collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??  (Gelesen 579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CatInTheBag

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« am: 25 November 2022, 01:25:57 »
Hello,

I'm a USN Sub veteran from the cold war and I think you folks have a Totally Awesome Forum here!! I get lost for hours each time I visit!!  :TU:)

Here is my problem that I need help with...

I found, what looks like, an official German U-boat ID of this gentlemen, but I am unable to clearly identify this person's last name, or verify that he actually was on U-321 or even a German U-boat commander.

Also, he has the initials N.A. after his name, which according to "Wehrmach abkuerzungsverzeichnis-wast" means:

N.A. = Nachrichten-Abteilung (News Department)

So, here are the questions:
1) What is the full name of this person?
2) Is U-321 the correct U-Boat?

If, so...

3) Why can I not find him anywhere?
4) If not a U-boat commander, than what was he?
5) Where do I find out more about who he really was?

I have already looked at these resource sites, but the name "Fritz" or "Adolf" or "Lam" doesn't match anywhere:

https://uboat.net/men/commanders/
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,36862.html
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/u_boot_kommandanten/beschreibung.php?lang=1
https://en.wikipedia.org/wiki/German_submarine_U-321#1st_patrol
https://www.history.navy.mil/research/library/online-reading-room/title-list-alphabetically/u/united-states-submarine-losses/german-u-boat-casualties-in-world-war-two.html

Any and all help is greatly appreciated!

Thank you!

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2049
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #1 am: 25 November 2022, 04:17:42 »
Hallo!

Das Ganze ist mit ziemlicher Sicherheit ein Fake.

Ich lese den fraglichen Namen als Fritz Adolf Lange. Einen solchen Namen gab es unter den Kommandanten der deutschen U-Boote nicht (wie auch sonst keinen Fritz Adolf L….). Für U 321 sind hingegen nur zwei Kommandanten benannt: Ulrich Dewes und Fritz Berends. Hier mag es Unvollständigkeiten in meinen Unterlagen geben, so dass (noch) eine gewisse Unsicherheit in der Einschätzung vermutet werden könnte.

Jetzt zu den sicheren Zeichen für einen Fake:
Das Passfoto zeigt den Ritterkreuzträger Siegfried Koitschka.
Für U 321 wurde am 21.01.1943 der Kiel gelegt und das Boot am 20.01.1944 in Dienst gestellt. Warum bräuchte es dann bereits am xx.Jannuar[sic!] 1942 einen Kommandanten für dieses Boot?

Es gibt zu viele Rechtschreibfehler in dem Dokument:
„nummer“ statt „Nummer“
„Eigenhandige“ statt „Eigenhändige“
„Nummer her Abceilung“ statt „Nummer der Abteilung“
„Jannuar“ statt „Januar“
Die Worte „Unterseeboot“, „Gasmaske“ und „Unterschrift“ müssten in Frakturschrift ein --/>/> „langes s" haben. In dem Dokument wird aber nur das „runde s“ verwendet, das am Wortende stehen oder als Genitiv-Kopplungs-s dienen würde.

Unübliche Schreibweisen:
„Kommandeur“ statt „Kommandant“
„U-321“ statt „U 321“ (mit einem Extragruß an Urs :O-|)

Fazit: da hat jemand, der sich in den Gepflogenheiten der Kriegsmarine nicht auskennt und des Deutschen unkundig ist, seiner Phantasie ordentlich die Sporen gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
« Letzte Änderung: 25 November 2022, 17:47:46 von Schorsch »
'Judea, London. Do or Die.'

"Ubi dubium, ibi libertas." (Wo Zweifel ist, da ist Freiheit.)

Offline Rast

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 743
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #2 am: 25 November 2022, 09:12:14 »
Moin,

alle Argumente vo Schorsch sind stichhaltig
und richtig.
Kurz: er hat Recht.

 :MG: Rast
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline M-54842

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 870
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #3 am: 25 November 2022, 09:14:22 »
Das sehe ich auch so, zumal dieses „Dokument“ als solches in keiner Form bekannt ist.

Offline Besitzer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 461
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #4 am: 25 November 2022, 09:30:42 »
  :MG:
...vielleicht hat man dem Schreiber  CatInTheBag, einfach ein Plagiat(es ist eins) für viel Geld untergejubelt?

In den Vereinigten Staaten wird viel Geld für Militaria aus Deutschland bezahlt, und besonders viel für alles was aus dem Uboot-Bereich kommt.

   CatInTheBag,... it's clearly a fake



 :MG:




Seemannsgarn wird nicht geflochten,
sondern gesponnen! ;-))

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22892
  • Always look on the bright side of Life
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #5 am: 25 November 2022, 10:32:19 »
moin

Das Ganze ist mit ziemlicher Sicherheit ein Fake.
Ja ... denn : Was für ein Dokument soll das sein ?
Wehrpass und Soldbuch haben eine andere Form, Foto mit Unterschrift auf der linken Seite, persönliche Daten auf der rechten Seite. In keinem von beiden Dokumenten tragen die Seiten die Überschrift "Kriegsmarine" und schon gar nicht "Unterseeboot"

„U-321“ statt „U 321“ (mit einem Extragruß an Urs :O-|)
:O/Y :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4443
  • Kaum macht man's richtig - schon geht's
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #6 am: 25 November 2022, 14:14:22 »
"Fritz Adolf" - aha. Mehr als Plump ist das nicht...
Gruß
Jörg

WoWs Nick: Teddy191

Offline Andreas A

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 240
    • U-Boot-Archiv Wiki
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #7 am: 25 November 2022, 22:07:03 »
 :MLL:  :MLL:  :MLL:

Ich hoffe es war nicht zu teuer.

Offline CatInTheBag

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #8 am: 26 November 2022, 04:20:52 »
Thank you everyone for your Tremendous help! I'll now pass this information (along with the forgery) back to where it came from. 


I now know where to come to in order to evaluate U-boat material!


Amazing Forum!! :MG:

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2049
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #9 am: 26 November 2022, 04:43:18 »
Hallo CatInTheBag!

Freut mich, dass Dir hier im Forum geholfen werden konnte.

Vielleicht könntest Du die anderen Seiten des Dokumentes auch noch hier im Forum einstellen. Wer sich auch immer solche Mühe mit der Erstellung eines derartigen Schriftstückes gegeben hat, dessen Arbeit sollte auch entsprechend gewürdigt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
« Letzte Änderung: 26 November 2022, 15:22:53 von Schorsch »
'Judea, London. Do or Die.'

"Ubi dubium, ibi libertas." (Wo Zweifel ist, da ist Freiheit.)

Offline CatInTheBag

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #10 am: 26 November 2022, 15:11:10 »
Very good point Mr. Schorsch,

I've added a scan of the complete reverse side of the document. Unfortunately, I can't upload the HD quality scans that I have, but these should do, I think.

As a document forgery, this would then be a very good example, since the material used (woven cloth, seams) the two embossed stamps on the photo, the photo itself, and the feel of it (wear and tear, stains, etc.) looks and feels very genuine. Therefore, I didn't question authenticity, since the source of this document is a locally respected person.

However, now this opens up new territory, and two follow-up questions:

1) If this is a modern forgery, who has been known to make these types of forgeries?
The reason for this question, is that I'm also a 50-year stamp collector and know that some really good forgery "artists" stamp-forgeries have become collectables in modern times.

2) If this a forgery made during that time.
If this forgery was made during that time, then there was a purpose for that forgery...
Then this becomes a historically interesting document again.

Offline Schorsch

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2049
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #11 am: 26 November 2022, 15:55:33 »
Hallo CatInTheBag,

danke für das Einstellen der Rückseite des fraglichen Dokumentes. Vielleicht kannst Du für die anderen Seiten die Qualität der Scans an die Gegebenheiten des Forums anpassen und doch noch einstellen - zumindest ich wäre sehr interessiert, sie zu sehen.

Nun zu Deinen neuen Fragen: diese Fälschung ist sehr wahrscheinlich neueren Datums. Der Wechsel von gebrochenen Schriften (z.B. Fraktur) hin zu runden Schriftarten fand in Deutschland etwa zur Mitte des Dritten Reiches statt. Insoweit ist davon auszugehen, dass jemand, der zu dieser Zeit ein solches Dokument erstellt hätte, um die Verwendung von langem bzw. rundem s in gedruckten und auch von Hand geschriebenen Texten gewusst haben muss. Das wäre nicht nur aus Gründen der Einhaltung orthographischer Regeln wichtig, sondern auch, weil beim Einsatz einer solch‘ stümperhaft ausgeführten Fälschung der eigentliche Nutzer in einem militärischen Kontext buchstäblich „Kopf und Kragen“ riskiert hätte.

Meiner Meinung nach möchte hier jemand einfach Geld verdienen, indem er z.B. Sammlern das verkauft, was die Sammler gerne haben möchten. Und wenn am Markt zu wenige historische Dokumente existieren, werden sie halt passend hergestellt. Über die Qualität der Ausführung kann man natürlich trefflich streiten. Ich persönlich glaube nicht, dass es bei dem vorliegenden Dokument ein Potential gibt, es unbedingt in die eigene Sammlung integrieren zu wollen. Wenn schon ein interessierter Laie wie ich die Schwachstellen dieser Arbeit in lediglich anderthalb Stunden Recherche aufdecken kann, spricht das nicht für diese Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch

Nachklapp: „Schorsch“ ist mein Spitzname hier und in anderen Foren in leichter Abwandlung meines tatsächlichen Vornamens, da braucht es keinen Mr. davor. Vielleicht verrätst du uns hier im Forum auch Deinen Vornamen, das würde die Ansprache etwas persönlicher gestalten, und man wäre nicht gezwungen, „die Katze im Sack zu kaufen“.
« Letzte Änderung: 27 November 2022, 09:47:57 von Schorsch »
'Judea, London. Do or Die.'

"Ubi dubium, ibi libertas." (Wo Zweifel ist, da ist Freiheit.)

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8620
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #12 am: 26 November 2022, 16:34:02 »
Servus,

neueren Datums kann relativ sein. Es wurde bereits in den 50er Jahren begonnen verschiedene Orden etc. zu kopieren/fälschen. Das "Dokument" könnte durchaus schon 50-60 Jahre alt sein. Es ist und bleibt aber ein "Spaßprodukt".
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8620
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #13 am: 26 November 2022, 16:44:51 »
Servus nochmals,

hab mal einen Bekannten dazu befragt. Diese "Dokumente" sind vor ca. 5 Jahren aus den Niederlanden in den Verkehr gekommen. 20€ das Stück, ab 10 Stück Abnahme 15€ pro Stück. Gibt's auch für Luftwaffe, Heer etc., besonders beliebt SS und Gestapo. Sind aus historischer Sicht Müll.
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline CatInTheBag

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Who is This "Commander" Fritz Adolf of U-321 ??
« Antwort #14 am: 28 November 2022, 18:13:17 »
"It was already started in the 1950s to copy/counterfeit various medals etc. The "document" could well be 50-60 years old. But it is and remains a "fun product"."

This would align with the person of whom I will be returning this to, since he said (he's 80+ years old) that he got it during the 50's while overseas.

Thanks again for the verification and additional comments everyone!

PS. He also says he has an original diving bell from the German Navy which was used for underwater demolition stuff... We'll see if I start another post shortly :-))