collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942  (Gelesen 7622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8210
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo zusammen,

ich habe gerade ein Buch zum Angriff auf St. Nazaire aus brit. Sicht gelesen (siehe auch http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4131.0.html). Es ergab sich für mich die Frage: Welche Verluste/Schäden haben die Briten im Rahmen der Operation Chariot den Deutschen & Franzosen zugefügt?

Als Schiffsverluste habe ich zwei franz. Fischtrawler (Nungesser et Coli und Le Slack) in der Biskaya versenkt, zwei Schlepper im Hafen durch Sprengladungen versenkt, Sperrbrecher 137, Tanker Schledstadt und Passat beschädigt.

Bei Flugzeugangriffe auf dem Rückmarsch sollen mind. zwei dt. Flugzeuge abgeschossen sein.

Ich suche mehr Infos...

Vielen Dank & Gruß

Darius

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10505
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #1 am: 18 März 2007, 22:32:47 »
Deutsche Verluste:

bei der Explosion der CAMPBELTOWN etwa 120 Tote,
außerdem 96 Tote, 116 Schwer-und 130 Leichtverwundete

im Südhafen 2 Schlepper versenkt
Tanker SCHLETTSTADT und PASSAT beschädigt
Sperrbrecher 137 schwer beschädigt
Hafenschutzboot LM5(M) von eigener Besatzung versenkt

1 Ju88, vermutlich der 1/K.Fl.Gr.106

Quelle:
Heinrich Schuur/Rolf Martens/Wolfgang Koehler,
Führungsprobleme der Marine im Zweiten Weltkrieg
ISBN 3-7930-0172-5
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #2 am: 19 März 2007, 00:28:41 »

Hallo Darius,
Hallo Peter,

Hier sieht man wieder einmal welche unterschiedlichen Verlustangaben zu einzelnen Ereignissen zusammen kommen können.

 Ich habe die Beschädigungen, welche als Folge des Ablenkungs-Luftangriffes entstanden, ebenfalls dabei gelassen.
Ob der Bagger Courgin ( keine Zusatzdaten) nun als Folge des Luftangriffes sank weiß ich nicht.
Ich habe auch Infos das zwei Schlepper sanken, aber nur den Namen des Schleppers Pornic gefunden, der gehoben wurde und ein Jahr später an gleicher Stelle Totalverlust wurde.

Interessant auch die Geschichte mit dem selbstversenkten HS – Boot.

Die Kennung ist allerdings etwas seltsam.


Gruß

Theo



27. 3. 42
F db   Courgin              + B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1601 Odenwald             639 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1602 Dr.August Heldt  486 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1603 Ernst Flohr         476 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1605 Pommern            430 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1606 Falkenstein         654 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1607 Uwe            523 = B/Fl         St. Nazaire      B
D APM M 1608 Nordstern            430 = B/Fl         St. Nazaire      B

28. 3. 42
F df   Le Slack      07     276 + B/PT MGB 314   w. Loire Mündg   A
F df   Nungesser et Coli   10     253 + B/DE Tynedale   w. Loire Mündg.   A
D mt   Passat             8998 = B/DD Campbelltown   St.Nazaire      S
D ds   Pornic         08     172 + B/DD Campbelltown   St. Nazaire      D
D mt   Schlettstadt             8467 = B/DD Campbelltown   St.Nazaire      S
D APM Sperrbrecher 137 Botilla Russ
                     996 = B/DD Campbelltown    Loire         A

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #3 am: 19 März 2007, 08:32:58 »
Hallo Theo!

Deine Tabellen sind immer sehr informativ.
Aber die ganzen Abkürzungen und Zahlenkürzel sind mit Sicherheit nicht jedem geläufig (mir selber auch nicht alle).

Würde es Dir etwas ausmachen, jeweils eine kleine "Legende" mit der Erklärung der Abkürzungen beizufügen?
Kann ja gerne auch in einem eigenen Thema sein, dann mußt Du sie nicht jedesmal beifügen, wenn Du Daten aus Deinem sehr reichhaltigen Fundus beisteuerst. :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #4 am: 19 März 2007, 11:53:00 »
Hallo Thorsten,
ich meine ja hier schon einmal diese Aufstellung gemacht zu haben, aber es geht ja schnell.

Dieses ist ja die alte Listenform der 90 er Jahre und nun kommen in der neuen Form ( Excel ) jeweils die Typen und Nationen in ausgeschriebener und genauerer Form.
A.   vergisst man selber mit der Zeit die vielen Kürzel
B.   gibt es ja oft die ganz Supergenauen die dann extra groß schreiben müssen die NORGE war ein Küstenpanzerschiff und kein Panzerschiff usw.

Ist nur schade das die knappe Zeit den vielen Ideen so wenig Taten folgen und die Sache nur langsam vorwärts kommt bzw. auch nicht
ganz aktuell gepflegt werden kann.

Gruß

Theo




1939 - 1945




Erläuterungen
Es bedeuten:
1. Spalte      Nationalität
2. Spalte      Schiffstyp
3. Spalte      Schiffsname
4. Spalte      Baujahr
5. Spalte                  Größe in BRT, ts Depl. oder t Tragfähigkeit
6. Spalte      Größe des Schadens
7. Spalte       Nationalität, Typ und Name des angreifenden Fahrzeugs
8. Spalte      Versenkungs- bzw Schadensort
9. Spalte      Art der Kriegseinwirkung

Benutzte Abkürzungen:
Zu Spalte 1 und 7:   Nationalität
A   USA
B   Großbritannien
C   China
D   Deutschland   
F   Frankreich
G   Griechenland   
H   Niederlande
I   Italien
J   Japan
N   Norwegen
P   Polen
R   USSR/Russland
S   Schweden

ae   Aegypten
al   Albanien
ar   Argentinien
au   Australien
be   Belgien
br   Brasilien
bu   Bulgarien
ca   Canada
ch   Chile
co   Columbien
cr   Costa Rica
cu   Cuba
da   Dänemark
ei   Irland   
eq   Ecuador
es   Estland   
fi   Finnland
gu   Guatemala
ho   Honduras
ht   Haiti
ik   Irak
in   Indien
ir   Iran
is   Island
ju   Jugoslavien
kr   Kroatien
lb    Libanon
le   Lettland
li   Litauen
lr   Liberia
me   Mexico
mn   Montenegro
ni   Nicaragua
nz   Neuseeland
oe   Oesterreich
pa   Panama
pe   Peru
ph   Philippinen
pl   Palestina
po    Portugal
ru   Rumänien
se   Serbien
sa   Südafrika
sd   Dominikanische Republik
sl   Slowakei
sp    Spanien
sw   Schweiz
sy   Syrien
th   Thailand
ts   Tschechoslowakei
tü   Türkei
un    Ungarn
ur   Uruguay
ve   Venezuela


Zu Spalte 2 und 7 Schiffstyp:
Kriegsschiffe sind mit Großbuchstaben bezeichnet und Kursiv gedruckt
Handelsschiffe sind mit Kleinbuchstaben bezeichnet
Abkürzungen für Kriegsschiffe:
AC   bewaffneter Zolldampfer
ACM   Hilfsminenleger
AF   Fischereischutzfahrzeug
AG   Artillerieschulschiff
AH   Lazarettschiff
AI   Eisbrecher
AK   Transporter
ALC   Hilfs-Landungsfahrzeug
AMC   Hilfskreuzer
AN   Netzleger
AO   Marinetanker
AP   Truppentransporter
APG   Artillerieträger
APM   Hilfsminensucher
APP   Vorpostenboot
AR   Werkstattschiff, Tender
AS   Vermessungsschiff, Schulschiff
AT   Marineschlepper
AV   Flugzeugtender
AYP   Hafenschutzboot
AYS   Nebelboot
AW   Wassertanker
BB   Schlachtschiff
BC   Küstenpanzer, älteres Linienschiff
CF   Flakkreuzer
CH   schwerer Kreuzer
CL   leichter Kreuzer
CM   Minenleger
CV   Fllugzeugträger
CVE   Geleitträger
DC   Torpedoboot
DD   Zerstörer
DE   Geleitzerstörer
DM   schneller Minenleger
DP   Schnelltransporter
FF   Fregatte
LB   Landeprahm
LC   Landungsboot
LG   Landungsunterstützungsfahrzeug, Artillerieträger
LH   Führungsschiff
LS   großes Landungsfahrzeug
PC   Ubootjäger
PE   Korvette
PP   Patrouillenboot
PS   Sloop
PT   Schnellboot
PY   Yacht
SC   Kleinuboot
SO   Versorgungs-Uboot
SS   Uboot
XD   Schwimmdock
YC   Zollboot, Polizeiboot
YF   Fischereiaufsichtsfahrzeug
YH   Seenotboot
YO   Bunkerboot
YP   Wachboot
YT   Hafenschlepper, Torpedofangboot
YW   Wohnschiff
YZ   Zielschiff

Abkürzungen bei Handelsschiffen:
erster Buchstabe   Antriebsart
d   Dampfer
l   Leichter
m   Motorschiff
s   Segler

zweiter Buchstabe    Verwendungszweck
a   Frachter
b   Bagger
e   Erzfrachter
f   Fischereifahrzeug
F   Fähre
g   Gastanker
i   Eisbrecher
k   Kühlschiff
p   Passagierschiff
s   Schlepper
t   Tanker
w   Walfänger
W    Walkocherei
x   Spezialschiff
y   Yacht
 weitere Abkürzungen:
fs   Feuerschiff
kr   Schwimmkran


Zu Spalte 4
In KLammern   : Stapellaufjahr unfertiger Schiffe
St   auf Stapel


Zu Spalte 5
Es bedeuten:
Normalschrift      BRT
Kursivschrift      ts Deplacement
Unterstrichen   Tragfähigkeit in t
L         Länge in Metern


Zu Spalte 6:
Es bedeuten:
+   gesunken
#   auf flachem Wasser gesunken, später gehoben
§   eingebracht, aber Totalverlust   (c.t.l.)
=    beschädigt
b   durch Zwangsvertrag übertragen
k   Zwangsverkauf
p   Prise
pl   Ladung beschlagnahmt, Schiff freigegeben
c   unter Landesflagge geblieben aber unter deutscher Kontrolle
z   zurückgegebene Prise


Zu Spalte 9:
Schadensursache
A   Artillerietreffer
B   Bombe
G   Gleitbombe
M   Mine
P   Prise
R   Rammung
Rk   Raketentreffer
S   gesprengt, selbstversenkt
Str   Strandung, Grundberührung
T   Torpedo
W   Wasserbombe








...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #5 am: 20 März 2007, 00:27:23 »
Hallo Theo!

Na, das ist doch was!!  :TU:)

Darf ich diese Liste evtl. hier mal rauskopieren und irgendwo in einem eigenen Beitrag nochmal reinkopieren?
Dann könnte man diesen Extra-Beitrag in einem zweiten Fenster aufmachen und zwischen Deinen Listen (von denen hoffentlich noch viele folgen werden!!) hin- und herschalten, um die Details der Listen deuten zu können.  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #6 am: 20 März 2007, 07:28:17 »
Guten Morgen Thorsten,

natürlich kannst Du das jederzeit machen.

Werde mir einmal etwas Spezielles ausdenken.

Ich selber bin ja schließlich auch für jede Kleinigkeit dankbar die dazu kommt.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20741
  • Carpe Diem!
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #7 am: 20 März 2007, 15:03:06 »
Dann soll ich noch warten (auf das spezielle)?

Nicht, das wir irgendwelche Arbeit doppelt machen, wo einmal reichen würde. ;-)


Sorry, Darius, daß ich Dein Thema etwas zweckentfremdet habe, aber das bot sich gerade so an...  :MZ:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4092
  • Jörg K.
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #8 am: 20 März 2007, 16:18:31 »
Hai

Zurück zu den Verlusten:
zwei Schleusentore und daraus resultierend sehr seeehr seeeeehr weitreichende strategische Folgen.  :roll:  :-D
...oder doch nicht...  :wink:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,375.0.html

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #9 am: 20 März 2007, 17:15:31 »
Hallo Thorsten,

Spezielles bezog sich nur auf ggf. andere Ereignisse mit Verlusten.

Die Abkürzungen und Form bleibtsicher/leider noch jahrelang so.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8210
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #10 am: 20 März 2007, 21:23:03 »
Hallo zusammen,

1. meine Anfragen stehen den daraus sich ergebenden maritimistisch-shiploverischen Gedanken natürlich frei zur Verfügung :O-O:,

2. die Suchfunktion nutze ich v.a. dann nicht, wenn ich sie brauchen könnte,

3. Vielen Dank für die zahlreichen Informationen.

4. ab Mai stehe ich für Excel wieder zur Verfügung.

Darius

Online Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8210
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Dt. Verluste beim brit. Angriff auf St. Nazaire - 27./28.03.1942
« Antwort #11 am: 16 März 2008, 21:05:18 »
Hallo zusammen,

St. Nazaire taucht ja mehrfach als Thema auf. Ich habe die folgende Info einfach mal in einen Beitrag von mir eingefügt:

http://www.airrecce.co.uk/WW2/imagery/St_Nazaire/StNaz.html

Set of imagery was taken by 1 PRU on the 25th March 1942 & set of imagery was again taken by 1 PRU on the 7th April 1942

Es zeigt St. Nazaire vorher und nacher.

 :MG:

Darius