collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44  (Gelesen 2206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« am: 20 Oktober 2007, 13:23:16 »
Aus dem KTB der 6. Transportflottille (Quelle: NARA)


Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #1 am: 20 Oktober 2007, 13:50:57 »
Where did you find these documents?  :ML:
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #2 am: 20 Oktober 2007, 14:05:47 »
Aus dem KTB der 6. Transportflottille (Quelle: NARA)

Microfilm des US National Archives, PG-81929, Roll 3579

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #3 am: 20 Oktober 2007, 15:08:58 »
Aus dem KTB der 6. Transportflottille (Quelle: NARA)

Microfilm des US National Archives, PG-81929, Roll 3579
and can I find it on the internet?
We have complete german military archiv in Croatia, transleted on our language, but it is in marine military museum in Split wich is under Croatian navy and they don`t gave us anything. :x
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Online TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #4 am: 20 Oktober 2007, 15:30:15 »
Im Internet ist da leider noch nichts zu machen.

Das Original KTB ist im Bundesarchiv Freiburg,

Diese Akten sind in Großbritanien und in den USA verfilmt worden und liegen dort vor.

Leider sind ja von den vielen Häfen in der Adria nur einzelne KTBs erhalten.

Ich weiß das 1944 /45 viele Akten, seltsamerweise auch Akten aus dem Schwarzmeerraum, in Jugoslawien blieben und scheinbar in den 50 er Jahren auf  die einzelnen jugoslawischen Teilstaaten bzw. Archive verteilt wurden.
Hast Du davon vielleicht schon einmal etwas gehört ?

Woher stammen die Akten in Split ?

Übersetzung aus Originalakten, von Kopien aus Freiburg oder Filme.

Kannst Du da irgend etwas heraus finden ?

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #5 am: 20 Oktober 2007, 16:39:34 »
When Yugolsav army (partians) attacked Triest on 1.5.1945. they captured all german command  offices in the hills near Trieste (11. Sicherungsflotille, 10. Landungsflottille and so on). There they found KTB`s of these flotillas and take them. After war these KTB`s were transleted and one translation is in Military museum in Beograd (Serbija) (www.muzej.mod.gov.yu) and another is in Split (Croatia) in Croatian maritime museum (www.hpms.hr). I have only one small peace of this translation (KTB of 10.Landungsflottille - battle near island Vir on 12./13.10.1944.).

 
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #6 am: 20 Oktober 2007, 22:20:57 »
Real name for bay on island Pag, where KUMO "Maria Gabriele, was sunked is Šimuni. Today there is a big ACI Marina
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline Ferenc

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 837
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #7 am: 23 Januar 2010, 22:35:46 »
Hallo,
Habe beim schmökern diese alte Beitragsreihe gefunden.
Beim Vergleich mit meinen alten Tauchlogbüchern habe ich festgestellt, dass ich bereits einmal und zwar am 20.03.1995 im Hafen/damals neuerrichtete ACY Marina von Simoni auf der Insel Pag an den Resten eines Holzschiffes getaucht habe.

In meinem Logbuch habe ich eingetragen:
"20.03.1995; Tiefe 7,6 Meter; Dauer 61 Minuten;
Wir gingen im Hafen ins Wasser. Genau auf Höhe bzw unter dem Bootskran für die Jachten liegt ein Holzwrack. Der Rumpf ist noch vorhanden. Ich fand ein paar Patronen die auf eine militärische Verwendung hindeuten. Robert verfehlte das Wrack. Von den Kroaten wurde später erzählt, es könnte sich um ein Partisanenschiff handeln."

Die im KTB angegebene Tiefe von 6 Metern passt zu meiner maximaltiefe des Tauchganges von etwas über 7 Metern.
Ich gehe nun davon aus, dass ich damals am Wrack des Kümos Marie Gabriele getaucht habe.
Leider habe ich damals noch keine Gedanken ans Unterwasserfotografieren verschwendet.


Gibt es über das Schiff selbst noch Daten oder Informationen?

Grüße
Ferenc
 :roll:

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16644
  • Always look on the bright side of Life
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #8 am: 24 Januar 2010, 13:34:51 »
Hallo, Rene,

gute Quelle + Info  top

Frage zum Titel: Ich habe "Totalverlust" bisher immer  als "Schiff mit ganzer Besatzung" (Gröner schreibt dann "+++") verstanden.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #9 am: 24 Januar 2010, 14:42:08 »
@ Urs, in den Unterlagen Kriegsmarine bedeutet Totalverlust immer nur, daß das Schiff/Boot nicht mehr gehoben/geborgen/repariert werden kann. Hat nichts mit den Personal-Verlusten zu tun.

@ Ferenc, Marie Gabriele müßte ein ital. Kümo gewesen sein. hatte evtl. bei Verlust noch seine ital. Zivil-Besatzung an Bord.

Grüße
René

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #10 am: 24 Januar 2010, 18:34:51 »
Laut italienischer Quelle war der Name des Motorschiffes "Maria Gabriella II", 358 BRT, gebaut 1943. Eigentümer Agostino Gardano, Ancona. Ob es sich bei der Größe noch um ein Holzschiff handelte?

Online SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1686
Re: Totalverlust des Kümos " Marie Gabriele " am 21.07.44
« Antwort #11 am: 24 Januar 2010, 20:22:46 »
Habe hier das Datenblatt einer CETINA, fertiggestellt 1949, 458 BRT als größtes hölzernes Küstenmotorschiff der östlichen Adria:

Baubeginn April 1943 bei Cantieri Navali "San Giusto" in Pirani als ALCIONE, Reeder: "Flumar" Traffici Marittime e Fluviale, Rom
Bau kriegsbedingt unterbrochen
1945 vom Stapel als PIRAN 1 und nach Mali Losinj zur Fertigstellung geschleppt
1948/39 nach Kraljevica zum Weiterbau
1955 Obalna Plovidba, Rijeka
1958 Losinjska Plovidba, Mali Losinj
1966 AHDI Phoebus D. Kyprianou, Beirut
04. 1982 dort abgebrochen

REINHARD