collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer  (Gelesen 21177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #60 am: 06 Juni 2008, 17:31:55 »
Hallo Horst,

ja Joerg hat wirklich recht.

Selten kann man so schöne Sachen sehen, und dann noch in Srie.

Mit hohen Nummern meinte ich dass  die Fähren 1941/42 Nummern von ca.10 bis 30 hatten.

Mamn weiß ja kaum etwas zu dieser Zeit !

Die höheren Nummer habe ich 1942/43 .

Zur Probe einmal:

01.09.43       3.Landungs-  Flottille meldet folgenden Bestand an Fahrzeugen:
                 F 142, F 168, F 305, F 312, F 313, F 325, F 326,
                 F 333, F 339 (San.), F 342, F 372 (zur Grundüber-
                 holung in Varna), F 373, F 374, F 386 (zur Grund-
                 überholung in Varna), F 401, F 469 (zur Grundüber-
                 holung in Sewastopol), F 471, F 472, F 474, F 534,
                 F 536, F 537, F 539. Als Neuzuführung werden erwar-
                 tet F 561, F 564, F 573, F 574. Folgende Siebelfäh-
                 ren des bisherigen Lw-Flottille 1 wurden als 5.Gr.
                 in die Flottille übernommen: SF 115, SF 116, SF 117,
                 SF 118, SF 119, SF 120, SF 121, SF 122, SF 145.


  Es gibt noch viel zu tun !

Nochmals Dank

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Cindywoff

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #61 am: 07 Juni 2008, 13:06:10 »
Hi Theo, das ist doch mal was. Was ist mit den Mannschaften passiert? Sind die mit in die 5.Gruppe gekommen oder wurden die zurück in die Heimat versetzt? Mir fehlt (ebenso der WAST) ab dem Datum 13.11.1942 - 23.07.1945 (Entlassung aus brit. Kriegsgefangenschaft). Wir wissen von der Verwendung 44/45 FL.S 12 und FL.B 601. Hat da vielleicht die Verschmelzung der Mannschaften von Heer, Luftwaffe und Marine zu speziellen SS-Fährenflotillen zu tun. Denn wenn garnichts in Erfahrung zu bringen ist und vor allem lt. Aussage meines Vaters und meiner Mutter haben beide ihre Papiere am Kriegsende vernichtet. Meiner Meinung nach macht ein "normaler" Soldat sowas nicht. Außerdem sind über diesen Zeitraum keine Fotos vorhanden. Sonst von allen möglichen Dingen, aber nicht älter bis 1942. Naja vielleicht kann man ja noch was finden. Hier noch ein paar Foto´s:

Schönen Sonntag     Horst

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #62 am: 07 Juni 2008, 14:48:23 »

Hallo Horst,

alles nicht so einfach da es kaum Akten gibt.
Es gab SF- Besatzungen welche von der Marine komplett übernommen wurden, andere Fälle gab es wo die Spezialisten an die Luftwaffe frei gestellt wurden.


Die SF welche zur Ägäis kamen wurden wohl von der KM besetzt.
Welche blieben im Schwarzen Meer nach Schäden zurück und kamen ans Heer ( Pioniere)


Laß dich durch SS nicht täuschen

SS kam in diesen Fall von s. S.-Pontons und hatte nichts mit den schwarzen Buben zu tun.

Ich glaube allerdings daß dein Vater bei der Luftwaffe  blieb .
FL.S 12 und FL.B 601 sind reine Luftwaffenschiffe.

FL.B 601 wurde am 12.3.1945 in Swinemünde durch US- Bomber vernichtet.

Dein Vater muß noch zum westen gekommen sein und dort in britische Gefangenschaft.

Hat er vielleicht einmal gesagt wo er in Gefangenschaft geriet ?

Papiere hat mancher 1945 verbrannt,  damals 25 jährige Menschen waren ja das halbe Leben untern Hakenkreuz.

Jeder Schwimmpass, jedes Zeugnis, jeder Jahrgang, jeder Gesellenbrief und jede Prüfung hatte ein Hakenkreuz,
von den Parteipapieren gar nicht einmal zu sprechen.

Falls deine Eltern aus dem Osten kamen ist dieses auch ein Grund dafür.



Viele Grüße aus der Nachbarschaft


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Cindywoff

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #63 am: 07 Juni 2008, 19:05:29 »
Danke für die Grüsse. Ja, er hat erzählt, dass er mit einem Boot seiner letzten Verwendung nach Dänemark in die Internierung gefahren ist! Von da aus zu Fuss nach Schleswig, wo sie sich den Briten ausgeliefert hatten. Von da aus ist am 23.07.1945 von einer brit. Entlassungstelle nach Hause entlassen worden. Er hat nur ganz wenig, wie auch meine Mutter, von seinen Einsätzen erzählt. Ich habe nur eine, ohne zeitliche Abgrenzung, (sh. Forum Schiffe und Boote der Luftwaffe) aufstellung seiner Dienstzeit, die er in Verbindung mit seiner Rente selbst entworfen hat. Außerdem das Original seiner persönlichen Anfrage bei der WAST. So das war´s. Noch ein paar Bilder:        Alles Gute nach Telgte- Horst

Offline Cindywoff

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #64 am: 18 Juni 2008, 15:20:34 »
Hallo, hier weitere Bilder:

Offline Cindywoff

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Altakten des Arbeitskreises Donau - Schwarzes Meer
« Antwort #65 am: 18 Juni 2008, 15:25:55 »
Und nochmal: