Flotten der Welt > Royal Navy - Allgemein

Was es nicht alles gab!

(1/3) > >>

Spee:
Servus,

habe letzte Woche ein altes Buch in good old England via ebay gekauft (The Royal Navy-The sure shield of the Empire von 1930). Schien wohl mal in amerikanischem Besitz zu sein, den als Beilage gab es 3 originale Zeitungs-Headlines zur Dänemarkstraße.

The Courier-Journal; Louisville, Sunday, May 25, 1941

"Nazi Warship Sinks Hood Off Iceland"

Selbe Zeitung von 27.Mai 1941

"'Overwhelming' Naval Forces of Britain Engage Nazi's Bismarck In Running Fight"

und "The Louisville Times" vom 27.Mai 1941

Bismarck is sunk by air, sea blasts

Interessanter war aber ein kleiner Artikel, der ebenfalls ausgeschnitten beilag.

U.S. Urged To Give British New Warship

Paper Would Replace Hood With N. Carolina

Alamosa Col., May 24 (U.P.)-
The Alamosa Daily Courier asked President Roosevelt Saturday to "give the new U.S.S. North Carolina to Great Britain to take the place of the H.M.S. Hood."
"The United States has just commissioner the 35.000-ton North Carolina" said the Courier in a front-page editorial. "It is the greatest fighting craft ever built. It is in battle trim, capable of challenging any floating enemy."
"Great Britain needs this new ship for two reasons: First, to replace the actual loss to her naval forces; second, to lift up its morale after the most disheartening sea loss of the war."
"The transfer would mean a third boost for the cause of democracy in delivering a staggering blow to Nazi Germany, already gloating over the sinking of the Hood, as proof America's determination that the forces of dictatorship must be defeated."

Leutnant Werner:
Scheint so, als haben die Leser und Journalisten in Kentucky zwei Dinge übersehen:
1. Die Existenz von Japan (würde mich nicht wundern: Viele US-Amerikaner wissen gar nicht, dass es noch andere Länder als Amerika, Großbritannien, Mexiko und Canada gibt - kein Scherz! Nicht wenige halten Europa für ein Land, zu dem Großbritannien aber nicht dazugehört: Eine nicht korrekte, aber wie ich finde, eigentlich ziemlich zutreffende Beobachtung von Nichtwissern...)
2. Dass der Verlust der Bismarck für die Kriegsmarine viel schmerzlicher war als für die Briten der Verlust der angeschimmelten Hood, und ihre Moral war sicherlich auch wieder leidlich hergestellt.
Gruß
Ekkehard

Scharnhorst66:
Gab es da nicht einen Präsidenten in Old Amerika , der erst einmal auf / in den Atlas schauen musste , damit Er weiss , wo Europa liegt .. ???

Und diese Person ist noch immer im Dienst ..
immernochdenKopfschüttel

hat sich also seit damals nicht viel getan , wie man sieht  ...

Andre-As:
Wenn die Zeitung am 24. Mai erschien, hätten die Journalisten aus Kentucky lauter Hellseher gewesen sein müssen, wenn sie schon an diesem Tag vom Verlust der Bismarck gewusst hätten. :wink:

Scheer:
Vielleicht eine Abendzeitung ?  :?:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln