collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASA-Datensatz: 03708  (Gelesen 248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3843
ASA-Datensatz: 03708
« am: 02 Januar 2023, 13:35:26 »
Betr.: https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=391

Im Zusammenhang mit der Auswertung des KTB 9. M-Flottille stieß ich mal wieder auf diesen Datensatz.
Mir ist völlig unklar, auf welchen Konvoi (7 Schiffe, 2 Schlepper, 15 Esc.) Prof. Rohwer im ASA-Buch hier rekurriert:
Das KTB der 9. M-Flottille verzeichnet Sicherung für Westgeleit (JEVERLAND, PORTO ALEGRE) Kirkenes-Reppefjord vom 24.-25.10.1943. Es kommt also nicht infrage.
Am 26.10.1943 wird folgende Bewegung verzeichnet: 06u30 M 364 mit NKi 14 und NKi 21 von Mehavn nach Tana; ab 12u00 von Tana weiter zum Smalfjord. Diese Bewegung läge im gefragten Zeit- und Op.-Raum, entspricht aber nicht den Angaben Rohwers: 7 Schiffe, 2 Schlepper, 15 Esc. Und es meldet auch keine Begegnung mit einem U-Boot oder irgendeine Detonation.

Mal abgesehen von dem unklaren Geleit:
Ab 08u00 sind M365, M306 und UJ1206 auf U-Jagd im Bereich südl. Mageröysund bis nach Honningsvaag. M365 bekämpft ein bislang ungeklärtes U-Boot.
Das russische M-172 kommt nicht infrage. Es ging zwar im Oktober verloren, aber sein Op.-Gebiet war viel weiter östlich, nämlich im Varangerfjord.
Auch SC-403 ging im Oktober 1943 verloren. Sein Op.-Gebiet war der Tanafjord. Es hatte allerdings schon seit 17.10.1943 auf Anrufe der Leitstelle in Poljarnoje nicht mehr geantwortet.

Ich habe hier also einen Datensatz mit 2 Unbekannten. Meine Frage:
Ist aus einem anderen KTB irgendein Geleit vor der Eismeerküste bekannt, das am 26.10.1943 als Angriffsziel eines russischen U-Bootes infrage kommt ??
Ich wäre geneigt, diesen Datensatz als gelöscht zu markieren.

Danke für Euer Interesse.
Ein wünsche allseits ein gutes neues Jahr und einen raschen Frieden in der Ukraine.
Thomas

Online Kaschube_29

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1426
Re: ASA-Datensatz: 03708
« Antwort #1 am: 02 Januar 2023, 14:03:56 »
Moin,

gemäß Miroslaw Mironow, "Podvodnye lodki VMF SSSR v Velikoy Otechestvennoy Voyne 1941 - 1945, Chast 3 Severnyy flot" ("Подводные лодки ИЬФ СССР в Великой Отечественной Войне 1941 - 1945, часть 3 Северный флот" ["Unterseeboote der Seekriegsflotte der UdSSR im Großen Vaterländischen Krieg 1941 - 1945, Teil 3 Nordflotte] Seite 64) aus dem Jahre 2005 wurde das sowjetische Unterseeboot "S-103" (Serie IX-bis) am 26.10.1943 von der M365 angegriffen (8 Wasserbomben wurden gemeldet; 25 Lampen, wie auch einige Schutzgläser von Meßgeräten gingen an Bord kaputt). In der Nacht vom 29.10.1943 verzichtete "S-103" auf einen Angriff auf zwei Patrouillenboote.
Kommandant war Kapitän 3.Ranges Nikolaj Pawlowitsch Netschajew (Николай Павлович Нечаев).
Am 03.11.1943 machte sich die "S-103" auf den Heimweg und lief am 05.11.1943 in Poljarnyj ein.

Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)
Immer eine Handbreit Wasser unter den Kiel (Bcегда семь футов под кильем)!

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3843
Re: ASA-Datensatz: 03708
« Antwort #2 am: 02 Januar 2023, 14:34:26 »
Ganz herzlichen Dank, Axel.
Ich lasse den Datensatz (wenngleich kein Angriff eines U-Bootes vorliegt) mit den neuen Angaben von Dir stehen.
Deinen Ausführungen entnehme ich (zwischen den Zeilen), dass am 26.10. (ebenso wie am 29.10.) kein Angriff ausgeführt wurde.
Ich habe daher Rohwers Angaben über einen angeblich angegriffenen Konvoi aus dem Datensatz entfernt. Ich konnte den beschriebenen Konvoi bislang auch nicht finden.
Trotzdem: wenn Jemand auf ein zu Rohwers Beschreibung passendes Geleit stößt, dann bitte melden.
Viele Grüße, Thomas

P.S. Die Einwendungen von Igor aus 2010 (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,9845.msg134812.html#msg134812) habe ich damals nicht richtig verstanden. Sein Satz "das war kein Angriff" deutete ich damals dahingehend, dass S-103 als Gegner nicht infrage kommt.
« Letzte Änderung: 02 Januar 2023, 14:57:55 von TW »

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22849
  • Carpe Diem!
Re: ASA-Datensatz: 03708
« Antwort #3 am: 02 Januar 2023, 15:46:43 »
Es gab ein in etwa passendes Geleit vom Reppefjord (Bereich Hammerfest) nach Kirkenes, siehe KTBs Küstensicherungsverband norwegische Polarküste und 61. VP-Flottille.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 462
Re: ASA-Datensatz: 03708
« Antwort #4 am: 02 Januar 2023, 17:15:38 »
There was no attacks from soviet subs 26.10.43, besides one from S-101 at 17.08msk.
S-103 was in area where M.365 made DC-bombing, but she not try to attack.

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3843
Re: ASA-Datensatz: 03708
« Antwort #5 am: 02 Januar 2023, 20:36:38 »
Danke, Thorsten, endlich der Lichtblick.
Nun, da das Geleit um 6u00 vom Reppefjord auslief und erst um 15u30 vor Honningsvaag stand, konnte es S-103 um 9u00 noch gar nicht entdeckt haben. Es bleibt daher dabei, dass dieses Geleit definitiv keine Rolle spielte, und ich kann alle Angaben dazu mit guten Gewissen aus dem Datensatz entfernen.
Schönen Abend !