collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline neg

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 210
    • 3dnavy
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #765 am: 26 August 2018, 13:35:35 »
Gab es denn in den ganzen Jahren keine einzige unabhängige Studie über den Nutzen bzw. die Notwendigkeit eines Segelschiffs bei der Ausbildung von Marineoffizieren?
In meinen Augen muss eine Bundeswehr, die sich permanent über fehlende finanzielle Mittel beklagt, dem Steuerzahler schon die Frage beantworten, ob diese Form der Ausbildung die Kosten rechtfertigt. Oder ob es inzwischen bessere und gleichzeitig preiswertere Ausbildungsformen gibt.

Viele Grüße
Robert

Offline beck.Schulte

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 932
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #766 am: 26 August 2018, 13:51:28 »
Tach Robert. Wie soll das gehen? Mit was im Vergleich?  Wie will man die Leistungsfähigkeit, Teamgeist und was nicht alles von  Seglern und Nichtseglern bewerten?    Ist die Marine von Venezuela mit Segler gegenüber der der Türkei ohne Segler kampf- und seefähiger ?
Führt alles zu nix, weil es eine Frage des persönlichen Empfinden ist.
Gruß an den südlichen Rand der Republik von der Stadt die wo die GF zur Zeit beheimatet...und das noch lange !  :angel:

Offline neg

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 210
    • 3dnavy
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #767 am: 26 August 2018, 14:45:31 »
Viele Grüße zurück! :O/Y
Keine Ahnung wie das gehen soll, aber da gibt es sicherlich besser informierte Menschen als mich.
Es wird doch hoffentlich irgendeine Möglichkeit geben, den Ausbildungsstand zu erfassen und dann sollte man ihn auch vergleichen können.
Ich meine nicht die gesamte Marine, sondern einzelne ausgebildete Offiziere.
Viele Grüße
Robert

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1175
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #768 am: 26 August 2018, 15:53:04 »
Viele Grüße zurück! :O/Y
Keine Ahnung wie das gehen soll, aber da gibt es sicherlich besser informierte Menschen als mich.
Es wird doch hoffentlich irgendeine Möglichkeit geben, den Ausbildungsstand zu erfassen und dann sollte man ihn auch vergleichen können.
Ich meine nicht die gesamte Marine, sondern einzelne ausgebildete Offiziere.

Zumindestens die große Marine, die nur als Gast beim kleinen Bruder mitfahren darf hat anscheinend gewaltige Probleme:

https://news.usni.org/2018/06/06/navy-study-finds-junior-swos-major-gaps-seamanship-ship-handling-knowledge?utm_source=USNI+News&utm_campaign=2638d09614-USNI_NEWS_DAILY&utm_medium=email&utm_term=0_0dd4a1450b-2638d09614-230436329&mc_cid=2638d09614&mc_eid=f1337d69d3

Offline maxim

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 910
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #769 am: 26 August 2018, 15:54:57 »
Aber kann man dies durch das Fehlen eines Segelschulschiffs erklären? Wohl kaum!

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1175
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #770 am: 27 August 2018, 11:43:28 »
Aber kann man dies durch das Fehlen eines Segelschulschiffs erklären? Wohl kaum!

Deine Argumentation war doch, das man als Marine auch gut ausbilden kann ohne ein Segelschulschiff. :O/S

Offline maxim

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 910
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #771 am: 27 August 2018, 18:49:38 »
Die US Navy hat allgemein massive Ausbildungsprobleme. Die haben gerade erste zwei Zerstörer geschrottet, der eine, weil der Rudergänger - ausgeliehen von einem Ticonderoga-Klasse Kreuzer - nicht wusste, wie man Funktionen von einer Ruderkonsole auf der Arleigh Burke-Klasse auf die andere schaltet und so sich selbst in einem kritischen Augenblick die Kontrolle über das Ruder genommen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Segelschulschiff bei solchen Problemen helfen soll! Ich kann die Konsolen nicht richtig bedienen, dann setze ich halt Segel oder was!?

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5826
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #772 am: 27 August 2018, 19:55:37 »
Alle werden zustimmen.  Je mehr Erfahrung, je besser.  Segeln gehört auch dazu.  :MZ: :KS/:
Ulrich Rudofsky

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #773 am: 28 August 2018, 09:31:08 »
...und hier die Realität...

Seit dem 20.08. ist das rumänische Segelschulschiff SSS MIRCEA wieder auf Ausbildungsfahrt.
Die Reise mit Anläufen in Durres/Albanien, Split/Kroatien und Suda Bay auf Kreta soll bis zum 20.09. dauern.

An Bord befinden sich außer Kadetten aus Rumänien und verschiedenen anderen Nationen 43 deutsche Kadetten mit ihren 13 Ausbilder.

Im Gegensatz zu den anderen Kadetten dürfen unsere nicht aufentern und segelsetzen... :MS:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline beck.Schulte

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 932
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #774 am: 28 August 2018, 09:54:33 »
Tach Ronny. Is doch nicht ungewöhnlich, dass man nicht mit inne Masten krabbeln muss.  Wie auch hier......

Allen jungen und junggebliebenen Menschen bietet das Schiff die Möglichkeit, unter fachkundiger Leitung, ein Teil der CREW auf einem Traditionssegler zu werden. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Jeder kann sich mit seiner Persönlichkeit an Bord mit einbringen.

Ein Idee wäre doch, dass unsre Mädels und Jungs nen Shanty Chor bilden tun und wenn die annern anne Arbeit sind, diese mit  lustigen Seemannsliedern erfreuen tun.

Dann bis dann.   :sonstige_154:

Offline Tirpitzfan

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 23
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #775 am: 28 August 2018, 14:11:36 »
Hallo Herr beck.Schulte,
ich schreibe selten einen Beitrag, aber jetzt kann ich nicht anders.

Aus meiner Sicht haben Sie mit Ihrem letzten Beitrag etwas daneben gegriffen. Der letzte Absatz verunglimpft aus meiner Sicht unsere Offizersanwärterinnen und -anwärter. Haben Sie sich mal Gedanken gemacht, was die Anwärter empfinden müssen, wenn sie Ihren Beitrag lesen.

Denn unsere "Mädels und Jungs" würden liebend gerne aufentern usw.. Sie haben alle die Prüfung am Sicherheitsmast in Mürwik bestanden. Allerdings entsprechen die Sicherheitseinrichtungen auf der MIRCEA nicht den deutschen Anforderungen. Nur deshalb dürfen sie nicht aufentern. Aber diese Tatsache wird natürlich weggelassen, lieber sich gleich lustig machen - wie leider im Moment in vielen Bereichen unserer Gesellschaft.

Das Argument "unsere Vorschriften sind übertrieben" möchte ich jetzt nicht hören, denn ich bin davon überzeugt, dass - wenn etwas passieren sollte - Sie zu den Ersten gehören würden, der anmerkt "wie kann man nur bei den mangelhaften Sicherheitseinrichtungen". Und das Echo in der Presse mag ich mir garnicht erst vorstellen.

Übrigens: alles freut sich auf die Gorch Fock in 2019, denn wie man so hört, ist die MIRCEA nicht sehr beliebt (sehr dreckig, schlechte Verpflegung).

Also, das mit dem Shanty Chor war mehr als daneben, auch wenn es lustig gemeint sein sollte. Eigentlich wäre eine Entschuldigung bei "unseren Mädels und Jungs" angebracht.

Viele Grüße
Holger
(der Vater einer sehr engagierten Offiziersanwärterin)

Offline beck.Schulte

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 932
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #776 am: 28 August 2018, 17:22:03 »
Die Mädels und Jungs sind freiwillig und ohne Zwang bei der Marine. Haben also einen Beruf wie der Mauerer , Müllmann oder was auch immer. Ironie und Kritik bis hin zur in Fragestellung haben sie zu tragen wie jeder andere Beruf.
Ich sehe also nicht warum sich Soldaten verunglimpft fühlen sollten,  der Beamte aber z.B. zu ertragen hat, dass sein Berufstand ständig durch den Kakao gezogen wird.
Weiterhin bezahle ich die Angehörigen der Marine durch meine direkten und indirekten Steuern seit dem April 1962.

Ein Verunglimpfung , was immer darunter zu verstehen ist, war nicht beabsichtigt.
Das die Marine und ihre Führungsorgane  aber zur Zeit in großen Bereichen zur Ironie , ja teilweise zum Spott verführen sollte doch bekannt sein.
Gruß 

PS: Herr Tripitzfan, ich schreibe Ihnen gleich mal ne PN. Missverständnisse sollte man ausräumen
« Letzte Änderung: 28 August 2018, 17:38:12 von beck.Schulte »

Offline maxim

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 910
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #777 am: 28 August 2018, 18:51:58 »
Alle werden zustimmen.  Je mehr Erfahrung, je besser.  Segeln gehört auch dazu.
Ja, das mag sicher stimmen. Es schadet bei den heutigen Systemen sicher auch nicht, wenn man Erfahrung als Hacker hat, scheint mir sogar relevanter zu sein als Segeln. Man findet sicher noch eine Reihe anderer Sachen, die nicht schaden und Erfahrungen irgendwie nützlich wäre. Aber ich sehe immer noch kein - für mich - logisches Argument, warum heutige Offiziere auf einem Segelschiff ausgebildet werden sollten und z.B. in die Takelage müssen. Eine etwas praxisnähere Ausbildung kann da eigentlich nur besser sein. Es ist ja auch nicht so, dass man sie auch auf Einbäumen oder Galeeren ausbildet. So etwas gab es in der menschliche Geschichte auch mal.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #778 am: 28 August 2018, 19:01:06 »
...ach maxim, du hast es hier sehr deutlich kund getan, dass SSS - Segelschulschiffe überflüssig sind und nicht gebraucht werden.

Wir haben das zur Kenntnis genommen und nun ist gut.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline maxim

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 910
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #779 am: 28 August 2018, 19:06:17 »
Schön, ich verstehe nur nicht, warum die, die meinen, dass es ein Segelschulschiff braucht, nicht einfach ein paar klare Argumente hier schreiben, die erklären, warum Segeln auf einem Großsegler für die Ausbildung für ein modernes Kriegsschiff sinnvoll sei. Bisher finde ich primär Behauptungen, dass dies einen zu einem besseren Seemann machen würde - aber nicht warum. Man könnte auch behaupten, dass das Rudern auf einer Galeere einen zu einem besseren Seemann machen würde. Klingt für mich genauso logisch.