collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 02.06.1941 der erste Geleitflugzeugträger wird in Dienst gestellt.  (Gelesen 1621 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Big A

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7846
  • Keep on running
Noch einmal  - Brückennock ist kein Navstand - auch wenn es in Büchern häufig anders steht.
Zur OPZ siehe die aussagekräftigen Zeichnungen von Strandurlauber

Ich kritisiere nicht sondern stelle fest und korrigiere ggf unklare Aussagen.

Gewisse rudimentäre Kenntnisse der militärischen Seefahrt, der Geschichte der USN und deren  Bauprogrammen möchte ich für mich reklamieren.

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Big A

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7846
  • Keep on running
Zitat


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/USS_Long_Island_%28AVG-1%29_at_Pearl_Harbor%2C_Hawaii%2C_on_17_July_1942_%2880-G-73390%29.jpg

 
Auch auf diesem Bild erkenne ich keine OPZ oder einen Leitstand für Flugbewegungen.

Eine "Brücke" ist auf jedem Schiff zu finden - sei es getrennt in Steuerstand / Navigation / etc oder in einem Raum.
Und Brückennocks sind kein Navschapp/ ~stand. Denn wohin mit den Karten bei Dunkelheit (Verdunkelung unter Kriegsbedingungen) oder bei Regen? In den Nocks befinden sich lediglich Hilfsmittel zu optischen Navigation.

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Online Wiking

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1053
Finde erst jetzt die Zeit zu Antworten.

Hallo Big A, Du schreibst…...

Brückennocks sind kein Navschapp/ ~stand. Denn wohin mit den Karten bei Dunkelheit (Verdunkelung unter Kriegsbedingungen) oder bei Regen? In den Nocks befinden sich lediglich Hilfsmittel zu optischen Navigation.

Einen „Navschapp“ habe ich nie erwähnt….. :MZ:

Klar ein „Navschapp“ oder das Kartenhaus würden sich dort nicht befinden.
Und das man auf der Long Island das Schiff aus den Nocks gefahren hat glaube ich auch nicht. Aber man hat wohl das Geschehen das man normal aus den Brückenfenstern oder einer offenen Brücke beobachtet hätte von dort gesehen. Zumindest ab dem Zeitpunkt als die Brücke an der Stirnseite des Flugdecks aufgegeben wurde.

Zur OPZ siehe die aussagekräftigen Zeichnungen von Strandurlauber

Auch von einer OPZ habe ich nichts erwähnt.

Ich hatte geschrieben…...
Wenn ich mir dieses Foto anschaue fehlt mir irgendwie die Fantasie von wo aus der Träger geführt wurde, ebenso der Flugbetrieb….. https://www.navsource.org/archives/03/0300163.jpg
Dazu fand ich dann bei Stefan Terzibaschitsch, Geleitflugzeugträger Seite 37. .......Die Brücke als solche wurde aufgegeben und es blieben nur noch beidseits je ein Navigationsstand, ( Seitennocks).
Worauf ich vermutete das es Möglich sein könnte……
In dieser aufgegebenen Brücke könnte dann die von Big A genannte rudimentäre OPZ, kleiner Radarbildschirm, Homing Beacon und Plexiglas-Plottisch für händisches plotten gewesen sein.
Hierzu einmal das angehängte Foto Nr.1 beachten.
Hier ist unter dem Flugdeck eventuell ein ehemaliges Deckshaus oder die Brücke der  SS Mormacmail  zu sehen.
Auch ist zu sehen das die Steuerbordnock zum Teil überdacht ist und es sicherlich die Möglichkeit gab von dort durch die ehemalige Brücke in die Backbordnock ( Anhang 6) zu gelangen.
Wenn man sich die Skizzen im Anhang NR.2 ansieht wird glaube ich deutlich das die Long Island von der unter dem Flugdeck sich befindlichen ehemaligen Brücke nicht zu steuern gewesen wäre, denn man sieht zumindest nach voraus nichts….. :MV:
Dies war vor Verlängerung des Flugdecks anders, denn zunächst erhielt CVE-1 ein 362 Fuß (110 Meter) langes Flugdeck an dessen Stirnseite unterhalb des Deck-Niveaus eine schmale Brücke angebracht wurde.
Es gab aber auch weitere Umbauten auch am verlängerten Flugdeck zu sehen mit denen man eventuell experimentierte siehe Anhang 3

Unter dem Radarmast ist eine Persenning gespannt, sonst nichts.


Auf allen drei angehängten Fotos ist auch die von mir erwähnte etwas über das Flugdeck erhöhte Behausung zu sehen von der ich vermute das man von dort den Flugbetrieb überwacht hat. Ebenso zu sehen im Anhang 4 und 5

Zur OPZ siehe die aussagekräftigen Zeichnungen von Strandurlauber
Wer sich für die interne Aufteilung / Lage OPZ von CVE interessiert kann bei HNSA.ORG verschiedene detaillierte Pläne finden z.B zur Attacker- (Bogue) Klasse ACV-6 HMS Battler D-18 ...


Der Handelsschiffsrumpf war der gleiche aber da HMS Battler gut ein Jahr später fertiggestellt wurde waren dort schon die Erkenntnisse nicht nur der Long Island eingeflossen, eine Insel, zweiter Aufzug, usw.
Ob sich die OPZ der Long Island z.B. auch dort wie in der Skizze zur HMS Battler zu sehen ist befunden hat  :/DK:

Alle Argumente von mir sind stehst auch in anderen Threads immer nur als eine Diskussionsgrundlage zu betrachten und nicht als eine Behauptung!

Ich kann mich irren und meine Recherchen sind ganz sicher nicht perfekt.

Mit freundlichen Grüßen,

Wiking :MG:

« Letzte Änderung: 06 Juni 2022, 17:37:01 von Wiking »

Online Wiking

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1053
Re: 02.06.1941 der erste Geleitflugzeugträger wird in Dienst gestellt.
« Antwort #18 am: 24 Januar 2023, 20:33:12 »
Finde erst jetzt die Zeit zu Antworten.

Hallo Big A, Du schreibst…...

Brückennocks sind kein Navschapp/ ~stand. Denn wohin mit den Karten bei Dunkelheit (Verdunkelung unter Kriegsbedingungen) oder bei Regen? In den Nocks befinden sich lediglich Hilfsmittel zu optischen Navigation.

Einen „Navschapp“ habe ich nie erwähnt….. :MZ:

Klar ein „Navschapp“ oder das Kartenhaus würden sich dort nicht befinden.
Und das man auf der Long Island das Schiff aus den Nocks gefahren hat glaube ich auch nicht. Aber man hat wohl das Geschehen das man normal aus den Brückenfenstern oder einer offenen Brücke beobachtet hätte von dort gesehen. Zumindest ab dem Zeitpunkt als die Brücke an der Stirnseite des Flugdecks aufgegeben wurde.

Zur OPZ siehe die aussagekräftigen Zeichnungen von Strandurlauber

Auch von einer OPZ habe ich nichts erwähnt.

Ich hatte geschrieben…...
Wenn ich mir dieses Foto anschaue fehlt mir irgendwie die Fantasie von wo aus der Träger geführt wurde, ebenso der Flugbetrieb….. https://www.navsource.org/archives/03/0300163.jpg
Dazu fand ich dann bei Stefan Terzibaschitsch, Geleitflugzeugträger Seite 37. .......Die Brücke als solche wurde aufgegeben und es blieben nur noch beidseits je ein Navigationsstand, ( Seitennocks).
Worauf ich vermutete das es Möglich sein könnte……
In dieser aufgegebenen Brücke könnte dann die von Big A genannte rudimentäre OPZ, kleiner Radarbildschirm, Homing Beacon und Plexiglas-Plottisch für händisches plotten gewesen sein.
Hierzu einmal das angehängte Foto Nr.1 beachten.
Hier ist unter dem Flugdeck eventuell ein ehemaliges Deckshaus oder die Brücke der  SS Mormacmail  zu sehen.
Auch ist zu sehen das die Steuerbordnock zum Teil überdacht ist und es sicherlich die Möglichkeit gab von dort durch die ehemalige Brücke in die Backbordnock ( Anhang 6) zu gelangen.
Wenn man sich die Skizzen im Anhang NR.2 ansieht wird glaube ich deutlich das die Long Island von der unter dem Flugdeck sich befindlichen ehemaligen Brücke nicht zu steuern gewesen wäre, denn man sieht zumindest nach voraus nichts….. :MV:
Dies war vor Verlängerung des Flugdecks anders, denn zunächst erhielt CVE-1 ein 362 Fuß (110 Meter) langes Flugdeck an dessen Stirnseite unterhalb des Deck-Niveaus eine schmale Brücke angebracht wurde.
Es gab aber auch weitere Umbauten auch am verlängerten Flugdeck zu sehen mit denen man eventuell experimentierte siehe Anhang 3

Unter dem Radarmast ist eine Persenning gespannt, sonst nichts.


Auf allen drei angehängten Fotos ist auch die von mir erwähnte etwas über das Flugdeck erhöhte Behausung zu sehen von der ich vermute das man von dort den Flugbetrieb überwacht hat. Ebenso zu sehen im Anhang 4 und 5

Zur OPZ siehe die aussagekräftigen Zeichnungen von Strandurlauber
Wer sich für die interne Aufteilung / Lage OPZ von CVE interessiert kann bei HNSA.ORG verschiedene detaillierte Pläne finden z.B zur Attacker- (Bogue) Klasse ACV-6 HMS Battler D-18 ...


Der Handelsschiffsrumpf war der gleiche aber da HMS Battler gut ein Jahr später fertiggestellt wurde waren dort schon die Erkenntnisse nicht nur der Long Island eingeflossen, eine Insel, zweiter Aufzug, usw.
Ob sich die OPZ der Long Island z.B. auch dort wie in der Skizze zur HMS Battler zu sehen ist befunden hat  :/DK:

Alle Argumente von mir sind stehst auch in anderen Threads immer nur als eine Diskussionsgrundlage zu betrachten und nicht als eine Behauptung!

Ich kann mich irren und meine Recherchen sind ganz sicher nicht perfekt.

Mit freundlichen Grüßen,

Wiking :MG:



Hier auf der Zeichnung könnte es ein paar interessante Antworten zu den strittigen Punkten geben.

Kann jemand entziffern was zu den Nummern 38,39 und 40 im Text steht?

https://www.navsource.org/archives/03/030100113.jpg

Wiking :MG:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22876
  • Carpe Diem!
Re: 02.06.1941 der erste Geleitflugzeugträger wird in Dienst gestellt.
« Antwort #19 am: 24 Januar 2023, 22:43:42 »
40 dürfte Bridge sein, aber ich durchblicke nicht mehr, worum es eigentlich geht.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Online Wiking

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1053
Re: 02.06.1941 der erste Geleitflugzeugträger wird in Dienst gestellt.
« Antwort #20 am: 25 Januar 2023, 07:42:11 »
Nun, z.B.


Unter dem Radarmast ist eine Persenning gespannt, sonst nichts. [/color]

Auf allen drei angehängten Fotos ist auch die von mir erwähnte etwas über das Flugdeck erhöhte Behausung zu sehen von der ich vermute das man von dort den Flugbetrieb überwacht hat. Ebenso zu sehen im Anhang 4 und 5



Ich denke 39 könnte Flying Command …...heißen.

Wiking  :MG: