale der Boote vom Typ VII C als Item 94 wieder ein 200 m-Tiefenmesser.

Natürlich besteht die Möglichkeit, dass im Laufe der Zeit der Messbereich der gestiegenen rechnerischen Zerstörungstauchtiefe (300 m beim Typ VII C/41 gegenüber 250 m beim Typ VII C oder Typ IX C) angepasst wurde, jedoch gehörten z.B. U 96 (Typ VII C, i.D. 14.09.40) oder U 331 (Typ VII C, i.D. 31.03.41) eben nicht zu den „Spätgeborenen“ und es stellt sich damit immer noch die Frage, wie die angegebenen Tauchtiefen eigentlich gemessen worden sind (oder wären).

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline Benny-U-30-Licht

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #25 am: 14 Januar 2009, 21:44:47 »
Ich frage mal meinen Kunden. und schreibe euch dann ....
Es gibt nur 3 Arten von Menschen:1. die Lebenden, die Toten und 3. die zur Seefahren

Offline Benny-U-30-Licht

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Tiefer L.I. noch Tiefer…..
« Antwort #26 am: 23 Januar 2009, 16:08:59 »
Leider konnte mir Herr Schönnenberger nichts über den Tiefenmesser sagen, ausser das er ein Zifferblatt bis 300m hatte und sie mal  bei einer Waboverfolgung auf gut 290m abgesackt sind.
Es gibt nur 3 Arten von Menschen:1. die Lebenden, die Toten und 3. die zur Seefahren