collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #375 am: 20 August 2011, 09:34:20 »
Hat wohl keiner mehr Bock drauf.......Kapitäne meiden die "Gorch Fock"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,780524,00.html

 :MG:

Manfred

Offline Captain Hans

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3199
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #376 am: 20 August 2011, 14:55:37 »
Kein Wunder, wer will sich schon einer mit derartigen Behandlung, wie Schatz es ertragen mußte,
auseinandersetzen.
,Nur wer sich ändert,bleibt sich treu"!!!
,,Nicht was du bist,ist das was dich ehrt,wie du bist,bestimmt den Wert"!!!

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5827
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #377 am: 21 August 2011, 00:50:40 »
Aber Einer aus dieser Tragödie wird sich nun nur 150 Meilen von mir recht schön einnisten und im “self-exile” sanieren und ein Buch und Hollywood Script schreiben (lese: an der Yale University  “vorlesen”  und dazu noch sogar einen Ehrenprofessortitel und ein anstandsloses PhD in der quasi Politkwissenschaft in 2-3 Jahren erwerben).   :O-|
« Letzte Änderung: 21 August 2011, 19:54:13 von Ulrich Rudofsky »
Ulrich Rudofsky

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #378 am: 28 August 2011, 12:06:15 »
Gorch Fock sticht wieder in See aber nur mit Motorkraft.....

http://www.ndr.de/regional/schleswig-holstein/gorchfock617.html

 :MG:

Manfred


Offline HJH

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 304
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #379 am: 28 August 2011, 20:33:09 »
Nun wird es noch lächerlicher als es ohnehin schon lange war. Ausbildung (!!!) für die Stammbesatzung im Motoren, nicht im Segeln.
Oh Deutsche Marine, wie tief bist Du gesunken.
Wenn die großen Segelschiffsreedereien wie Laeisz, Wencke, Rickmers usw. auch jedesmal solches Theater veranstaltetet hätten wie die Marine seit einigen Wochen mit der GORCH FOCK, wäre kein Großsegler je bis zum Kanal gekommen.
Wie soll es eigentlich aussehen, wenn es tatsächlich mal zum "Ernstfall" kommt?
Wahrscheinlich werden die "Seeleute" von heute dann schnell in Watte gepackt.
Gruß Hans

 

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #380 am: 09 September 2011, 20:17:20 »

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #381 am: 07 Oktober 2011, 22:44:03 »
Gorch Foch schon wieder in den Schlagzeilen!

http://www.mdr.de/brisant/boeken106.html

 :MG:

Manfred

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1826
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #382 am: 08 Oktober 2011, 07:43:08 »
Hallo zusammen,

der von Manfred verlinkte Artikel ist imho ein "schönes" Beispiel für das journalistische Stilmittel "Only bad news are good news!". Entweder den Verfassern ist das Auftreten eines möglichen --/>/> Stimmritzenkrampfes beim Ertrinken nicht bekannt, dann wäre die dem Artikel zugrundeliegende Recherche schlichtweg schlampig zu nennen, oder es wird bewusst verschwiegen, was ich als bösartig und tendenziös werten würde. Beides wirft ein bezeichnendes und denkbar schlechtes Licht auf die Journaille. :x

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch

« Letzte Änderung: 08 Oktober 2011, 12:34:24 von Schorsch »
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1794
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #383 am: 08 Oktober 2011, 12:22:30 »
Man koennt ja doch kotzen: "... immer wieder mit mysteriösen Todesfällen in die Schlagzeilen". Herrschaftzeiten was fuer ein Beruf!  :x

Was ich richtig, richtig tragisch finde, ist dass sich immer jemand finded, der die armen Hinterbliebenen in sowas einspannt. Ein Unfalltod ist wohl oft schwer zu fassen - die Banalitaet, die Ploetzlichkeit - Meschen scheinen da schwer nur mit klar zu kommen. Oft versuchen Hinterbliebene nach einem Unfall 'nachzuweisen', dass der Asphalt mangelhaft war, der Reifenhersteller geschlampt hat, die Leiter nicht normiert, das Fahrrad unzulaessig, ... alles, nur nicht einfach banales Schicksal. Das ist ehrenwert und total verstaendlich. Was ich immer schwirig finde sind die Kreuzfahrer, die auf solche Zuege aufspringen und sowas dann vorantreiben - Enthuellungsjournalisten, Robin-Hood-Anwaelte, ...   

Man kann als Deutscher Soldat kaum noch sterben, ohne dass es ein gerichtliches Nachspiel hat. Eine fragwuerdige Entwicklung.

Was die Rolle der Medien betrifft: Bei der HiTaTa im Jahre 1993 Hat Hans Joachim Uslar sehr schoen dargelegt wie gern manche Deutsche Medien der Marine ans Bein pinkeln. Hat sich nix dran geaendert.

Die Deutsche Marine muss entschieden in Informationspolitik investieren. Schaut man sich das Gorch Fock Debakel an hat man nicht den Eindruck, dass die Medienstellen der Marine der Presse gewachsen sind.

Ufo       

Offline Captain Hans

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3199
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #384 am: 08 Oktober 2011, 14:43:13 »
@ UFO

bin ganz deiner Meinung top

Bei der Marine springt die Presse sofort auf.
In der Handelsschiffahrt gibt es viel mehr Unfälle und auch Todesfälle aber da kräht kein Hahn danach. 
,Nur wer sich ändert,bleibt sich treu"!!!
,,Nicht was du bist,ist das was dich ehrt,wie du bist,bestimmt den Wert"!!!

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #385 am: 09 Oktober 2011, 18:14:36 »
aber ein paar Ungereimtheiten gibt es da schon......http://www.tagesspiegel.de/politik/der-mysterioese-tod-einer-kadettin/4735142.html

 :MG:

Manfred

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7074
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #386 am: 09 Oktober 2011, 18:53:11 »
Einfach mal wieder übles Geschmiere, es war zu lange ruhig...

Uslars Vortrag kenne ich auch (habe ihn mal sogar 1996 als Nachfolger auf einem Dienstposten abgelöst), aktueller denn je

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #387 am: 10 Oktober 2011, 09:18:07 »
Axel- nach wie vor hat doch der Spruch " Wenn entlich mal über eine Sache Gras gewachsen ist kommt irgend ein Kamel und frißt das Gras wieder auf " seine Bedeutung. Ist doch das "Schöne" an unserer Pressefreiheit.

Gruß - Achim- Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5101
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #388 am: 10 Oktober 2011, 09:40:23 »
@ufo  top :MG:

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #389 am: 10 Oktober 2011, 09:51:02 »
Ist doch das "Schöne" an unserer Pressefreiheit.
Gruß - Achim- Trimmer

Moin Achim,

meine Meinung,

in Fällen wie die beiden letzten auf der Gorch Fock sollten Ermittlungen so geführt werden das es keinerlei Ansätze zur Kritik daran gibt. Das scheint mir in beiden Fällen nicht so gewesen zu sein. Wenn es aber Verdachtsmomente gibt die warum auch immer nicht geklärt wurden, bin ich froh das wir diese Pressefreiheit haben!
Wenn es keinerlei berichtigte Kritik gibt wird ein Verfahren auch nicht wieder aufgenommen und dann wären diese Pressemitteilungen allenfalls Verschwörungstheorien oder eventuell sogar Verleumdungen, gegen das letztere könnte man vorgehen. Bei Verschwörungstheorien ist man allerdings wie an vielen Beispielen zu sehen ziemlich Machtlos.

 :MG:

Manfred
« Letzte Änderung: 10 Oktober 2011, 11:30:58 von Albatros »