Technik und Waffen > Formeln und Begriffe

Wellenbilder...

(1/5) > >>

harold:
Die landläufige Meinung ist, ein Schiff macht Wellen, fährt es doppelt so schnell, machts halt doppelt so viele Wellen...
Dass dies Unsinn ist, möge man den Bildern entnehmen.



Aus einer Fotografie eines Schiffes in Fahrt (hat man denn Anhaltspunkte für eine Längenmessung!) kann man so mit ziemlicher Genauigkeit seine aktuelle Geschwindigkeit herausrechnen.

MfG
Harold

Scheer:
Wieso sprichst du plötzlich von halber und viertel Wellenlänge.
Der zu messende Bereich ist doch weiterhin von Scheitel- zu Scheitelpunkt, demnach doch eine volle Wellenlänge, oder ?

Ralf:
Mal so ganz doof von der Seite fragt: Du gehst hier doch nur von Wasser ohne Seegang aus, oder?

harold:
@ Scheer:
c) = halbes Lambda wie in b); d) = viertel Lambda wie in b). Hast Recht, ist missverständlich formuliert! Danke für den Hinweis, und Entschuldigung für meine Schussligkeit!

@ Ralf:
Ja; denn den Seegang kann ich als Rumpf-Designer nicht beeinflussen - und außerdem kommt der biestigerweise von allen möglichen Seiten mit allen möglichen Wellenhöhen und -längen daher, manchmal auch ziemlich unberechenbar.
Bei einer gleichbleibenden Dünung kann ich aber, wenn ich deren Länge abschätze, mit einer so angepassten speed gegenan fahren, dass  die "kommenden" und meine eigenen generierten Wellen sich teilweise überlagern und per Interferenz löschen.
Für´s Auswerten von Fotografien kannst du aber meistens Seegang und schiffsgenerierte Wellen recht gut auseinanderhalten, außer bei sehr geringen Geschwindigkeiten und kabbeliger See. Sobalds ne Luftaufnahme ist, sind die Bilder in jedem Fall eindeutig.
Ciao,
Harold

Ralf:
Danke, wieder etwas gelernt... Obwohl, das ist bei Deinen Beiträgen ja normal... Du erwartest doch aber nicht, dass ich darin irgend wann geprüft werde, oder? ;-)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln