collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: HMS Devonshire  (Gelesen 774 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ekki

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 152
HMS Devonshire
« am: 15 April 2022, 06:16:41 »
Hallo,

am 2. November 1941 brachte der Kreuzer zusammen mit anderen englischen Kriegsschiffen einen Vichy-Französischen Konvoi, dessen Zielrichtung Indochina war,  vor Kapstadt auf.

Diese Information hat mich verblüfft, aus anderen Quellen weiß ich, dass Vichy-Frankreich 1941 und erste Jahreshälfte 1942 normalen Warenverkehr durch die Straße von Gibraltar mit der ganzen Welt hatte, die Briten griffen nicht ein.

Daher meine Fragen:
Welche Schiffe befanden sich in dem Konvoi?
Welche (miitärischen) Güter hatten sie geladen?
Wer hat das Geleit eskortiert?

Bevor ich mich jetzt auf eine tagelange Internet-Recherche mache, lasse ich lieber euch Jagdhunde von der Leine und hoffe baldige Antwort  :-D

Beste Grüße an die Spezialisten
Ekke

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22411
  • Always look on the bright side of Life
Re: HMS Devonshire
« Antwort #1 am: 15 April 2022, 09:47:06 »
moin,

Bevor ich mich jetzt auf eine tagelange Internet-Recherche mache, lasse ich lieber euch Jagdhunde von der Leine und hoffe baldige Antwort 
Also, Ekke  :SO/(
daß es die von drei FMA-Mitgliedern betreute "Chronik des Seekriegs 1939-1945" gibt, solltest Du aber wissen :|

[Zitat]
1.– 7.11.1941
Indischer Ozean

Brit. Seestreitkräfte (Schwerer Kreuzer Devonshire, Leichter Kreuzer Colombo und Hilfskreuzer Carthage und Carnavon Castle) bringen vor Südafrika einen aus Madagaskar kommenden franz. Konvoi auf: Frachter Bangkok (8056 BRT), Commandant Dorise (5529 BRT), Fahrgastschiffe Compiègne (9986 BRT), Cap Touraine (8009 BRT) und Cap Padaran (8009 BRT). Das einzige Sicherungsfahrzeug des Konvois, die Sloop D'Iberville, kann ungehindert ablaufen. Als Vergeltungsmaßnahme gibt die franz. Admiralität den sich auf dem Marsch nach Madagaskar befindlichen U-Booten Le Glorieux und Le Heros den Befehl, unterwegs angetroffene brit. Schiffe anzugreifen. Le Heros versenkt am 17.11. den norweg. Frachter Thode Fagelund (5757 BRT).
[Zitat Ende]

Unterschied zu deiner Version: Demnach kam der Konvoi aus Madagaskar (fuhr also nach Westen)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline ARANTALES

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 549
Re: HMS Devonshire
« Antwort #2 am: 15 April 2022, 17:33:36 »
Als 'Bellringer' etwas zur Operation BELLRINGER

In die Admiralty War Diaries (online zugänglich auf www.fold3.com, micro serial number K-12-B, z.B. images 376, 387, 410, ...) befindet sich zwischen dem 1. und 5.November 1941 manches zur Operation BELLRINGER, mit Details der Geschehnisse, Geleitfahrzeuge, Güter,....
Weiter als den 5.11.41 habe ich nicht geschaut.

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline Ekki

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 152
Re: HMS Devonshire
« Antwort #3 am: 15 April 2022, 19:33:27 »
erstmal Danke,

guck ich mir gleich Morgen an.

@Urs: Sloop ist scheiße, nicht immer alles ungefragt übernehmen. Schreibe Fregatte und jeder weiß, was gemeint ist.

Cheers
Ekki

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22411
  • Always look on the bright side of Life
Re: HMS Devonshire
« Antwort #4 am: 15 April 2022, 19:38:43 »
moin,

nicht immer alles ungefragt übernehmen. Schreibe Fregatte und jeder weiß, was gemeint ist.
Ffffohrsichd beie Wordwal, Ekke.  Nem wa "Awiso", dass iss "Orischinal"

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Ekki

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 152
Re: HMS Devonshire
« Antwort #5 am: 15 April 2022, 20:17:38 »
Aviso ist auch schwierig. Ein Begriff, der insbesondere für ungeschützte kleine Kreuzer mit Kolonialaufgaben verwendet wurde. So vor erster WK.

D IBERVILLE war eine "colonial sloop" der Bougainville-Klasse. Ein für seine Größe extrem kampfkräftiges Schiff. Auch der Begriff "gun vessel", gerne benutzt hier, trifft es nicht richtig. Gerade die "eierlegenden Wollmilchsäue" der Klassen Bougainville, Afonso D´Albuquerque, Tachin und Eritrea bedürfen einer gesonderten Betrachtung.

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8581
  • Garstiger Piratenpascha
Re: HMS Devonshire
« Antwort #6 am: 19 April 2022, 17:40:20 »
Servus,

die Franzosen nannten diese Schiffe Aviso Coloniaux.
Ich bin gerade dabei entsprechende Quellen zu diesem Fall zu besorgen. Grundtenor der Franzosen: "Das war Wegelagerei und Diebstahl!"
So langsam verstehe ich die Franzosen und ihr gepflegtes Misstrauen den Briten gegenüber.
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez