collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U-Boot-Kommandanten: Zierau, Max  (Gelesen 250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arche

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 822
U-Boot-Kommandanten: Zierau, Max
« am: 22 November 2022, 12:47:39 »
zur Ergänzung und Überprüfung

Geburtsort: Guben

Vorkriegskommandos
Vorkriegskommandos ohne Daten ILTIS, NIOBE, LEIPZIG
21.4.39-8.10.39 7.MAA
9.10.39-10.4.40 Kreuzer KÖNIGSBERG AO
11.4.40-17.6.40 MAA 504
18.6.40 30.7.40 Küstenschutzverband Westnorwegen z.Vfg
31.7.40-30.4.41 BdU z.Vfg

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22890
  • Always look on the bright side of Life
Re: U-Boot-Kommandanten: Zierau, Max
« Antwort #1 am: 22 November 2022, 14:30:14 »
moin,

Zierau wird erstmals in der Rangliste der Kriegsmarine von 1936 aufgeführt, und zwar als Fähnrich und Angehöriger der Crew 34.
In der Rangliste von 1935 (mit Auflistung der Crew 34) wird er aber nicht aufgeführt, was zum Schluß führt, daß er ein "Seiteneinsteiger" gewesen sein könnte/müßte.

Vorkriegskommandos ohne Daten ILTIS, NIOBE, LEIPZIG
Sollte er tatsächlich auf Niobe gefahren sein (Untergang Juli 1932 !), könnte das dann nur als Mannschaftsdienstgrad oder Unteroffizier gewesen sein.
Die Rangliste 1937 führt ihn als Lt.z.S. auf der Leipzig, die Rangliste von 1938 als Lt.z.S. bei der 3. Schiffsstammabteilung

9.10.39-10.4.40 Kreuzer KÖNIGSBERG AO
Der Posten des AO eines leichten Kreuzers war standardmäßig mit einem Korvettenkapitän besetzt.
Die Angehörigen der Crew 1934 wurde am 1.4.1939 zum Oblt.z.S., am 1.9.1941 zum Kptlt befördert.
Hinter die Information "AO" ist also ein großes Fragezeichen zu setzen.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Arche

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 822
Re: U-Boot-Kommandanten: Zierau, Max
« Antwort #2 am: 24 November 2022, 22:17:29 »
Hallo Urs,
vielen Dank für die Hinweise. Wo ein Fragezeichen hingehört, da soll es auch hin.
Schöne Grüße
Heinz-Jürgen

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22890
  • Always look on the bright side of Life
Re: U-Boot-Kommandanten: Zierau, Max
« Antwort #3 am: 25 November 2022, 10:07:41 »
moin,

weitere Spuren :
1.) Zierau gehörte zu einer kleinen Gruppe von Offizieren der Crew 34, die nicht wie die meisten anderen am 1.4.1937, sondern erst am 1.10.1937 bzw. am 1.1.1938 zum Offizier (Leutnant z.S.) befördert wurden.
Zu diesen insgeamt elf Männern gehörten auch die späteren Ritterkreuzträger Erich Klünder (Eintritt in die Reichsmarine 1928) und der U-Boots-Kommandant Nicolai Clausen (Eintritt in die RM als Matrose 1929)
Das paßt mit meiner Vermutung betr. Dienst auf der Niobe (s.o.) zusammen

2.) In der Rangliste 1938 wird Zierau mit der Zusatzqualifikation FlaM geführt. Er könnte also auf der Königsberg als Flak-AO (II AO oder III AO ?) gedient haben

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 25 November 2022, 10:52:29 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"