collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5826
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #855 am: 15 Dezember 2018, 15:01:08 »
Zitat
über weitere Maßnahmen entschieden wird

Sofortige Rückzahlung der 85 mio. Euro
 :MZ:
Ulrich Rudofsky

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5202
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #856 am: 15 Dezember 2018, 15:03:59 »
Wie NDR-Online berichtet , soll in Kürze eine Krisensitzung im Bundesverteidigungs-Ministerium stattfinden
bei der über weitere Maßnahmen entschieden wird , auch eine Ausserdienststellung und Stopp der Arbeiten
wären denkbar , bisher sind schon ca. 85 Mill. Euro verpulvert worden .
                                                                                                                                    :MG:  halina
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Aus-fuer-Gorch-Fock-Krisentreffen-geplant,gorchfock1730.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline cocacabanabas

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 237
    • Modellbau-Projekte
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #857 am: 15 Dezember 2018, 16:16:38 »
Jetzt wird es immer bizarrer, nun ist bei der Instandsetzung auch noch Korruption im Spiel:

Der Spiegel
Ich fürchte, die Geduld beim Umgang mit dem maritimen Erbe dürfte bald aufgebraucht sein. Wenn die Vorwürfe berechtigt sind, dann kann das das Aus bedeuten.

https://augengeradeaus.net/2018/12/die-naechste-schlechte-nachricht-von-der-gorch-fock/

Erbarme sich doch bitte mal jemand und fackel die Jolle ab. Ist ja nicht mehr mit anzusehen...  :biggre:

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4122
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #858 am: 15 Dezember 2018, 17:04:14 »
Wenn dann noch Einzelheiten bekannt werden wie diese, daß nach der teueren Teakdeck-Belegung an Deck
kurz danach diese wieder herausgerissen wurde , weil man übersehen hatte , dass viele Stahlbleche auf
denen das Teak-Deck gelegt wurde , von Rostfraß befallen und erneuert werden mussten .
Da kann man nur mit dem Kopf schütteln , wo waren zu diesem Zeitpunkt die technischen Spezialisten der
Bauüberwachung vom Bundeswehrbeschaffungsamt in Koblenz und die von der Marine-Dienststelle , man hat
einfach die Werft nach Belieben wurschteln lassen ohne daraus Konsequenzen zu ziehen .

Es wird interessant sein , wenn die Endabrechnung kommt , wie hoch dann die Schadenssumme bzw. die
Gesamtkosten der Sanierung sein wird .

                                                                                                                                    :MG:  halina

Wie das Geld verschwendet wurde zeigt auch dieser Fotoausschnitt von der Stärke der Teak-Balken , für
ein Segler der nur noch 20 Jahre fahren soll , wäre auch die halbe Stärke vollkommen ausreichend .
« Letzte Änderung: 16 Dezember 2018, 16:07:28 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5202
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #859 am: 16 Dezember 2018, 12:39:05 »
Wie NDR-Online berichtet , soll in Kürze eine Krisensitzung im Bundesverteidigungs-Ministerium stattfinden
bei der über weitere Maßnahmen entschieden wird , auch eine Ausserdienststellung und Stopp der Arbeiten
wären denkbar
, bisher sind schon ca. 85 Mill. Euro verpulvert worden .
                                                                                                                                    :MG:  halina
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Aus-fuer-Gorch-Fock-Krisentreffen-geplant,gorchfock1730.html
Ministerium dementiert Stilllegungspläne
Zitat
Es gehe aber nur darum, sich einen Überblick über den Stand der Sanierungen verschaffen. Einen Bericht, wonach dabei auch über die Zukunft des Segelschulschiffs entschieden werden könnte, wies er indes entschieden zurück: «Es geht in keiner Form darum, das Projekt stillzulegen», sagte der Sprecher.
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article185596354/Ministerium-Ende-der-Gorch-Fock-derzeit-kein-Thema.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4122
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #860 am: 16 Dezember 2018, 13:38:50 »
Moin Beate ,

Warten wir also auf das Ergebnis der Krisensitzung , ein Abbruch der Arbeiten mit Stilllegung des Schiffes
würde das Ausbildungsprogramm der Marine erheblich erschweren .
                                                                                                                                Gruss  Günter

Hier noch die Liste der bisher im Arbeitsprogamm der Werft stehenden Tätigkeiten , die schon erledigt sind
oder noch ausgeführt werden müssen , erstellt vom Presse-und Informationszentrum Marine .

Edit : Wenn schon wie hier beschrieben , grosse Rumpfteile erneuert werden mussten , warum dann nicht
          eine komplett neue Aussenhaut , denn die restlichen Teilstücke müssen dann  wohl bei einem der
          nächsten Werftbesuche erneuert werden . Bemerkenswert auch , dass die verrosteten Spanten im
          Vorschiff ersetzt werden mussten .
« Letzte Änderung: 17 Dezember 2018, 14:59:27 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #861 am: 16 Dezember 2018, 15:03:55 »
...aufgrund der umfangreichen Beschaffungsregularien... müssen 15 Jahre eingeplant werden. :BangHead: Auf welchen Planeten wohne ich eigentlich :? :? :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5826
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #862 am: 16 Dezember 2018, 15:43:40 »
Ich kann mir gut vorstellen, dass das Verhalten der Werften mit der Marine und Regierung ist so wie hier in USA.  Andauernd Kostenüberschreitungen, die bewilligt werden.  Im Notfall Erpressung von Abgeordneten.  “Wir müssen weiterhin Marineschiffe bauen, sonst verlieren wir die Arbeiter, Schiffsbaukunst und die Zulieferer…….”
Ulrich Rudofsky

Online Rudergänger

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 732
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #863 am: 18 Dezember 2018, 21:16:26 »
Hallo,
Hier ein Link von der Bundespressekonferenz am Montag. Es gibt definitiv am Donnerstag noch keine Entscheidung über das weitere vorgehen.

Harald

https://augengeradeaus.net/2018/12/keine-entscheidung-ueber-gorch-fock-in-dieser-woche-erwartet/#more-32218

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5202
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #864 am: 20 Dezember 2018, 16:20:41 »
Zitat
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die Zahlungen für die Sanierung der "Gorch Fock" vorübergehend eingestellt. Sie möchte, dass zuerst die Korruptionsvorwürfe gegen einen Mitarbeiter der Bundeswehr geklärt werden, 
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Von-der-Leyen-stellt-Zahlungen-fuer-Gorch-Fock-ein,gorchfock1774.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Küstenkumpel

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 125
  • Ist das Ebbe oder Flut..oder watt?
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #865 am: 21 Dezember 2018, 00:28:17 »
Oh oh, das hätte ich von Granaten - Uschi nicht gedacht. Wo sie doch vorgestern noch sagte, dass die GF ein Stück Tradition ist. Sie steht wohl nicht auf Sowas. Jetzt war mir die Frau kurzfristig ein bißchen sympathisch...Schluß wieder!  :BangHead:
Gorch Fock....semper fidelis!

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1175
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #867 am: 21 Dezember 2018, 13:14:27 »
--/>/> SPON: Wehrbeauftragter gibt Bürokratie Schuld an Problemen bei der "Gorch Fock"

Gut das der Wehrbeauftragte auch noch seinen Senf dazu gibt. Wieso haben wir eigentlich eine Bürokratie, die wurde doch durch Unternehmensberater beraten und schlank gemacht.

Ansonsten ist der Artikel ein Quell von Informationen. :BangHead:

Offline sershen

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #868 am: 21 Dezember 2018, 13:54:52 »
Langsam aber sicher kann man am Sachverstand im Ministerium und auch in der Flotte verzweifeln. Bei Instandsetzungskosten von 135 Millionen gibt es eigentlich nur eine Lösung. Auftrag stoppen und sofort mit der Planung eines Neubaus beginnen. Dazu kann man durchaus auch Unterlagen nutzen, die sicher noch vom Bau der Schiffes vorhanden sind, und entsprechend den neuen Bedingungen modifizieren. In der Zwischenzeit wird weiter wie bisher ein Schiff geleast. Das sollte doch in Deutschland möglich sein.
Shershen

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7071
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #869 am: 21 Dezember 2018, 19:23:12 »
@sershen

Neubau würde bei den heutigen Planungsabläufen, Ausschreibeverfahren, Klagen und Gegenklagen etwa 5 Jahre brauchen um zur Verfügung zu stehen.
Die alten Pläne lassen sich auch nicht mal eben so leicht modifizieren, da sind heututage dermaßen viele Behörden beteiligt, Vorschriften zu beachten und Sicherheitsprüfungen zu durchlaufen dass eine völlige Neukonstruktion sicher preiswerter wäre.

Auch glaube ich dann nicht, dass eine deutsche Werft zum Zuge käme, andere Länder können das mindestens genauso gut und preiswerter (z.B. in der EU Polen; weltweit Peru...)

Zitat
und auch in der Flotte verzweifeln

Der betroffene Mensch, der sich hat bestechen lassen, war kein Marineangehöriger und auch nicht der Marine oder der Flotte unterstellt.
Das Marinearsenal "gehört" der zivilen Seite der Bw, auch wenn es in der Mehrahl der Medien so rüberkommtr als sei ein Marineangehöriger bestochen worden

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.