collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: SMERALDO und FISALIA  (Gelesen 1865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kurt Hoffmann

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 124
    • Schiffsverluste 1939-1945
SMERALDO und FISALIA
« am: 07 Januar 2009, 20:33:26 »
Hallo zusammen,
beide U-Boote gingen im September 1941 im östlichen Mittelmeer verloren.
Die SMERALDO  in der Ägäis infolge eines Minentreffers ( ? )
FISALIA  wurde vor Haifa durch die brit. HYACINTH  versenkt.
Zu welcher Einheit gehörte die FISALIA, fuhr sie als Sicherung eines Geleites, oder war sie als ASW unterwegs ?

Bitte um Klärung

danke

Kurt Hoffmann
"Mögen die Schwingen der Freiheit nie ihre Federn verlieren"--Jack Burton

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19155
  • Carpe Diem!
Re: SMERALDO und FISALIA
« Antwort #1 am: 08 Januar 2009, 00:03:01 »
Also, HMS Hyacith scheint als Konvoi-Sicherung gefahren zu sein, falls Du das meinst:

http://www.naval-history.net/xGM-Chrono-20Cor-Flower-Hyacinth.htm

Leider steht da nicht bei, welcher Konvoi.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7989
  • Garstiger Piratenpascha
Re: SMERALDO und FISALIA
« Antwort #2 am: 09 Januar 2009, 19:08:59 »
Servus Kurt,

für den Verlustort der "Smeraldo" habe ich abweichend den Kanal von Sizilien gefunden (I sommergibili italiani), Verlustursache vermutlich Mine.
Servus

Thomas

“It’s too bad that stupidity isn’t painful.”

Anton Szandor LaVey