collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)  (Gelesen 32949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kulasec

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 6
    • www.hultschiner-soldaten.de
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #60 am: 18 September 2015, 15:19:54 »
Hallo,

ich interessiere mich sehr über den Einsatz japanischer Muster auf den HSK. Hier hat schon Hastei das mir bisher einzig bekannte Foto der E8A1 Dave am Bord der "Stier" gepostet. Ich habe das Foto in dem SOS Heft Nr. 51. Leider ist das Foto oben wohl abgeschnitten. Man sieht aber deutlich die japanischen Kokarden am Rumpf.
Ich vermute, daß sie eventuell belassen wurden. Was meint ihr dazu?
Gibt es noch eine bessere Abbildung von dem Flugzeug am Bord der "Stier"? Vielleicht in dem erwähnten Flugbuch der Stier, den ich leider nicht besitze?!
Ich möchte gerne das Flugzeug-Model von der Stier oder Orion basteln.

Viele Grüße

Miro

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #61 am: 18 September 2015, 16:10:22 »
Hallo kulasec - HSK " Stier "  :?  Ich denke es handelt sich um die " Orion " mit einer E8N - Dave

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16816
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #62 am: 18 September 2015, 16:13:50 »
moin, Miro,

Man sieht aber deutlich die japanischen Kokarden am Rumpf.
Ich vermute, daß sie eventuell belassen wurden. Was meint ihr dazu?
Es sind zur Täuschung aufgemalte britische Kokarden, ebenso wie eine fiktive Seriennummer.

Achim : ja ,  Stier kam nie auch nur in die Nähe des japanischen Machtbereiches.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #63 am: 18 September 2015, 16:32:36 »

Es sind zur Täuschung aufgemalte britische Kokarden, ebenso wie eine fiktive Seriennummer.


Die Seriennummer gab es wirklich allerdings war L5196 einer Fairey Battle zugeordnet.

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3076
    • Luftwaffe zur See
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #64 am: 18 September 2015, 16:46:29 »
Achim : ja ,  Stier kam nie auch nur in die Nähe des japanischen Machtbereiches.

Gruß, Urs


Moin,
dafür brachte der Versorger TANNENFELS eine Nakajima Typ 95 für HSK STIER mit,
wurde aber auf Übernahme durch STIER verzichtet.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #65 am: 18 September 2015, 16:53:10 »
Stimmt schon Axel - ich habe aber auch schon  diese Legende " Stier" mit E8N gelesen - deshalb mal mein Hinweis.

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline kulasec

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 6
    • www.hultschiner-soldaten.de
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #66 am: 18 September 2015, 19:12:05 »
Hallo,

vielen Dank für die prompte Antworten. Das wußte ich nicht, dass auf die Übername seitens der Stier verzichtet worden ist. Demnach stammt die Abbildung wohl von Bord der Tannenfels.
Übrigens, das sind japanische Kokarden und auch das z.Z. übliche Jap. Marine Tarnschema an den Tragflächen zu erkennen.

Gruß

Miro

Offline Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #67 am: 20 September 2015, 12:39:39 »

Das wußte ich nicht, dass auf die Übername seitens der Stier verzichtet worden ist. Demnach stammt die Abbildung wohl von Bord der Tannenfels.
Übrigens, das sind japanische Kokarden und auch das z.Z. übliche Jap. Marine Tarnschema an den Tragflächen zu erkennen.


Was spricht eigentlich für diese Annahme, ist das Foto wirklich an Bord der Tannenfels aufgenommen worden ?

Falls Stier tatsächlich ausscheidet wären als weitere Kandidaten noch Orion und Münsterland in Betracht zu ziehen...
Läßt der Bildausschnitt eindeutige Rückschlüsse zu ?

Gruß
Archer

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16816
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #68 am: 20 September 2015, 15:29:07 »
moin, Axel,

.. eine Nakajima Typ 95 für HSK STIER mit, [es] wurde aber auf Übernahme durch STIER verzichtet.
Warum eigentlich, wenn die Original-Flugzeuge des Stier so eine Enttäuschung waren ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Arado_Ar_231

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3076
    • Luftwaffe zur See
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #69 am: 20 September 2015, 20:58:17 »
moin, Axel,

.. eine Nakajima Typ 95 für HSK STIER mit, [es] wurde aber auf Übernahme durch STIER verzichtet.
Warum eigentlich, wenn die Original-Flugzeuge des Stier so eine Enttäuschung waren ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Arado_Ar_231

Gruß, Urs

Moin Urs,
ganz einfach, man hatte keine Platz dafür , die schiffsbauliche Gegebenheiten vom Schiff machten die Anbordnahme eines größeren Flugzeugtyps unmöglich, deshalb wurden die 2 Ar. 231 an Bord gegeben, weil 1 Ar. 196 einfach nicht passte und zweitens kein Leute die sich mit dem Typ auskannten. Aber dies konnte der Militärattache in Tokio nicht wissen, als er die Maschinen beschafft hatte.
Auf Orion war zumindestens ein eingewiesener Heinkel-Monteur "Kahl" der die Maschine in Japan übernommen hatte , mit an Bord gekommen.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16816
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #70 am: 20 September 2015, 21:13:29 »
moin, Axel,
Danke top

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline AND1

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #71 am: 21 September 2015, 21:45:58 »
Einsatz japanischer Muster auf den HSK    längere Reichweite soweit ich mich erinnern kann, bessere Start und und Ladeverhalten.
4. Nakajima E8N1
Der Hilfskreuzer ORION erhielt als Ersatz für sein unbrauchbar gewordenes Seeflugzeug zwischenzeitlich ein japanisches Schwimmerflugzeug vom Typ Nakajima E8N1, bekannt auch unter dem späteren alliierten Code-Namen »Dave«. Der 1934 entworfene zweisitzige Doppeldecker verfügte über einen zentralen Schwimmer und zwei Stützschwimmer. Die japanische Marine führte das Flugzeug 1935 als Typ 95 Modell l ein. Die E8N1, bzw. ihre weiterentwickelte Variante E8N2, blieben bis zur Ablösung durch die neuen Aichi E13A1 und Mitsubishi F1M2 in Dienst.

Technische Daten Nakajima E8N1
Gewicht:         Leermasse 1320 kg,  Startmasse 1900 kg
Spannweite:   10,98m
Länge:             8,81m   
Höhe:               3,84m
Antrieb:           ein 9-Zylinder-Sternmotor Nakajima-Kotobuki mit 426,5 kW (580 PS)
Höchstgeschw. 300km/h
Bewaffnung:    zwei7,7mm-MG
Besatzung:       zwei (Flugzeugführer und Beobachter)
 

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3076
    • Luftwaffe zur See
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #72 am: 21 September 2015, 23:24:31 »
Moin,

eine Auszug aus dem Flugtagebuch des HSK ORION.  ;)

Erfahrungsbericht !


Offline T-Mix

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 91
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #73 am: 22 September 2015, 21:50:42 »
Hallo,
das von Hastei und Miro gezeigte Foto der Nakajima entstand nach meiner Meinung an Bord des HSK Stier. Es gab ein weiteres Foto der Maschine aus einem Album eines Besatzungsangehörigen des Hilfskreuzers bei E-Bay auf welchem das Flugzeug nicht sehr deutlich, aber Einzelheiten des Schiffes besser zu erkennen sind. Mein Kleingeld hat aber leider für den Kauf nicht gereicht.
Gruß Ralf

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16816
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bordflugzeuge auf HSK (2 Fragen)
« Antwort #74 am: 23 September 2015, 09:24:54 »
moin,

Erfahrungsbericht !
Toll, was an Bord noch "nach-improvosiert" werden konnte top :MG:

Axel, Frage an Dich : was ist "Geleitfluggeschwindigkeit" ?
Könnte es sich um einen Tippfehler bei "Gleitfluggeschwindigkeit" handeln ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"