collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"  (Gelesen 209413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AND1

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 599
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #30 am: 09 Dezember 2010, 20:32:53 »
6 Tote  in den letzten 12 Jahren hatte ich gelesen.
Schlechter Ausbildungsstand, die BW ist durch Geldmangel ausgeblutet, Beschaffung nach Haushaltslage. Zeigt sich im Afghanistaneinsatz keine Mun., keine korrekte Ausbildung auf Fahrzeugen und falsche Ausrüstung.Keine eigene Luftunterstützung viel zu lange Reaktionszeiten.
Die Kanadische Armee fährt mit geliesten Leo2-Panzern mit Minenschutz der BW und für die eigenen Soldenten zu teuer.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18473
  • Always look on the bright side of Life
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #31 am: 09 Dezember 2010, 20:37:41 »
hallo, Ulrich

Es ist unglaublich, dass ein Kapitän die Verantwortung für ein Unglück eines Matrosen oder Kadetten einfach auf dessen ungeschickte Seemannschaft und Fitness schiebt!

Da stimme ich Dir zu. So darf sich kein Kapitän äußern, wobei ihm in diesem Fall wohl wirklich kein sachlicher Vorwurf zu machen ist.


6 Tote  in den letzten 12 Jahren hatte ich gelesen.
Schlechter Ausbildungsstand, die BW ist durch Geldmangel ausgeblutet, Beschaffung nach Haushaltslage. Zeigt sich im Afghanistaneinsatz keine Mun., keine korrekte Ausbildung auf Fahrzeugen und falsche Ausrüstung.Keine eigene Luftunterstützung viel zu lange Reaktionszeiten.
Die Kanadische Armee fährt mit geliesten Leo2-Panzern mit Minenschutz der BW und für die eigenen Soldenten zu teuer.

was immer Du gelesen hast, Du scheinst es mM durcheinandergebracht zu haben - was meinst Du mit diesem Beitrag in diesem Thread ??

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7074
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #32 am: 10 Dezember 2010, 07:42:18 »
Erstens ist die Zahl von 6 Toten in 12 Jahren falsch, es waren 6 Tote seit Bau, denn einer ist in der Werft verunglückt (Arbeiter) und zweitens, die körperliche Fitness ist deutlich schlechter geworden. Was in den Jahren der Schule versäumt wurde kann nicht in kürzester Zeit durch die Bw aufgeholt werden. Daher ist die Aussage des Kdt grundsätzlich richtig!

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8323
  • Garstiger Piratenpascha
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #33 am: 10 Dezember 2010, 07:49:16 »
Könnte es sein, daß der Kapitän damit nur auf grundsätzliche Probleme verweisen will? Mangelnde Fitness ist ja wohl nicht das einzige Problem.
Sind die neuen "Tagessäcke" nicht geeignet für den Dienst auf einem Segelschiff bzw. werden sie ohne ausreichende körperliche Prüfung auf die "Gorch Fock" geschickt? Wie soll man sich als Außenstehender die Auswahl vorstellen?
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18473
  • Always look on the bright side of Life
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #34 am: 10 Dezember 2010, 08:15:03 »
hallo, Axel

Daher ist die Aussage des Kdt grundsätzlich richtig!

das mag ja so sein, aber zu diesem Zeitpunkt für die Hinterbliebenen als schmerzlich und herabsetzend zu empfinden und daher unangebracht.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #35 am: 10 Dezember 2010, 08:19:59 »
hallo, Axel

Daher ist die Aussage des Kdt grundsätzlich richtig!

das mag ja so sein, aber zu diesem Zeitpunkt für die Hinterbliebenen als schmerzlich und herabsetzend zu empfinden und daher unangebracht.

Gruß, Urs

Wozu dann wohl auch der Ausdruck „Tagessäcke“ gehört oder habe ich da etwas falsch verstanden.... :MV:

 :MG:

Manfred

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7074
  • Keep on running
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #36 am: 10 Dezember 2010, 08:54:23 »
Zitat
„Tagessäcke“

 :? :? :?

@ urs

concur

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8323
  • Garstiger Piratenpascha
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #37 am: 10 Dezember 2010, 09:00:14 »
 :-D

Militärisches Personal, welches noch ganz viele Tage bis zur Entlassung hat. Um diese tragen zu können, brauchen sie einen Sack oder Ranzen (WIKI: eine Lastentasche für den Rücken, siehe Tornister, Schulranzen oder Rucksack). Daher "Tagesack" oder "Ranzen".
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Albatros

  • Gast
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #38 am: 10 Dezember 2010, 09:21:39 »
@ Spee

Gut dann habe ich das in den falschen Hals bekommen, ist aber zumindest in diesem Fall missverständlich und wegen möglicher Angehöriger die hier eventuell mitlesen nicht angebracht.

 :MG:

Manfred

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5827
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #39 am: 10 Dezember 2010, 13:28:02 »
Diese quasi medizinische Begutachtung  vom Kapitän über den Stand der ”motorischen Fähigkeiten” seiner  Offiziersanwärter(inen) würde doch einige für Segelschiffstraining einfach untauglich machen und das hat der Kapitän seiner Aussage nach gewußt. 

http://www.medien.ifi.lmu.de/fileadmin/mimuc/mmi_ws0506/essays/uebung2-andreansky.html
Ulrich Rudofsky

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #40 am: 10 Dezember 2010, 14:45:57 »
Hallo Ulrich - ich bin der Meinung das der Kapitän eines Segelschulschiffes durchaus die Kompotenz hat eine solche Einschätzung zu geben denn als 1.Mann an Bord verfügt er sicher über genug Erfahrung in allen Bereichen.
Ich kenne nicht die Anforderungen an die Kadetten aber aus meinem Berufsleben kenne ich - ohne zu verallgemeinern - die heutige junge Generation und da können sich schon oft die Haare sträuben.Passt genau auf das was Axel geschrieben hat - die BW kann nicht die ganze Erziehung nachholen.
Mir stellt sich aber auch die Frage nach welchen Kriterien die Kadetten ausgewählt werden und ob diese Kriterien hoch genug sind. ( Genereller Eignungstest )

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #41 am: 10 Dezember 2010, 15:46:20 »
Stellt sich doch irgendwie die Frage, warum er die Leute dann machen lässt, wenn er sich sicher ist, dass sie nicht geeignet sind.


Gruß
Piet

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #42 am: 10 Dezember 2010, 16:11:41 »
Piet - mal eine Frage. Machst Du den Lehrmeister immer verantwortlich wenn der Lehrling ....
Kein Mensch kann in einen anderen Menschen hineinsehen und da sind Irrtümer/Fehleinschätzungen leider nicht ausgeschlossen. Traurig wenn es dann so endet aber wie oft muß man auch feststellen das der Mensch auch einfach mal sagt "Ich kann nicht - ich bringe diese geforderte Leistung nicht" - doch kaum. Selbstüberschätzung, übersteigerter Ehrgeiz - Leistungsdruck - ich kenne die Anforderungen an einen Kadetten nicht, denke aber keiner dieser Leute will als "Versager " dastehen.

Gruß - Achim - Trimmer   
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #43 am: 10 Dezember 2010, 16:21:31 »
Ich verstehe die Argumentation jetzt nicht mehr.

Zitat
Kein Mensch kann in einen anderen Menschen hineinsehen und da sind Irrtümer/Fehleinschätzungen leider nicht ausgeschlossen.

Zitat
ich bin der Meinung das der Kapitän eines Segelschulschiffes durchaus die Kompotenz hat eine solche Einschätzung zu geben denn als 1.Mann an Bord verfügt er sicher über genug Erfahrung in allen Bereichen.

Was gilt denn nun?

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5827
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: z. Zt. kein guter Stern über der "Gorch Fock"
« Antwort #44 am: 10 Dezember 2010, 16:39:26 »
Ich weiss nicht wie das in der Deutschen Marine gemacht wird, aber die US Naval Academy hat z.B. diese Anweisungen  für “physical and motor fitness”.
1.   Beim Aufnahmeantrag:
http://www.usna.edu/admissions/cfainstructions.htm
2.   Halbjährliche “Physical Readiness Test” Prüfungen sind auch, zumindestens bürokratisch , festgelegt. 
3.           Nachhilfe zur PRT Qualifizierung sowie die allgemeine Leistungsfähigkeit verschiedener Menschen wird beachtet.
http://www.usna.edu/Commandant/Instructions/COMDTMIDNINST%206110.2C_Midshipmen%20Physical%20Readiness%20Test%20(PRT).pdf
Ulrich Rudofsky