collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18444
  • Always look on the bright side of Life
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #810 am: 30 August 2018, 20:31:28 »
moin,

Haben hier Offiziere und Manschafften, die hier schreiben dazu keine Meinung?
Egal ob aktiv oder a.D. Und können dies auch klar zum Ausdruck bringen.
Das haben Axel und ich mM doch eindeutig getan.
Noch einmal meine Position in aller Kürze :
- ich bin, besonders aus (Sach-)Gründen der Schiffahrts-Ergonomie - gegen der Erhalt der jetzigen GF (II)
- wenn überhaupt Segelschiffs-Ausbildung, dann nicht auf einem Großsegler, sondern auf kleineren Schiffen bzw. großen Yachten, auf denen die Offz-Anwärter auch Verantwortungsposten übernehmen können und müssen und nicht nur Muskelmänner (und -Frauen) für's Brassen und Segelsetzen und -bergen sind.
Eine solche Ausbildung wäre für den Nachwuchs der seemännischen Unteroffiziere mindestens ebenso wichtig.

Da ich die GF als Auszubildender (Kadett), als Ausbilder (Segeloffizier) und als technischer Fachmann (Marinerüstungsoffizier) erlebt habe, traue ich mir in dieser Beziehung eine kompetente Antwort zu.

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 30 August 2018, 20:48:09 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7071
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #811 am: 30 August 2018, 20:50:55 »
Ich habe schlicht Angst vor Offizieren die IP-Adressen auswendig können aber beim Ablegen in der Mitte der Brücke stehen bleiben und auf Monitore schauen statt sich in die Nock zu bewegen; denen schlicht jegliches Gefühl für die See und das Verhalten von schwimmenden Einheiten die sich auch noch im Wasser bewegen fehlt.
Ich stimme Urs zu... mehrere Kleine wie "Etoile" oder "Belle Poule" würden es auch tun....

Axel
« Letzte Änderung: 31 August 2018, 07:32:56 von Big A »
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline VINI

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 256
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #812 am: 30 August 2018, 22:28:29 »
Hallo Urs, Hallo Axel,

in der Öffentlichkeit muss man sich als Schreiber auch etwas schützen.
Daher sind Aussagen auch allgemeiner abgefasst.

Jene, die die Eier in der Hose haben und dazu stehen, waren bestimmt nicht gemeint.

Für euch beiden einen extra Daumen hoch.  :MG:  top

LG VINI

Offline jockel

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 739
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #813 am: 31 August 2018, 08:29:12 »
...konnte man mir normalen Steuerzahler nicht vermitteln, warum wieder einmal bei einem staatlichen Projekt die Kosten explodieren und man anscheinend trotz verfallender Infrastruktur, massiven Problemen im Bildungssystem und zig Milliardengräbern bei Rüstungsprojekten solche Summen dafür übrig hat...

...weil die Politik den demokratischen Führungsanspruch - Primat der Politik - schon lange an das Kapital abgetreten hat. Wie sagte einst entlarvend eine gewisse Frau A. Merkel: "Aufgabe der Politik ist es, die Erwartungen der Märkte zu erfüllen."

Betreff der GF ist für mich weniger relevant ob die Marine einen Großsegler für ihre Offiziersausbildung benötigt oder nicht, sondern in erster Linie die ausufernden Kosten und die nicht vorhandene Transparenz wer sich hier die Taschen voll macht.

Gruß
Klaus

Offline VINI

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 256
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #814 am: 31 August 2018, 09:07:25 »
Moin, moin,

na endlich!!!!  :MG:  top

„Betreff der GF ist für mich weniger relevant ob die Marine einen Großsegler für ihre Offiziersausbildung benötigt oder nicht, sondern in erster Linie die ausufernden Kosten und die nicht vorhandene Transparenz wer sich hier die Taschen voll macht.“

Es geht nämlich gar nicht um die Ausbildung.
Auch ein hochmodernes Schiff kommt in die Jahre und brauch Wartung und auch Überholung.
Kosten für die Ausbildung fallen ebenso an. Hier steckt kein nachvollziehender wirklicher Grund dahinter.

Aber U Boote zu verschenken dafür ist genug Geld da.

Warum also das Traditionsschiff nicht erhalten?
Warum wird das Schiff inklusive der Ausbildung propaganda- mäßig niedergemacht?

Wir sind das Land, mit den höchsten Steuersätzen in Europa. ca. 60 % Steuern werden gezahlt.
Wir arbeiten ein halbes Jahr für den Staat.

Die Infrastruktur zerfällt.
Wo bleiben die Unsummen an Steuern?

Und mir kann keiner erzählen, das im Verhältnis zum Steueraufkommen das bisschen Pinaz für die Gorch Fock
die Bundeskasse sprengt. Einfach nur lächerlich diese Farce.

Traurig ist nur, das dies von vielen nicht erkannt wird.

LG
VINI

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #815 am: 31 August 2018, 11:16:34 »
...richtig VINI, schau dir doch die Politiker an. Kein Beruf gelernt, von kaufmännischen Fähigkeiten ganz zu schweigen. Die Rechnungshöfe sind zwar vorhanden, aber alles bleibt folgenlos für die Verursacher. Die Ohnmacht des Steuerzahlers. :BangHead:

Alleine die 135 Mio. für die GF. Viel schlimmer finde ich die Rechtfertigung mit dem Hinweis, dass ein Neubau mehr als 175 Mio. kosten soll. Dient also der Rechtfertigung und Basta. Nur das andere Länder beweisen, dass es auch günstiger geht, wird hier schlicht verdrängt. Es passiert ja einem nix... :angel:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1175
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #816 am: 31 August 2018, 13:07:21 »
...richtig VINI, schau dir doch die Politiker an. Kein Beruf gelernt, von kaufmännischen Fähigkeiten ganz zu schweigen. Die Rechnungshöfe sind zwar vorhanden, aber alles bleibt folgenlos für die Verursacher. Die Ohnmacht des Steuerzahlers. :BangHead:

Alleine die 135 Mio. für die GF. Viel schlimmer finde ich die Rechtfertigung mit dem Hinweis, dass ein Neubau mehr als 175 Mio. kosten soll. Dient also der Rechtfertigung und Basta. Nur das andere Länder beweisen, dass es auch günstiger geht, wird hier schlicht verdrängt. Es passiert ja einem nix... :angel:

Grüße Ronny

Nun da beist sich die Katze in den eigenen Schwanz. Die GF geht zur Reparatur in die Werft. Die Werft stellt zusätzliche Schäden fest. Wer hat jetzt den Mut stop zu rufen und einen Neubau zu beantragen. Weil ein Neubau dauert gefühlte 10 Jahre bis zur Kiellegung und da ist noch kein Streit im Haushaltsausschuss über unnötige Kosten mit eingeplant.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #817 am: 03 September 2018, 15:05:00 »
Der Fall Jenny Böken nimmt kein Ende:

 --/>/> WDR: Zeuge spricht von Mord an Jenny Böken
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #818 am: 03 September 2018, 18:21:59 »
...großes Fragezeichen :? Warum erst nach fast 10 Jahren... :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline jockel

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 739
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #819 am: 03 September 2018, 18:31:50 »
Eventuell ein Grund:
Zitat
Die Familie hofft natürlich auch, dass sich weitere Zeugen melden werden. Denn alle Straftaten, etwa Beihilfe, wären nach zehn Jahren verjährt – nur ein Kapitalverbrechen nicht.

Gruß
Klaus

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #820 am: 04 September 2018, 16:09:07 »
 heute ein Artikel in der Walsroder Zeitung...

Der Zeuge sagt aus, dass es zu einem Sauf- u. Sexgelage gekommen sei. Alkohol sei reichlich geflossen…

Ich kann mir nicht - auch nicht vor 10 Jahren - einen ungehemmten Alkoholfluß vorstellen. War nicht bei 2 Dosen Bier Mann/Tag Schluß :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7071
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #821 am: 04 September 2018, 18:08:27 »
Ja :MG:
Das war so

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #822 am: 04 September 2018, 18:39:47 »
Kann man sammeln, also 2 Dosen pro Tag bekommen und nach 10 Tagen dann 20 trinken?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #823 am: 04 September 2018, 18:50:32 »
...rechnerisch hast du recht Thorsten, aber wie löst du die Unterbringung :?

Die Wäsche unters Kofkissen - inne Hängematte :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #824 am: 04 September 2018, 19:12:24 »
Das kann ich, der nie gedient hat und nie auf einem Open Ship auf der GF war, nicht beantworten.  :/DK:

Wenn der Zeuge tatsächlich glaubwürdig ist, kann er aber im Verlauf weiterer Ermittlungen sicher was dazu sagen.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv