collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans  (Gelesen 507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arche

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 805
U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« am: 09 Juli 2022, 12:01:05 »
Geburtsort. Berlin

diverse zusätzliche Kommandos
11.7.26-17.10.26 Niobe

zusätzliche Information zu 3.2.30-22.9.30 SCHLESIEN (ab 3.2.30 -bi9s Ausserdienststellung Minenschiff ELSASS dann SCHLESIEN)

diverse Kommandos 15.6.39-28.4.40 SCHLESIEN Artillerieoffizier

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22630
  • Always look on the bright side of Life
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #1 am: 09 Juli 2022, 13:41:58 »
moin,

Betr. Thread-Titel : Spilling war kein Kommandant

diverse zusätzliche Kommandos : 11.7.26-17.10.26 Niobe
das heißt : Seemännische Grundausbildung von Matrosen (OA) der Crew 1926

Beförderungen ...
01.04.1926  Matr (OA)
26.10.1926  Seekadett
01.04.1928  Fähnrich zur See
01.10.1930  Leutnant zur See
01.04.1933  Oberleutnant zur See
01.04.1936  Kapitänleutnant

Also Karriere-Anfang wie bei Gade, Gohrbandt und Schnarke (siehe Karikaturen Bordzeitung Tirpitz) aber mit genaueren Daten
04.1926 - 07.1926 Rekrutenausbildung bei der II. Schiffsstammdivision der Ostsee in Stralsund.
11.07.1926 - 17.10.1926 Seemännische Grundausbildung auf dem Segelschulschiff Niobe.
18.10.1926 bis 24.3.1928 Auslandsreise auf dem Kreuzer Emden.
25.3.1928 bis 22.3.1929 Fähnrichslehrgang an der Marineschule Mürwik.
11.1929 Fachlehrgänge
individuell
11.1930  Lt.z.S. auf Linienschiff Schleswig-Holstein, dann auf Kreuzer Karlsruhe
1931-32 Zugoffizier, III. Marine-Artillerie-Abteilung, Swinemünde
1935 Oblt.z.S. (ohne Angabe derFunktion) auf Panzerschiff Admiral Scheer
1936 Kptlt. (ohne Angabe derFunktion)auf Panzerschiff Admiral Scheer
1937-38 Kompaniechef der 3. Komp. (Flak) in der I. Marineartillerieabteilung

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 09 Juli 2022, 14:55:12 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 382
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #2 am: 09 Juli 2022, 14:02:38 »
Hallo Urs,
im HMA steht für die Beförderung zum Oberleutnant der 1.1.1932. Welches Datum ist richtig?
Außerdem im HMA vom 18.10.1926 bis 24.3.1928 Kreuzer Emden. Welches Schiff und Datum ist richtig?
Und vom 25.3.1928 bis 22.3.1929 Marineschule Mürwik. S.o.?
Auch die nachfolgenden Daten passen nicht.
Gruß Ralf
« Letzte Änderung: 09 Juli 2022, 14:15:22 von Ede Kowalski »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22630
  • Always look on the bright side of Life
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #3 am: 09 Juli 2022, 14:16:26 »
moin,

im HMA steht für die Beförderung zum Oberleutnant der 1.1.1932.
Wo ?
in der Rangliste von 1935 steht das Datum der Beförderung zum Oblt.z.S. 01.04.1933 - mehr kann ich dazu nicht sagen.

Außerdem im HMA vom 18.10.1926 bis 24.3.1928 Kreuzer Emden.
Und vom 25.3.1928 bis 22.3.1929 Marineschule Mürwik.
Danke für den Hinweis :MG:, das ist richtig ... da ist mir noch einmal die Crew 1927 reingerutscht :sonstige_154:

Auch die nachfolgenden Daten passen nicht.
welche ?

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 09 Juli 2022, 14:53:40 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ede Kowalski

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 382
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #4 am: 09 Juli 2022, 15:28:10 »
Hallo Urs,
bislang habe ich mich mit diesen "Feinheiten" nicht so beschäftigt. 1932/33 sollten Beförderungen doch noch einen "normalen" Verlauf gehabt haben. Kann man da nicht ein Datum als wahrscheinlicher annehmen? Vom Leutnant zum Oberleutnant nach 2 1/2 Jahren und dann zum Kaleu 3 Jahre. Passt das mit anderen Beförderungen überein?
Die anderen Daten im HMA: vom 23.9.1930 bis 23.9.1931 leichter Kreuzer Königsberg, und die 2 nächsten Eintragungen.
Gruß Ralf

Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1023
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #5 am: 09 Juli 2022, 17:14:17 »
Hallo Ralf,
nein, einen solchen Automatismus gab es nicht. Zwar konnte zum Oberleutnant zur See nur ein Leutnant nur befördert werden, wenn er sich in einjähriger Dienstzeit an Bord, ein Oberleutnant wiederum nur zum Kapitänleutnant nach entsprechender zweijähriger Dienstzeit als Oberleutnant, bewährt hatte. Dazu kam aber die jeweilige Beurteilung der militärischen Eignung für die mit dem entsprechenden Dienstgrad verbundene Stellung.
Viele Grüße
Violoncello

Offline ARANTALES

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 552
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #6 am: 09 Juli 2022, 19:52:08 »
Zitat
Betr. Thread-Titel : Spilling war kein Kommandant

Richtig.
Der Thread-Titel ist wie er ist wenn man aus die Datenbank https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/u_boot_kommandanten/beschreibung.php heraus einem neuen Thread öffnet im FMA. In die DB stehen Offiziere die einmal entweder U-Kommandant wurden, oder Kmdt m.W.d.G.b., oder Kmdt i.V., oder Kmdt-Schüler, oder Bbl-Kmdt. Einen besseren Thread-Titel wäre ...?...
Notiz: In die DB steht SPILLING richtig als < Kommandantenschüler, Konfirmand auf 'U 104' > und NICHT als Kommandant.

Zitat
Zitat von: Ede Kowalski am Heute um 14:02:38
im HMA steht für die Beförderung zum Oberleutnant der 1.1.1932.
Wo ?
in der Rangliste von 1935 steht das Datum der Beförderung zum Oblt.z.S. 01.04.1933 - mehr kann ich dazu nicht sagen.

Wo steht die Beförderung zum Oberleutnant am 1.1.1932? Antwort: in die DB https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/u_boot_kommandanten/beschreibung.php? Und ja, auch ich sehe diese Beförderung am 01.04.1933 in die Rangliste von 1935.

Es ist nicht bekannt wo F.Almeida alle die Informationen in seine DB fand, meist bei die WASt, aber nicht alle.
Bei die Buchstabierung von Namen und Vornamen steht bei einige Offiziere angeblich/sicherlich was anders in WASt-Akten wie in die Ranglisten, könnte dies auch so sein bei Beförderungsdaten, und das wir daher unterschiedliche Angaben sehen?

Zu SPILLING's Beförderungen:
Zitat
26.10.1926  Seekadett
?
Meine Ranglisten der Deutschen Reichsmarine mit Stand 20/11/1926 und 05/01/1928 geben Beide als Datum 12.10.1926 (und nicht 26.10.1926). Typo?

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22630
  • Always look on the bright side of Life
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #7 am: 09 Juli 2022, 21:18:25 »
moin,

in allen Lebensläufen gefallener Kommandanten sollte die Übersetzung von "lost with all x hands" mit "verloren mit allen x Händen" geändert werden in "gefallen mit der ganzen Besatzung von x Mann"

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1976
Re: U-Boot-Kommandanten: Spilling, Hans
« Antwort #8 am: 10 Juli 2022, 13:25:46 »
Interessanterweise macht seine Crew 26 ihn in ihrem Crewbuch von 1966 zum Komandanten. Von dort mag das dann Einzug in einige Literatur gefunden haben?