collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg  (Gelesen 1009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hoddeli04

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« am: 24 April 2022, 19:34:36 »
Hallo zusammen,

vor langer Zeit erhielt ich von einem Kriegsteilnehmer das beigefügte Foto, das offensichtlich in Norwegen gemacht wurde. Mehr Informationen habe ich nicht und spekulieren möchte ich auch nicht.
Kann jemand das Schiff identifizieren?

Viele Grüße
Jürgen  :?

Offline Nikolaus Sifferlinger

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #1 am: 24 April 2022, 20:12:06 »
Hallo

Könnte das Wrack des Zerstörers HERMANN KÜNNE in Trolvika am Herjangsfjord sein. Der Zerstörer wurde am 13.4.1940 beim Zweiten Zerstörergefecht bei Narvik versenkt.

Mit besten Grüßen

Nik

Offline Hoddeli04

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #2 am: 25 April 2022, 10:03:17 »
Hallo Nik,
vielen Dank für die Antwort. Ich habe auch an einen der zehn versenkten Zerstörer gedacht, ohne das belegen zu können.
Ich bin mal gespannt, welche Hinweise noch kommen.

Viele Grüße
Jürgen

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22213
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #3 am: 25 April 2022, 10:39:10 »
moin,

ich bin mir nicht sicher, ob man hier nur ein Wrack sieht.

Es könnte evt. auch die "gemeinsame" Selbstversenkungs-Stelle der drei Zerstörer Wolfgang Zenker, Bernd von Arnim und Hans Lüdemann am Ostende des Rombaksbotn sein.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Hoddeli04

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #4 am: 25 April 2022, 12:23:22 »
Hallo Urs,

vielen Dank für deinen Beitrag. Wenn man sich das Foto unter diesem Gesichtspunkt ansieht, könnte es sich tatsächlich um mehr als ein Wrack handeln.

Warten wir mal ab. Vielleicht hat ja jemand Fotos von dieser "gemeinsamen" Selbstversenkungsstelle zum Vergleich.

Viele Grüße
Jürgen

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7055
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #5 am: 25 April 2022, 12:54:01 »
Mein Tip ist der Zerstörer "Georg Thiele" im Rombales Fjord Narvik Schlacht 13.4.1940 gesunken

Offline Nikolaus Sifferlinger

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #6 am: 25 April 2022, 13:30:49 »
Hallo,

Im Rombakbottn gibt es diese Straße im Hintergrund nicht. Auch lagen die Wracks nicht so dicht beieinander.

Diese Straße existiert in Trollvika.

Ich selber sammle seit 1980 Bilder von den Ereignissen in Narvik im Jahr 1940 und war mehrmals vor Ort, zuletzt im September  2018.
Reste des Vorschiffs der HERMANN KÜNNE habe ich bei Niedrigwasser in Trollvika gesehen. Mein norwegischer Freund Frank Bang hat Bilder mit der Drohne gemacht und das Wrack auch betaucht. Vom Heck existiert noch einiges.

Leider habe ich kein Wrackfoto von ERICH KOELLNER, der könnte es natürlich auch gewesen sein.

Anbei zwei Fotos vom Wrack der HERMANN KÜNNE während Bergungsarbeiten im Krieg - klar sieht man den zerbrochenen Rumpf.

Und auch zwei Fotos von Frank Bang hänge ich an.

Bin wirklich gespannt welches Wrack es ist.

Mit besten Grüßen

Nik

Offline Nikolaus Sifferlinger

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #7 am: 25 April 2022, 13:33:31 »
Die GEORG THIELE ist es sicher nicht, hab mit Wolgang Harnack ein Buch über diesen Zerstörer veröffentlicht und sehr, sehr viele Fotos gesammelt.
Auch gibt es dort keine Straße, war zuletzt im September 2018 beim Wrack und der Anmarsch ist immer etwas abenteuerlich - besonders wenn es regnet.

Mit besten Grüßen

Nik

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22213
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #8 am: 25 April 2022, 13:46:48 »
moin, Nik,

Anbei zwei Fotos vom Wrack der HERMANN KÜNNE während Bergungsarbeiten im Krieg - klar sieht man den zerbrochenen Rumpf.
Gut vergleichbar :TU:)

Leider habe ich kein Wrackfoto von ERICH KOELLNER, der könnte es natürlich auch gewesen sein.
Liegt das Wrack nicht relativ weit ab von einer Straße ?

Bin wirklich gespannt welches Wrack es ist.
Ich schließe mich Deiner Meinung an : Hermann Künne

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Strandurlauber

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 506
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #9 am: 25 April 2022, 15:56:03 »
Moin,

das Schadensbild bei "Hermann Künne" passt zum eingangs gezeigten Bild, aber das Ufer bis zur Straße scheint mir dort etwas steiler zu sein ...(siehe die ersten beiden Bilder im Anhang).
Die folgenden Bilder zeigen "Erich Koellner" bei zuvor erfolgter Grundberührung,  ihren Versenkungsort (da gibt es heute zumindest eine Straße, ca. 50 m vom Ufer entfernt), und das Wrack von HMS Hardy dicht unter Land ... . Auch wenn dieses noch in einem Stück ist und anders liegt, sollten wir zumindest noch nicht ausschließen, dass auch Andere in Frage kommen.

Grüsse
Ulf


« Letzte Änderung: 25 April 2022, 16:17:40 von Strandurlauber »
"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4391
  • Kaum macht man's richtig - schon geht's
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #10 am: 26 April 2022, 20:37:43 »
Hai

Erweiterte Frage:
In Harnack/ Sifferlinger, Zerstörer Z2 Georg Thiele ist auf Seite 195 ein wunderbares Foto aus dem Bordflugzeugs der Warspite.
Das gleiche (?) Foto (wahrscheinlich stark beschnitten, dadurch fast ohne Aussage. Obwohl der Text dazu sehr detailiert sagt was scheinbar zu sehen sein soll.) ist auf Seite 249 in Dickens, Brennpunkt Erzhafen Narvik.
Ich hab mich sehr gefreut als ich endlich des Rest des Bildes in Nikolaus Buch gesehen hab.
Ist das also das gleiche Bild oder gibt es evtl. eine Bildserie?
Gruß
Jörg

WoWs Nick: Teddy191

Offline Nikolaus Sifferlinger

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #11 am: 26 April 2022, 21:17:52 »
Hallo Teddy,

ja aus dem Flugzeug wurde eine Reihe von Bildern zum 2. Zerstörergefecht aufgenommen. Habe Kopien dieser Bilder beim IWM für die Veröffentlichung im Buch GEORG THIELE gekauft, kann sie leider daher hier nicht einstellen.

Aber kann dir als PN gerne die eine oder andere Kopie für private Zwecke senden, falls Interessex.

Mit besten Grüßen

Nik

Offline Hägar

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 784
  • So genau wie möglich - ungenau wird's von alleine.
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #12 am: 13 Mai 2022, 16:29:14 »
Hallo in die Runde

Wie es scheint, lassen die Beiträge noch vorsichtig offen, welcher der Narvik-Zerstörer es ist.
Es dürfte allerdings wenig substantiellen Zweifel geben, dass Nik #2 und Urs #9 recht damit haben, dass es sich um KÜNNE handelt.

Die Hochwassermarken zeigen, dass das Wrack schon längere Zeit in dieser Position liegt, so dass die Aufnahme sicherlich mehrere Monate bis Jahre nach April 1940 entstanden ist.
Der links zu sehende Schiffsteil ist die Bb-Seite des nach Stb. gekenterten Vorschiffs – ganz links am hellen Fleck ist der Anker in der Klüse erkennbar.
Der rechte Teil mit dem schräg verlaufenden Wasserpass dürfte der Rumpfabschnitt plusminus unterhalb des ersten Schornsteins sein, der bei der Sprengung unter Wasser verschwand. Mit etwas Phantasie lässt sich auf Höhe des Holzstegs der Decksabsatz mit dem typeigen dicht daneben liegenden Bulleye erkennen.

Bemerkenswert ist, dass KOELLNERs Wrack bisher bildlich nicht zu fassen ist. War es von Anfang an unter Wasser?
Selbst in einer offiziellen Wrack-Untersuchung für das norwegische Umweltamt (Statens Forurensningstilsyn) von 1993 in diesem Gebiet bleibt der Zerstörer unerwähnt.
Was außerdem die Frage aufwirft, was eigentlich wann mit den in der Narvik-Bucht gesunkenen Zerstörern HEIDKAMP, SCHMITT und ROEDER passiert ist.
Weiß jemand darüber Genaueres, Belastbares, Nachlesbares?

Gruß – Hägar

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22213
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #13 am: 13 Mai 2022, 16:52:10 »
moin, Reinhard,

Was außerdem die Frage aufwirft, was eigentlich wann mit den in der Narvik-Bucht gesunkenen Zerstörern HEIDKAMP, SCHMITT und ROEDER passiert ist.
Weiß jemand darüber Genaueres, Belastbares, Nachlesbares?
Genauer ja, belastbar wahrscheinlich, nachlesbar hier
Die drei Wracks wurden an eine Stelle (vor Framnesodden) geschleppt und dort liegengelassen (unter Wasser)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4391
  • Kaum macht man's richtig - schon geht's
Re: Schiffswrack in Norwegen II. Weltkrieg
« Antwort #14 am: 13 Mai 2022, 16:57:51 »
Hai

Auch hier: Klick
Gruß
Jörg

WoWs Nick: Teddy191