collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)  (Gelesen 32669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3063
    • Luftwaffe zur See
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #75 am: 23 September 2015, 13:03:30 »
Moin Urs,

es ist ein Schreibfehler, sollte eigentlich heißen:

Gleitfluggeschwindigkeit = antrieblose Vorwärtsbewegung in der Luft.
Damit ist der stationäre Gleitflug gemeint,  bei konstanter Geschwindigkeit und Sinkrate, ohne abzuschmieren.
Jedes Flugzeug besitzt die Fähigkeit zum Gleitflug.  ;)

War fast eine gänige Art des Aufklärungsfluges, Motor aus, gleiten, auf Geräusche achten und sich nicht selber durch Motorengeräusche zu verraten, das da etwas in der Luft rumkurvt.  Nur als Beispiel: Durch diese Art des Fluges hatten die Russen durch ihre Polikarpow Po-2 ( U 2) "Nähmaschine" oft genug an der Ostfront dem deutschen Landser das Leben schwer gemacht.
 
« Letzte Änderung: 23 September 2015, 13:13:49 von redfort »

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16649
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #76 am: 23 September 2015, 13:17:12 »
moin, Axel,

Jedes Flugzeug besitzt die Fähigkeit zum Gleitflug.  ;)
der :wink: ist berechtigt.
Ein Crewkamerad (Marineflieger) vertrat die Meinung, daß diese Fähigkeit bei der F-104G eher gering ausgeprägt war.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3063
    • Luftwaffe zur See
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #77 am: 23 September 2015, 15:44:35 »

Ein Crewkamerad (Marineflieger) vertrat die Meinung, daß diese Fähigkeit bei der F-104G eher gering ausgeprägt war.

Gruß, Urs

Hi Urs,
kann ich mir gut vorstellen, hab mal als Jungenlicher mitbekommen wie so ein "Witwenmacher" aufs Feld geknallt ist, 3 km vorher und der wäre mitten ins  Dorf eingeschlagen .

Offline Tostan

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1341
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #78 am: 23 September 2015, 21:15:30 »
Damit ist der stationäre Gleitflug gemeint,  bei konstanter Geschwindigkeit und Sinkrate, ohne abzuschmieren.
Jedes Flugzeug besitzt die Fähigkeit zum Gleitflug.  ;)

Nicht nur Flugzeuge, auch Raufahrzeuge wie Shuttle oder SpaceShipOne. Wie gut ein Flugzeug gleitet wird durch die Gleitzahl bestimmt ... Gute Segelflugzeuge haben mehr als 1:60 kommen also mit einem Kilometer Höhe 60km weit. Das Shuttle hat eher 1:Ziegelstein dafür aber genug Anfangshöhe.

Nur als Beispiel: Durch diese Art des Fluges hatten die Russen durch ihre Polikarpow Po-2 ( U 2) "Nähmaschine" oft genug an der Ostfront dem deutschen Landser das Leben schwer gemacht.

Insbesondere die Nachthexen! Absoluter Respekt vor den Frauen was die mit den damals schon alten Mühlen noch geleistet haben.https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nachthexen