collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Zielschiff Hessen  (Gelesen 1918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4098
Zielschiff Hessen
« am: 07 Juli 2007, 11:46:20 »
Hallo,
ich habe da eine Frage zum Zielschiff Hessen.
1. War der  Schornstein gelb gemalt ?
2. Fuhr sie nur ferngesteuert wenn Schlachtschiffe auf (mit) ihr übten ?
3. Wie sahen die Maßnahmen aus,die getroffen wurden um ein sinken zu verhindern ?

Gruß Hastei

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7727
Re: Zielschiff Hessen
« Antwort #1 am: 07 Juli 2007, 11:57:58 »

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Re: Zielschiff Hessen
« Antwort #2 am: 07 Juli 2007, 12:32:21 »
Moin auch

Da hatten wir doch schon mal was:

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,398.0.html

Grüße:
Chrischnix

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4098
Re: Zielschiff Hessen
« Antwort #3 am: 07 Juli 2007, 18:05:09 »
Hallo,
@Kalli, danke, das Bild habe ich auch, sogar noch welche.
@Chrischnix , auch Dir Danke.

Aber, Frage 1 und 3 sind noch nicht beantwortet. Weis jemand mehr ?

 Gruß Hastei

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3868
  • Jörg K.
Re: Zielschiff Hessen
« Antwort #4 am: 07 Juli 2007, 19:13:05 »
Hai

Frage 1.
:/DK:
Frage 3:
Ich hab nur wenig gefunden: Es wurde wohl der Panzerschutz etwas erweitert und einzelne Räume und Abteilungen erhielten eine Korkfüllung.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3873
Re: Zielschiff Hessen
« Antwort #5 am: 29 Februar 2012, 19:44:51 »
hallo hastei , wie ich festgestellt habe sind Deine Fragen 1-3 zu diesem Thema noch nicht beantwortet worden die ich als
Zeitzeuge nun geben kann .

zu Frage 1 :  der Schornstein war nicht gelb gestrichen und hatte das Normalgrau so wie das Schiff. Da beim Übungs -
                   Schiessen meistens der Schornstein zertrümmert wurde, waren Ersatzschornsteine in Kiel , Swinemünde
                   und Gotenhafen deponiert evtl. mit gelber Menninge-grundierung.

      "      2   die HESSEN wurde bei jeder Schiessübung mit allen Kalibern vom Fernleitboot BLITZ ferngesteuert und konnte
                  bis zu 7 Stunden mit 5 Fahrstufen gesteuert werden . Beim Schiessen mit bis zu 15 cm-Granaten blieb eine
                  kleine Crew in einem gepanzerten Schutzraum an Bord, damit die Trefferaufnahme schneller durchgeführt
                  werden konnte . Beim Schiessen mit grösseren Kalibern ging zur Trefferaufnahme die BLITZ längsseits .

     "      3   die HESSEN hatte einen Gürtelpanzer von ca. 90- 220 mm und war so beim Schiessen mit Sprenggranaten mit
                 10 % Gefechtsladung ganz gut geschützt, ausserdem wurde das Vorschiff um 10 m verlängert so dass genügend
                 Platz war für die Füllung mit leeren Fässern .In einigen Publikationen wird von Korkfüllung gesprochen, diese
                 wurde nur versuchsweise auf der ZÄHRINGEN verwendet . Zur Aufnahme der Freiwache und für Hilfseinsätze
                 stand der Hochsee-und Bergungsschlepper NORDER ständig zur Verfügung .
                                                                                                                                      es grüsst Halina
                                                                       
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman