collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1585
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #885 am: 17 Januar 2019, 21:08:50 »
Wo sind denn die 260 Mio als Reparaturbedarf her? Wird immer absurder die ganze Disk mit allen Laien...

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7071
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #886 am: 18 Januar 2019, 06:46:41 »
Habe von einem ehemaligen Mitglied (Albatros) ein paar Bilder des Dampfers in der Werft bekommen mit der Bitte, diese zu veröffentlichen.

553 erklärt sich selbst
545 Oberdeck Blickrichtung Vorschiff
534 Hilfsmaschinenraum

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #887 am: 18 Januar 2019, 17:39:01 »
...und hier noch die restlichen Bilder von Albatros. Die Aufnahmen wurden am 18.10.2018 gemacht.

Bild 535  BB, Öffnung im Rumpf
Bild 536  Außenhaut, Richtung Heck
Bild 541  Heckansicht
Bild 542  Innenansicht
Bild 544  Hauptdeck, Richtung nach achtern

Nach den Aufnahmen zu urteilen habe ich so meine Bedenken, ob die 135 Mio. reichen...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline DEAT

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 39
  • Onward and Upward
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #888 am: 18 Januar 2019, 18:30:07 »
@BIG A & RonnyM, danke für das Einstellen der Fotos!

Wo sind denn die 260 Mio als Reparaturbedarf her? Wird immer absurder die ganze Disk mit allen Laien...

Das ist wirklich merkwürdig. Aber selbst 135 Millionen finde ich sehr viel. Zum Vergleich: Ich kenne nicht die Gesamtausgaben für die USCGC Eagle (ca. 20 Jahre älteres Schwesterschiff der Gorch Fock), aber die letzte Instandhaltung 2015 wurde mit 28 Millionen USD veranschlagt

Zitat
She is undergoing a $28m (£18m) refit - from keel to crow's nest - in preparation for what is hoped will be another 70 years of active service.

https://www.bbc.com/news/magazine-33543706

Auch sehr reißerisch ist der Artikel der BBC "Why is the US still using a Nazi tall ship?", haha, Clickbait, aber das nur am Rande.

Offline neg

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 210
    • 3dnavy
Viele Grüße
Robert

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #890 am: 19 Januar 2019, 08:59:45 »
...Danke Robert, eine Wohltat zu der bisherigen Berichtserstattung... top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #891 am: 20 Januar 2019, 13:46:41 »
Natürlich mit Erlaubnis von Marinetraffic etc.?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline lafet944

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 330
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #892 am: 21 Januar 2019, 08:20:31 »
...
Ich habe da so meine Bedenken, dass deutsche Werften in der Lage sind da mitzuhalten. :MV: Gerade weil die Prozedur hier ja bis zu 15 Jahre dauern soll. flop

Grüße Ronny

Hallo,

ich denke mal, die deutschen Werften kämen auch mit 2 Jahren aus, der Rest der Zeit wird wohl in der Behörde gebraucht. Und natürlich fürs Stop and Go während der Bauzeit, wenn sich die Wünsche des Bestellers ändern...

Viele Grüße

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #893 am: 21 Januar 2019, 12:51:23 »
»Beim Thema Gorch Fock könnte jetzt Fahrt reinkommen: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat nach ihrem Besuch beim Versorgungsbataillon 141 in Niedersachsen am heutigen Montag überraschend Kurs auf Bremerhaven genommen – wo das Segelschulschiff der Deutschen Marine demontiert im Dock liegt. Die Dreimastbark hatte vor allem durch die explodierten Kosten für eine Grundsanierung von sich reden gemacht.
Bislang hatten Ministerin und Ministerium sich nicht zu der Frage geäußert, ob die Sanierung, für die bereits rund 70 Millionen Euro ausgegeben wurden, fortgesetzt werden soll. Mal sehen, ob sich das nach dem Besuch von der Leyens heute ändert.
Weiter nach Entwicklung.«


https://augengeradeaus.net/2019/01/von-der-leyen-auf-dem-weg-zur-gorch-fock/

Auch das noch.  :O/S

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #894 am: 21 Januar 2019, 15:13:22 »
Moin lafett944,

habe zwischenzeitlich meinen Beitrag gelöscht, damit das Forum keine Schwierigkeiten bekommt.

Sicher, unsere Werften sind wohl in der Lage, SSS in 2 Jahren zu bauen. Allerdings habe ich Zweifel, dass sie auch fahren können.

Nur mal als Beispiel: U 31 absolvierte eine Sturmfahrt. U. a. sah man im Film die aufspringende Klappen in der Kombüse, wo sich der Inhalt auf dem Boden verteilte. Das kann sich kein Wohni-Hersteller erlauben. Der wäre längs weg vom Fenster. Das Ergebnis der Sturmfahrt war eine 4-jährige Werftinstandsetzung. Über die Kosten durfte man nix lesen. :|

Wie sah bzw. sieht es bei den Korvetten und Fregatten aus :? Verspätungen aufgrund mangelnder Ausführungen sind vorprogrammiert. Wie war das doch Anfang der 60ger Jahre :? Da wurden Zerstörer, Fregatten und Tender gebaut, pünktlich abgeliefert und fuhren. Genauso wie bei den S-Booten und M-Böcken.

Nein, ich glaube mit der Zeit hatte man festgestellt, dass man den Bund übern Tisch ziehen kann. Zwar so sanft, dass es eine Wohltat zu sein scheint. Traurig. Der Verdacht ist bei mir hinsichtlich der GF besonders ausgeprägt...

Grüße Ronny

...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline ziege

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 95
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #895 am: 21 Januar 2019, 17:42:52 »

Nein, ich glaube mit der Zeit hatte man festgestellt, dass man den Bund übern Tisch ziehen kann. Zwar so sanft, dass es eine Wohltat zu sein scheint. Traurig. Der Verdacht ist bei mir hinsichtlich der GF besonders ausgeprägt...

BINGO, Ronny

Damit ist alles gesagt !!!!!!!!!!!

Uwe

Online maxim

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 910
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #896 am: 21 Januar 2019, 19:01:26 »
Was man über die Fregatten und Zerstörer der 1960er liest, ist aber nicht immer "pünktlich abgeliefert und fuhren" ;) Sowohl die Klasse 101 als auch die Klasse 120 hatte diverse Defekte, insbesondere Risse in den Aufbauten, bei Hessen gab eine massive Verzögerung mit der Ablieferung und sie scheint eine lange Geschichte von Problemen mit den Turbinen gehabt zu haben, mindestens einige der Klasse 101 hatten am Ende keine voll funktionsfähige Maschinenanlage mehr...

Und das Desaster mit den U-Booten der Klasse 201 und Klasse 205 aus der gleichen Epoche dürfte wohl bekannt sein.

Kriegsschiffe werden in Kleinserie gebaut - da sind zumindest Kinderkrankheiten leider zu erwarten..

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1876
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #897 am: 21 Januar 2019, 20:06:51 »
" Ironie an"
Wäre es evtl.preiswerter die GORCH FOCK I wieder aufzubauen?  Zumindest scheint sie besser in Schuß zu sein als die zwote Version.
" Ironie aus"
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline jockel

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 740
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #898 am: 21 Januar 2019, 20:22:25 »
...da sind zumindest Kinderkrankheiten leider zu erwarten...

...auch bei den Booten der Schützeklasse gab es Anfangs Probleme:
Weil die aus zentralafrikanischem Ilomba-Holz gefertigten Aufbauten und Schotten (Querwände im Schiffsrumpf) durch Pilzbefall - so ein sachverständiger Augenzeuge - "weich, faul und schwammig" geworden sind, müssen sämtliche 30 sogenannten Schnellen Minensuchboote vom Typ "Schütze" mit neuen Aufbauten und Schotten versehen werden.
Quelle: DER SPIEGEL 28/1966: Faul und Weich

Gruß
Klaus

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1876
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #899 am: 21 Januar 2019, 21:25:30 »
Heute war die Super- Lobbyistin Frau v.d.Leyen zur Besichtigung des Schiffes. Mal sehen, wie es weiter geht.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner