collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: gesunken MFP`s in Adria  (Gelesen 30104 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #15 am: 26 Juni 2008, 11:31:17 »
Ich bin froh, dass ihr Wissen kann Beitrag zu diesem Forum. :MG:
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline Black-Pearl

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #16 am: 15 September 2011, 15:02:31 »
Hallo,

ich bin neu hier und habe diesen Beitrag gefunden.
Vielleicht könnt ihr mir helfen:

Wir haben bei Rab/Kroatien beim Tauchen ein unbekanntes Wrack gefunden. Vermutlich ein MFP.
Es steht aufrecht auf dem Grund und sieht recht unbeschädigt aus. Wir konnten keine Mienen oder Torpedotreffer erkennen.
Lediglich in der Mitte sind beide Bordwände vermutlich durch den UNtergang bedingt aufgespaltet.
Nach der Laderampe kommt die Bewaffnung wie folgt.
Geschützturm mit einem 4 - ling ( Flag ). Danach eine einzelne Flag. Danach die kleine Kanone. Dann Steuerstand ( Schaut zumendest so aus) Nach dem Steuerstand am Heck noch eine Falg - Zwilling.

Wie kann ich jetzt erkennen, welches es ist?
Wo sind die Schiffe gekennzeichnet? Nummer oder Name des Schiffes ...
Gibt es Bilder von diesem Schiffstyp?
Gibt es Informatieonen über Ladung / Geschichte / Unterscheidungsmöglichkeiten...?"

Ich würde gerne mehr erfahren über dieses Wrack.



Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #17 am: 28 Oktober 2011, 12:01:04 »
nothing new?
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline HolgerE

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 5
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #18 am: 25 Januar 2012, 23:25:38 »
2.5.1945. F - 944; Tagliamentomundung; selbst vernichten
2.5.1945. F - 1044; Tagliamentomundung; mine
 


Weiß jemand Näheres über die Geschehnisse an der Tagliamentomündung am 02.05.1945 - dort sind wohl auch einie Räumboote (R6, R8, R 10, R 187) selbst versenkt worden. Ein Angehöriger ist im Rahmen dieser Geschehnisse in Britische Gefangenschaft geraten.
Wer weiß, wo ich die KTB der 10. Landungsflottille einsehen kann? Gibt es da was digitales?

Danke.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7595
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #19 am: 25 Januar 2012, 23:41:12 »
Hallo Holger,

ein lückenhaftes KTB ( Papier ) liegt im Bundesarchiv-Militärarchiv Freiburg.

Teile des KTBs als Film befinden sich bei einigen Mitgliedern der Datenbank - Mitarbeiter.

Die genaue Erforschung der Vorgänge in der Tagliamentomündung ist sehr schwer.

Minen,S-Boote, Flieger durch die Briten.
Partisanen an Land, Sturm und Selbstversenkungen der Deutschen

Beute anderer Schiffe durch die Briten.

Man müßte ein britisches KTB bekommen um genauer weiter zu kommen.


Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #20 am: 25 März 2012, 17:02:27 »
I finally find MFP-625.
After almost 10 years of searching, the ship is discovered.  :MLL:
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7595
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #21 am: 25 März 2012, 23:24:03 »
Meinen Glückwunsch dazu.

Wie sagt man, wer sucht der findet, auch wenn man 10 Jahre dazu einsetzten muß.

Ich frage auch nicht wo F 625 liegt.

Denk aber irgendwann, wenn die Sonnen noch besser scheint, an ein schönes Unterwasserfoto für unsere Datenbank.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #22 am: 25 März 2012, 23:57:53 »
Danke Theo

Die Suche dauerte 10 Jahre, aber mehr als eine Suche in den Archiven und den Fischern.
Einmal habe ich verengt den möglichen Bereich der durchsucht werden soll, fanden wir es für nur 3 Stunden.

Hier sind ein paar Bilder ist nicht gerade die beste Qualität, aber ich werde bald besser sein.

Bild 1. - einer der drei Propeller

Bild 2. - sehen dem Steuerhaus
"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline Black-Pearl

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #23 am: 28 März 2012, 11:49:46 »
Herzlichen Glückwunsch, Super!

Wie hast du das Schiff identifiziert. Hast du irgendwelche Beschriftung gefunden?
Wie tief liegt es denn?

Ich bin im Mai wieder in Kroatien tauchen und will dort das vermutliche MFP-433 identifizieren. Ich mach dann bestimmt auch ein paar Bilder :-)

Bis dahin beste Grüße

Offline Kroatischemarine

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #24 am: 28 März 2012, 17:29:00 »
Erfordern keine Identifizierung des Schiffes, weil es sich befindet, wo genau die Schlacht war im Oktober 1944.
Darüber hinaus versenden wir eine Ruder, was bedeutet, dass keine Klasse D bedeutet.
Das ist 100000% MFP-625.

Die Tiefe und die genaue Ort wird Ihnen nichts sagen, aber ich kann nicht untersuchen, alles über das Wrack.

If You want to dive on it, fell free to contact me.

"Ich habe mein Pflicht getan"
Freg.Kpt. Karl-Friedrich Birnbaum

Offline HolgerE

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 5
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #25 am: 02 April 2012, 20:47:45 »
Hallo Holger,

ein lückenhaftes KTB ( Papier ) liegt im Bundesarchiv-Militärarchiv Freiburg.

Teile des KTBs als Film befinden sich bei einigen Mitgliedern der Datenbank - Mitarbeiter.

Die genaue Erforschung der Vorgänge in der Tagliamentomündung ist sehr schwer.

Minen,S-Boote, Flieger durch die Briten.
Partisanen an Land, Sturm und Selbstversenkungen der Deutschen

Beute anderer Schiffe durch die Briten.

Man müßte ein britisches KTB bekommen um genauer weiter zu kommen.


Gruß

Theo

Danke, aber der Weg nach Freiburg ist weit.... gibt es eine Möglihckeit, die angesprochenen Forumsmitglieder wegen dem KTB zu konaktieren?

Danke und Grüße Holger

Offline Medea 45

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #26 am: 27 Juli 2012, 16:17:35 »
Unternehmung Tagliamentomündung am 2.Mai 1945


An obiger Aktion nahm ich als Signalgast der Medea (3. Geleitflottille) teil und kann dazu nachstehende  Aussagen treffen:
Als sich abzeichnete, dass die Besetzung von Triest durch Tito-Truppen nicht zu verhindern war wurde das riesige den  offenen Hafen schützende U-BOOT- Sperrnetz teilweise geöffnet. Durch diese Lücke verließen die noch im Hafen liegenden deutschen Boote in den frühen Morgenstunden des 2.Mai, vollgestopft mit deutschen Soldaten vieler Waffengattungen, Triest, um der drohenden Gefangennahme durch die Partisanenarmee zu entgehen.
Alle Boote wurden im Laufe des Vormittags auf den flachen Strand gesetzt und mehr oder weniger problemlos entladen, um sich der dort operierenden neuseeländischen Panzertruppe zu ergeben.
Von deutscher Seite waren etwa 25 – 30 Einheiten beteiligt. Darunter auch etwa 6 – 8 MFP, für die dieses Vorhaben so richtig in ihr Aktionsprofil passte ( 1 Siebelfähre ? ).
Außer dem lückenlosen Sperrfeuer zur Abwehr der auftauchenden Jagdbomber gab es keine Kampfhandlungen. Die zwischen den Parlamentären ausgehandelte Vereinbarung besagte, dass alle angelandeten deutschen Soldaten bis 18 Uhr die Waffen abzugeben haben und sich auf dem Gelände des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Sanatoriums einfinden müssen.   

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9278
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #27 am: 27 Juli 2012, 16:26:21 »
Hallo,

vielen Dank für die Information & ein "Herzlich Willkommen" im Forum.

 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22347
  • Carpe Diem!
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #28 am: 27 Juli 2012, 18:25:16 »
Ich verschiebe das Thema mal in den HMA-Bereich.

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier!  :O/Y

Medea 45, hättest Du eventuell Lust und Gelegenheit darüber einen etwas ausführlicheren Bericht für unser Historisches Marinearchiv zu schreiben, etwa in dieser Art:
http://historisches-marinearchiv.de/sonstiges/sonstiges.php#Erlebnisberichte

Falls ja, kannst Du mich auch gerne per PN kontaktieren. :)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7595
Re: gesunken MFP`s in Adria
« Antwort #29 am: 27 Juli 2012, 18:42:24 »
Hallo Medea 45,

herzlich willkommen in unseren Reihen.

Einen Augenzeugen wie dich suche ich / wir/ schon seit ewigen Zeiten.
Thorsten hat mir die Worte aus dem Mund genommen !
Es wäre wiklich schön wenn Du uns zu den letzten Tagen in Triest  1945 und besonders in der Tagliamentomündung etwas mitteilen könntes.
Vielleicht vorab schon Deine Einheit 1945.
Wir müssen doch noch versuchen einmal die dort versenkten und von den Briten erbeuteten Boote zusammn zu bekommen.
@ Peter K
Hatten wir nicht schon vor vielen Jahren etwas begonnen ?

Also Medea 45,
nochmals willkommen

Theo

PS.: In welche Ecke Deutschlands lebst Du ?



...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !