collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Seeflugstationen  (Gelesen 16428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10216
Re: Seeflugstationen
« Antwort #15 am: 02 Januar 2009, 20:17:25 »
Das ist sehr gut möglich ... ich habe zu Mersina auch nur die Information, dass von dort die Briten auf Zypern überwacht wurden.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: Seeflugstationen
« Antwort #16 am: 02 Januar 2009, 20:27:11 »
Ich hab noch einen: SFS Babadag (Rumänien).

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: Seeflugstationen
« Antwort #17 am: 02 Januar 2009, 20:35:52 »
Und noch einer: Ab 5.Mai 1918 Sewastopol
Zudem später bei Jalta und Krugaja (?) und am 11.06.1918 erstes Flugzeug in der SFS Kertsch
« Letzte Änderung: 02 Januar 2009, 20:57:40 von Peter Strasser »

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: Seeflugstationen
« Antwort #18 am: 02 Januar 2009, 20:55:52 »
30. Zupuldak

Kann es sein, dass es sich hierbei um  die SFS Ereğli in der Provinz Zonguldak handelt?

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4716
Re: Seeflugstationen im BAMA
« Antwort #19 am: 25 November 2012, 12:02:08 »
Hallo,
im BAMA RM 112 und RM 111 finden sich Unterlagen über Seeflugstationen und Marinelandflugstationen der Kaiserlichen Marine http://startext.net-build.de:8080/barch/MidosaSEARCH/RM-112-56163/index.htm
als Seeflugstationen  werden genannt:
"Zu den Seeflugstationen an der Nordsee zählten: (2)
Borkum
Flandern I (=Seeflugstation Zeebrügge)
Flandern II (=Seeflugstation Ostende)
Helgoland
List/Sylt
Norderney


Zu den Seeflugstationen an der Ostsee zählten: (3)
Angernsee (Nähe Engure, westlich von Riga, Lettland)
Apenrade
Arensburg (Kuressaare, Insel Ösel/Saaremaa, Estland)
Bug auf Rügen
Flensburg (siehe RM 113)
Hadersleben (im März/April 1915 nach Apenrade verlegt, siehe RM 112/13)
(Kiel-)Holtenau
Köslin-Nest (Koszalin, Polen)
Liebau (Liepaja, Lettland)
Papenholm/Papensholm (westlich von Kihelkonna, Insel Ösel/Saaremaa, Estland)
Putzig (Puck, Polen (seit 1919))
Reval (Tallinn, Estland)
Stralsund und Wiek auf Rügen (4)
Warnemünde
Wiek auf Rügen (siehe unter Stralsund)
Windau (Ventspils, Lettland)


Zu den Seeflugstationen am Mittelmeer zählten: (5)
Agha Liman und Mersina (Südküste von Anatolien, nördlich der Ostspitze von Zypern)
Chanak (am Südufer der Dardanellen bei Canakkale)
Xanthi (Nordufer der Ägäis, Griechenland (seit 1920), siehe RM 110/22)


Zu den Seeflugstationen am Schwarzen Meer zählten: (6)
Babadag (Rumänien)
Duingi (bei Constanta, Rumänien)
Kawak/Kavak (Ostufer des Bosporus)
Kertsch (Krim, Ukraine)
Konstanza/Constanza (Constanta, Rumänien)
Odessa (Ukraine)
Sebastopol/Sewastopol (Krim, Ukraine)
Varna (Warna, Bulgarien) "


Grüsse
Beate
« Letzte Änderung: 25 November 2012, 12:10:11 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4130
Re: Seeflugstationen
« Antwort #20 am: 25 November 2012, 17:25:25 »
Hallo Beate ...hier habe ich aus meinem Ordner"Marine in den Medien" den Ausschnitt gefunden über den Stützpunkt Warnemünde..

Offline Eddy

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 272
Re: Seeflugstationen
« Antwort #21 am: 31 Januar 2013, 21:25:22 »
Hallo Männer,
hier mal eine Skizze der Seeflugstation Bug auf Rügen mit Kleinbahnanschluss
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Offline scharrenberg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Seeflugstationen
« Antwort #22 am: 02 März 2013, 08:45:10 »
Guten Morgen
Die Zusammenstellung der Seefliegerhorste ist sehr interessant. Für mich ergeben aber noch zwei Fragen, die allerdings dieses Thema etwas erweitern würden, aber die Seeflieger der Kaiserlichen Marine hatte nicht nur Seeflieger, d.h. Schwimmer-flugzeuge.
Meine Fragen:
1. Welche Fliegerhorste wurden von den Marineluftschiffen benutzt, ich kenne Tondern und Nordholz.
2. Welche Fliegerhorste wurden von den Marine-Feldfliegereinheiten benutzt. Siehe dazu: Johan Ryheul: "Marinekorps Flandern",
      Verlag E.S. Mittler&Sohn GmbH, 1997.
Grüße und schönes Wochenende
Scharrenberg

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16648
  • Always look on the bright side of Life
Re: Seeflugstationen
« Antwort #23 am: 02 März 2013, 10:51:18 »
moin,

Welche Fliegerhorste wurden von den Marineluftschiffen benutzt, ich kenne Tondern und Nordholz
http://de.wikipedia.org/wiki/Jambol

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1537
Re: Seeflugstationen
« Antwort #24 am: 02 März 2013, 11:26:22 »
Hallo,

wenn man dieser Liste trauen kann, dann kommen alle in Meeresnähe liegenden Hallen in Betracht. Dazu die Standort, die ehemals deutsch, deutsch-besetzt oder verbündet waren. Im Binnenland waren aber auch Marine-Luftschiffe stationiert -> siehe Flughafen Leipzig-Mockau....

http://de.wikipedia.org/wiki/Luftschiffhalle#Verbliebene_historische_Luftschiffhallen_in_Europa

obs auch temporäre oder oder provisorische Landeplätze für Luftschiffe gab, geht aus dieser Aufstellung natürlich nicht hervor.

MfG

Ulli

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4716
Re: Seeflugstationen
« Antwort #25 am: 02 März 2013, 17:44:51 »
Guten Morgen
Meine Fragen:
1. Welche Fliegerhorste wurden von den Marineluftschiffen benutzt, ich kenne Tondern und Nordholz.
Grüße und schönes Wochenende
Scharrenberg
Hallo,
da kann die Seite http://www.luftschiffwaffe.de/
von Harry Redner weiterhelfen
"Lufthäfen
Von deutschen Luftschiffen benutzte Lufthäfen bzw. Luftschiff-Standorte
vor und bis kurz nach dem 1. Weltkrieg
in Betrieb (teilweise mit eigener oder fremder Gasversorgung)
und mit unterschiedlicher Hallenbestückung
Vorabbemerkung:
Von den Luftschiffen wurden rund 50 Häfen mit insgesamt etwa 100 Hallen genutzt. Es
werden nur Lufthäfen erwähnt, die vom Militär belegt waren oder in anderer Weise
interessant sind
. http://www.luftschiffwaffe.de/18hafen.pdf

Grüsse
Beate
« Letzte Änderung: 02 März 2013, 18:17:18 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline scharrenberg

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Seeflugstationen
« Antwort #26 am: 03 März 2013, 09:12:22 »
An Alle
Vielen Dank für die Antworten zum ersten Teil meiner Fragen, ich hoffe zu den Marine-Feldfliegereinheiten finden sich auch noch Details.
Einen schönen Sonntag
Scharrenberg

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4716
Re: Seeflugstationen: Festungsflugstation Wilhelmshaven
« Antwort #27 am: 17 Mai 2014, 16:56:20 »
Hallo,
wo genau befand   sich die Festungsflugstation Wilhelmshaven?
In einem amtlichen Dokument finden sich folgende Angaben:

Die Station bestand von Januar 1915 bis Februar 1917 und hatte eine Größe von 500 x 400 m.
Sie wurde begrenzt im Süden durch den Ems-Jade-Kanal, die Torpedowerft, die Krahn- und
Schwimmdockanlagen,im Osten durch die Stadt und einen Zaun,im Norden durch die Flugzeughalle, die Wohnbaracke und die Gebäude der Stadt Rüstringen, in Westen durch Schrebergärten, Hochspannungsleitung, Baumgruppen, Häuser und einen Wassergraben.
Es gab zwei durch Schlacke verfestigte Startbahnen von 300 m und 430 m Länge.

Hat jemand weitere Informationen oder sogar Pläne oder Karten aus diesem Bereich ?

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline OWW

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Seeflugstationen
« Antwort #28 am: 17 Mai 2014, 17:04:05 »
Hi Beate,

soweit ich weiss, war das am Fliegerdeich (heißt heute noch so). Siehe auch hier. http://www.ggs-whv.de/Download/Expose/Expose_Fliegerdeich.pdf

Gruß
Oliver

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4716
Re: Seeflugstationen
« Antwort #29 am: 17 Mai 2014, 18:27:55 »
Hallo Oliver,
danke für den Hinweis, am Fliegerdeich war die Seeflugstation.
Ich suche die Landflugstation, ist hier natürlich etwas "deplaziert" ,
aber ich hoffe, es findet sich ein "Wilhelmshavener "  der sich auch auf dem "Festland" auskennt.

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana