collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914  (Gelesen 21509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« am: 16 Januar 2007, 19:14:09 »
Was würdet Ihr sagen welche von beiden Flotten die Stärkere war. Also im August 1914
Ich finde es ist schwer zu sagen wer eine Direckte Schlacht gewonnen hätte aber ich würd auf die Deutschen tippen aufgrund der Schlachtkreuzer und genaueren Arteleri.

Aber ich sehe auf beiden Seitenvorteile

Vorteile der Deutschen
- Mehr Großlinenschiff
- Schnelle starke Schlachtkreuzer
- Bessere Granaten
- Deutlicher Vorteil bei Kreuzern Allgemein
- Genauere Arteleri

Vorteile de Amerikaner
- Größer Schlachtschiffe
- Größeres Durchschnittskallieber
- Stärkere Pre-Dreadnoughts
- Mehr Geschütze auf den Schlachtschiffen
- Hatten vor dem WK 1 noch etwas mehr Kampferfahrenung als die Deutschen.

Offline Huszar

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4718
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #1 am: 16 Januar 2007, 19:36:24 »
hmmm... Bis auf Texas und New York hatten alle anderen US-Schlachtschiffe 30,5.
Die waren auch langsamer und mW schlechter gepanzert.

mfg

alex
Reginam occidere nolite timere bonum est si omnes consentiunt ego non contradico
1213, Brief von Erzbischof Johan von Meran an Palatin Bánk von Bor-Kalán

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #2 am: 16 Januar 2007, 19:56:16 »
Bei den deutschen hatten auch noch einige schiffe die 280 Geschütz und Konnten weniger Geschütze im Kampf einsetzen. Also die 4 Nassaus und die 5 Helgolands konnten ja nur 8 Geschütz zur Breitseite einsetzen. Und die Friedrich der Große und die König kam auf 10
Bei den Amis waren es meißt mehr 8-12.

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2679
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #3 am: 16 Januar 2007, 20:29:50 »
Salve Flo,

sorry aber ich glaube das wäre ein sehr einseitiger Kampf geworden.

Die Hochseeflotte konnte 17 Schlachtschiffe aufbieten, die 20 kn machten und dazu noch 5 Schlachtkreuzer!

Die Amerikaner hatten gerade mal 8 Schlachtschiffe die 20 kn gehen konnten!
Dazu kommen noch 2 South Carolinas und die beiden Mississippis mit 17 kn und dann ist schluss!

17 gegen 12 Schlachtschiffe und 5 schnelle Schlachtkreuzer die herumtanzen und jeden Gegner ausnocken können der angeschlagen ist!
Wo ist dort bitte ein Vorteil für die Amerekaner?
Viele Grüße

Carsten

Offline Lutscha

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1212
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #4 am: 16 Januar 2007, 20:36:25 »
Soweit ich weiss hatten die Amis noch arge Probleme mit vernünftigen AP-Granaten zur der Zeit.
Das ist ja barer Unsinn, wenn das stimmen würde, hätten SIE ja recht!

Typisch deutsche Argumentationsweise.

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #5 am: 16 Januar 2007, 21:05:22 »
Ich würde die Hochseflotte auch stärker schätzen aber nicht so das der kampf einseitig wird. Zum einen im
August 1914 besaßen die Deutschen 14 Schlachtschiffe nicht 17. Dann die 6 Schiffe der Connecticut Klasse (18kn) waren auch nicht zu Unterschätzen (4x12"+8*8"+12*7"). Die sogar weiter schießen als die Nassau zumindes die HA (Nur das Treffen war das Problem)

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2679
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #6 am: 16 Januar 2007, 22:08:32 »
Hi Flo,

dann kann ich die Deutschland und die Braunschweigklasse auch mitzählen.
Ich glaube aber Pre Dreadnoughts hatten sich zu diesem Zeitpunkt überholt!
Sie wären ein sehr gefundenes Fressen für die Schlachtkreuzer geworden!

Deutschland hatte im Jahre 1914 17 Schlachtschiffe und 5 Schlachtkreuzer (ohne Blücher, mit Derflinger)!
Wir wollen doch nicht päpstlicher als der Papst sein?!
Viele Grüße

Carsten

Offline Thomas

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 709
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #7 am: 16 Januar 2007, 22:23:03 »
Hallo

14 oder 17, was stimmt denn nun, läßt sich das anhand der Namen klären?
Grüße
Thomas

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #8 am: 16 Januar 2007, 22:27:43 »
Zu Kriegsbeginn hatte Deutschland 14 Einsatzbereite Schlachtschiffe 3 Könige waren noch nicht soweit
deswegen meint ich August (wollte nich gucken bei welchem Schiff wann genau Indienstellung war;))
Naja die Kansas war 30-50% größer als die Braunschweig und bei weitem stärker und der Geschwindikeitsvorteil wär wech.
Die goeben konnte ja auch von Pre - Dreadnoughts in schach gehalten werden. Und wie gesagt in Sachen Waffenreichweite konnten die Pre Mithalten waren den 280 sogar Überlegen und die Entfernungsmäßung ist ne sach die bestimmt Modernisiert wurde.

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2679
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #9 am: 16 Januar 2007, 22:29:00 »
Hallo Thomas,

4 x Nassau Klasse
4 x Helgoland Klasse
5 x Kaiser Klasse
4 x König Klasse

dazu die 5 modernen Schlachtkreuzer inklusive Derflinger! wobei drei Einheiten der König Klasse sowie Derflinger erst von August bis November zur Flotte stießen!
Viele Grüße

Carsten

Offline Thomas

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 709
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #10 am: 16 Januar 2007, 22:37:49 »
Hallo

Großer Kurfürst 30.7.1914
König 10.8.1914
Markgraf 1.10.1914
Kronprinz wohl noch später???

Liegt darin der Unterschied? Beim 1.8.1914 wären es wohl 14.
Grüße
Thomas

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2679
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #11 am: 16 Januar 2007, 22:38:43 »
@ Flo,

wie stellst du dir vor das ein Pre Dreadnought eine Goeben in Schach hält?

Die läuft 28 kn und kann jederzeit den Pre's das Gefecht diktieren!
Ihre Reichweite beträgt um die 18sm mit ihren 28cm Geschützen, das dürfte 1914 reichen.

Also ich sehe die Connecticut zwar ein Stück im Vorteil gegüber der Deutschlandklasse, aber nicht überwältigend!

Blücher, Gneisenau und Scharnhorst sind bis jetzt aus der Betrachtung geblieben, wären aber für eine Pre Dreadnought ein ernster Gegner im Dreierpack!

Ich glaube einfach das die Hochseeflotte zu dieser Zeit nummerisch und technisch der amerikanischen Flotte überlegen war.
« Letzte Änderung: 16 Januar 2007, 23:36:02 von Matrose71 »
Viele Grüße

Carsten

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #12 am: 16 Januar 2007, 22:46:23 »
Am 18 November 1914 war die Goeben im gefecht mit Russischen Pre Deradnougt und wurde von denn auch getroffen es gab 13 Tote auf der Goeben. Es waren aber auch mehrer Pre weiß nur geade nicht wieviele das waren glaube aber das waren 2.
Allso wenn man die 3 Könige mitzählt hätten die Amis wirklich kaum ne sonne aber gehen wir vom Tag vor den Krieg aus;)

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2679
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #13 am: 16 Januar 2007, 23:03:23 »
Also gut die drei Könige sowie Derflinger bleiben aussen vor  :-D

Dann kann die Hochsseeflotte immer noch 14 schnelle Schlachtschiffe und vier moderne Schlachtkreuzer sowie drei schnelle große Panzekreuzer aufbieten! Der Geschwindigkeit wegen lasse ich die Deutschland und Brauschweig Klasse außen vor!

Bleiben bei den Amerikanern 8 Schlachtschiffe die schnell sind. Die 2 Southcarolinas sowie die Connecticuts zockeln hinter her! Die Mississippis sind nichts anderes als verkappte Panzerkreuzer mit ihrer Panzerung und Geschwindigkeit (17 Knoten)!

Also ich möchte da nicht in der Haut des amerikanischen  Admirals stecken! Eine Schlachtkreuzergruppe so stark armiert wie meine Schlachtschiffe, die ständig auf der einen oder anderen Seite auftauchen können und drei Panzerkreuzer die jedem halbwegs angeschlagenem Schiff den Garaus machen können.

Irgendwie nicht beneidenswert, da die Hochseeflotte ja gezeigt hat das sie beim Schießen auch durchaus treffen kann!
« Letzte Änderung: 16 Januar 2007, 23:36:38 von Matrose71 »
Viele Grüße

Carsten

Offline Flo

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hochseeflotte vs. US Flotte - August 1914
« Antwort #14 am: 16 Januar 2007, 23:10:38 »
Und nicht die Connecticut Klasse (18kn)vergessen waren recht Stark (4x12"+8*8"+12*7"). Aber glaube das die Schlachtkreuzer den Unterschied gemacht hätten. Sowie die Technisch weit Überlegenen Deutschen Granten die wohl mit Abstand die besten Ihrer zeit waren.
Eine schlacht dieser größe würde warscheinlich in vielen Teilgefechten ablaufen und da wär die Zahlenmäßige Überlegenheit nicht so wirken. Die Deutschen hätte wohl gewonnen aber die Amis wären auch nicht so schnell klein gewesen.
« Letzte Änderung: 16 Januar 2007, 23:18:13 von Flo »