Boardleben > Off Topic

Gefechtszeichnungen Dänemarckstr

(1/2) > >>

Josef:
Schönen Sonntag alle!
Nachdem Bernd mir die Hartrichtungsdaten für díe achteren Türme der Hood nach Stb-voraus übermittelt hat (grundsätzlich bis 30°; Schiffsbe-schädigungen durch den Luftdruck ausschließend: Y-Turm bis 40°, X bis 30°) ist es erklärbar, warum Hood auf ihrem Kurs von 300° die Prinz Eugen nicht mit allen 4 Türmen erreichen konnte. Offen bleibt noch, warum sie das nicht getan hat, als sie um 0555 auf 280° ging. Das hätte den Winkel auf fast 60° geöffnet. Bei fast allen Gefechtszeichnungen stoße ich auf das gleiche Phänomen.
Mir Gedanken darüber machend, habe ich mal auf der Hood-Website die ADM 234/509 geöffnet und die Zeichnung B der Tracks ausgedruckt. Das gleiche Spiel. Aber hier kommt noch was hinzu:
Unten, im britischen Kurs, sind die Minuten mit angegeben. Ich, wie ich nun mal bin, habe nachgemessen. Beim britischen Kurs beträgt die Wegstrecke zwischen 0555 und 0600 Uhr 36,5 mm (habe den Ausdrück vergrößert, aber das ist ja egal, weil es hier um das Verhältnis geht). Das ergibt nach Adam Riese in der Verhältniskeitsrechnung 5 Min. = 36,5 mm; 7 Min. = 51,1 mm. Die Wegstrecke auf dem oberen Bismarck-Kurs müßte also bei gleicher Geschwindigkeit und gleichem Maßstab 51,1 mm betragen. Pustekuchen!!, denn dort beträgt die reine Luftlinie zwischen 0553 und 0600, warum auch immer, 70 mm. Nun sitz ich hier und überlege, warum Bismarck beim gleichen Maßstab und gleicher Geschwindigkeit mehr Wegstrecke zurücklegt. Bekam Bismarck Flügel oder wurde die Zeichnung geschönt?
Probiert das doch mal aus, Größe des Ausdrucks ist egal (aber nicht "Verzerrung zulassen")
Wie gesagt, schönen Sonntag noch!

Josef

Mario:
Wieso eigentlich die gleiche Geschwindigkeit ???
PoW lief doch höchstens 28 knoten, oder irre ich hier ???

t-geronimo:
Der britische Verband soll knapp 29 kn gelaufen sein.

Die Konstruktionsgeschwindigkeit der KGV-Klasse betrug wirklich 28 kn, aber bei Nennleistung.
Bei 10% Überleistung der Maschine war vielleicht ein klein wenig mehr drin für kurze Zeit.
Aber keinesfalls als Dauerhöchstgeschwindigkeit.

Der dt. Verband lief 30-30,5 kn, PG machte teilweise Dampf für 32,5 kn.

Josef:
@ Thorsten

Ja, der dt. Verband konnte das laufen, aber im KTB "PG" steht 27 kn, irgendwo steht dann später: "....die Fahrt von 28 kn konnte gehalten werden". Ich hab noch mal zurück geblättert, aber keine Fahrterhöhung verpaßt.
Und was die Briten betrifft, da steht in allen Dokumenten 28 kn.

Josef

Josef:
An besagter Zeichnung habe ich einen weiteren Fehler entdeckt, der die Qualität der Zeichnung in Frage stellt:
Den Minutenabstand auf dem Kurs des brit. Verbandes mit dem Zirkel von 0555 bis 0556 abgemessen, ergibt sich durch durch das Weiter-stecken bis 0600 bei meiner Ausdrucksgröße eine Differenz von 2,5 mm Minus.
Soweit zur Qualität von amtlichen Zeichnungen!!!

Josef

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln