collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Identität unklar  (Gelesen 1508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2473
Identität unklar
« am: 09 September 2019, 10:18:37 »
Liebe Kollegen,
Laut Heinz Schön, Ostsee '45, S.493 liefen am 24. April um 23.00 Uhr die letzten beiden Schiffe mit Flüchtlingen von Pillau aus. Es waren der Schlepper ADLER (DDK VI, 97) und ein KM-eigenes Schiff, der kleine Tanker KOLK. Letzteren kann ich nicht identifizieren.

Zufällig stieß ich bei den ULTRA-Funksprüchen DEFE 3/579/369146 (das ist Blatt 158) am 3.5.1945 auf ein Schiff namens GOLK (augenscheinlich wurde aus dem C ein G handschriftlich gemacht). Im "Gröner" finde ich aber auch keine GOLK, lediglich eine GOLM, die als Munitionstransporter unterwegs war. Kann mir mit der KOLK oder GOLK Jemand weiterhelfen?

Viele Grüße
Thomas

Offline Deichkind

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Identität unklar
« Antwort #1 am: 09 September 2019, 23:05:11 »
Hallo Thomas,
der Name des Schiffes Golk/Kolk findet sich auch nicht in dem "Report on Census of German Sea-Going Ships" vom Juli/Okt. 1946 mit Korrekturen bis Mai 1947, das auch Schiffe unter 300ts listet. (Ich weiß, das ist eine Liste der Zivilschiffe, aber für alle Fälle habe ich da mal hineingeschaut).
Gruß,
Deichkind
« Letzte Änderung: 09 September 2019, 23:13:38 von Deichkind »

Offline Rudergänger

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 585
Re: Identität unklar
« Antwort #2 am: 10 September 2019, 08:57:20 »
Hallo Thomas,
Zu Kolk habe ich bei Blocksdorf Pillau Chronik eines Untergangs Seiten 120 und 132 einen Hinweis auf Kolk gefunden.Kolk: Öltanker Wasserstraßenamt Pillau 165 BRT. Dazu der kleine Öltanker Kolk und Schlepper Adler laufen am 24.04.1945 gegen 23:00 Uhr als letzte Schiffe aus Pillau aus. Am Freitag den 27.04.1945 laufen die Schiffe in Rönne auf Bornholm ein.
Leider nicht viel, aber vielleicht hilft es weiter.
Gruß
Harald

Offline Deichkind

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Identität unklar
« Antwort #3 am: 10 September 2019, 10:28:39 »
Hallo Thomas,
der Schlepper gehörte wohl auch zum WSA Pillau und spielte bei der CAP ARCONA Katastrophe eine Rolle:
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=13721.20;wap2
Deichkind

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2473
Re: Identität unklar
« Antwort #4 am: 10 September 2019, 11:02:04 »
Herzlichen Dank für Eure Beiträge.
Blocksdorf bietet ein paar wichtige Infos mehr als Schön:
Kolk: Öltanker Wasserstraßenamt Pillau, 165 BRT.
So gehe ich davon aus, dass er nicht einfach nur bei Schön abgeschrieben hat.
Werde "Kolk" wie berichtet in meine Listen eintragen.

Der Schlepper spielte nicht bei der Cap-Arkona-Katastrophe eine Rolle,
sondern war eines der Zugschiffe bei den KZ-Transporten von Danzig nach Neustadt/Holstein.
Mit besten Grüßen
Thomas

« Letzte Änderung: 10 September 2019, 11:10:45 von TW »

Offline Deichkind

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Identität unklar
« Antwort #5 am: 10 September 2019, 12:08:37 »
Sorry,
das hatte ich durcheinander bekommen. Auf alle Fälle auch ein Fahrzeug des WSA Pillau.
Gruß,
Deichkind

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4599
Re: Identität unklar
« Antwort #6 am: 10 September 2019, 19:10:36 »
Zu Kolk habe ich bei Blocksdorf Pillau Chronik eines Untergangs Seiten 120 und 132 einen Hinweis auf Kolk gefunden.Kolk: Öltanker Wasserstraßenamt Pillau 165 BRT. Dazu der kleine Öltanker Kolk und Schlepper Adler laufen am 24.04.1945 gegen 23:00 Uhr als letzte Schiffe aus Pillau aus. Am Freitag den 27.04.1945 laufen die Schiffe in Rönne auf Bornholm ein.
Zitat
Hallo Thomas,
der Schlepper gehörte wohl auch zum WSA Pillau und spielte bei der CAP ARCONA Katastrophe eine Rolle:
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=13721.20;wap2
Deichkind
Hallo,
Der Konvoi  der Stutthof-Häftlinge von Hela mit  Schuten und  den Schleppern BUSSARD und ADLER
startete ab dem späten Nachmittag des 28.4.1945.
Wäre das für den ADLER ab Bornholm zu schaffen gewesen.?
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 19:20:32 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2473
Re: Identität unklar
« Antwort #7 am: 10 September 2019, 22:30:48 »
Hallo Beate,
Ich bin bei den Daten im Chaos von 1945 immer äußerst skeptisch.
Auslaufen Pillau am 24.4. um 23.00 Uhr. Für die 360 km Seeweg sind für die kleinen Schiffe 36-48 Stunden zu veranschlagen. Je nach Wind und Wetter. Sagen wir, sie laufen am 27.4 in aller Frühe in Rönne ein. Dann Treibstoff bunkern. Zurück nach Hela sind es etwa 60 km weniger. Fahrzeit 30 bis 36 Stunden. Der ADLER könnte es also rechnerisch bis 28.4. Nachmittags nur sehr knapp schaffen.
Gruß, Thomas

P.S. Vielleicht liefen die Schiffe schon am 26.4. Abends in Rönne ein, die Ankunft aber wurde erst am 27.4. Morgens amtlich registriert, als ADLER schon wieder auslief. Dann passt zeitlich Alles lockerer.
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 22:46:41 von TW »

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7378
Re: Identität unklar
« Antwort #8 am: 11 September 2019, 20:53:32 »
Hier bei den Fahrzeugen der Marine - Ausrüstungsstelle Pillau habe ich:

Heizölprahm KOLK  1915 bei Cäsar Wollheim, Breslau gebaut 250 PS
Öllzellen 2 elekt. Pumpen 2X70 =140 Leistung
31,00 mL,7,5 mB, 5,2 mT

Endgültiger Verbleib ?


Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Steffen1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Identität unklar
« Antwort #9 am: 14 September 2019, 20:23:26 »
Dazu die Gedenkstätte in der Neustädter Bucht.
Eigne Fotos