Technik und Waffen > Schiffskörper

Kleinst U-Boot "Seehund" mit Holz am Rumpf

(1/4) > >>

Dergl:
Hi Forum,

im Marinemuseum Wilhelmshaven wir auch ein "Seehund" ausgestellt.

Mir ist aufgefallen, das die obere Halterung des Querruders aus Holz ist. Das sieht mir so aus, als ob dies bauseitig so vorgesehen war.
Weiß jemand warum?

Detlef

madtatt:
Ahoi Detlef.
Auch ich habe den "Seehund" in Wilhelmshaven mir angesehen und mich über die Halterung des Querruders gewundert.
Meiner bescheidenen Meinung nach, wurde dies nachträglich gemacht. Ich schätze mal, das der "Seehund" an dieser Stelle zerstört war und das Museum dann aus Holz die Halterung der Optik wegen, nachgebaut hat.
Ich schließe das daraus, da ja sonst nichts anders an dem Boot aus Holz ist und die Nieten einen ganz anderen Querschnitt haben, als zum Beispiel die Nieten am Turm. Die haben kleinere Köpfe.
Und am Rumpf selber ist auch nichts anders genietet, sondern alles verschweißt.

ufo:
Thyssen hat hier:
http://www.thyssenkrupp-technologies.com/tkt_inside/bilder/07.6.12.3.jpg
ein Photo von einem Wrack.
Wenn wir mal annehmen, dass das Holz da nicht angerostet ist, dann war das Holz im Original wohl eher Metall.  :-D

Ich nehme mal an die haben ihren Seehund in Wilhelmahaven bloss mit einer gesunden Mischung aus Liebe und Sparsamkeit restauriert.

Ufo

Teddy Suhren:
Hai

Ne Zeitlang hab ich gedacht das ist ne Sollbruchstelle...aber wozu wäre die an der Stelle gut.
Ich hab dann in DDK 35-45 / Band 3 von Breyer/Koop ein gutes Foto eines Seehunds entdeckt, da ist von Holz an der Stelle nix zu sehen.

Jürgen B.:
Hallo Marinefreunde,

möchte mich hier in meinem ersten Beitrag, einmal kurz vorstellen. Ich bin 38 Jahre alt, mein Hobby ist der Modellbau, speziell haben es mir die Klein-Uboote der ehem. dt. Kriegsmarine angetan. Durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen, welches ich wirklich ganz toll finde.
Da ich schon zwei Modelle des Seehunds im Maßstab 1:14 gebaut habe, (Das zweite ist kurz vor der Fertigstellung) glaube ich, zu diesem Thema etwas beitragen zu können.
Die hölzerne Ausführung der Ruderfinne beim Wilhelmshavener Seehund ist tatsächlich Original! Die ersten 30-40 Seehunde der insgesamt 285 Seehunde die bei Schichau und der Gemania Werft gebaut wurden, erhielten eine hölzerne Ruderfinne, so schimpft man den oberen "Ausleger" der das obere Ruderlager aufnimmt. Später wurde dieses Formteil aus Stahlblech gebaut.

Viele Grüße
Jürgen

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln