collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?  (Gelesen 715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline varricks

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« am: 15 Januar 2022, 18:41:50 »
Ahoi!

ich versuche die letzten Monate des UIT-25, vormals italienisches "Luigi Torelli" nachzuvollziehen. Mein Großvater war ab 1. Oktober 1944 auf diesem Boot. Es stellt sich als äußerst schwierig dar die letzten Monate bis zum Kriegsende nachzuvollziehen - hauptsächlich weil sich die vorhandenen Informationen widersprechen. Und KTBs scheinen nicht mehr zu existieren.

Ich habe vom U-Boot-Archiv in Cuxhaven freundlicherweise die Bootsblätter erhalten - aber auch hier widersprechen sich die enthaltenen Informationen.

Zur Datenlage aus den Bootsblättern:
1. Laut den Bootsblättern wurde am 1. Oktober 1944 der vorherige WO Herbert Schrein Kommandant und unternahm noch Versorgungsfahrten als Transport-U-Boot zwischen Penang (Malaysia) und Kobe (Japan).

2. In einem Brief von eben diesem Herbert Schrein an das U-Boot-Archiv von 1985 sagt er "Wegen Batterieschäden verlegten dann im Sommer [1944] UIT 24 und 25 nach Kobe/Japan, wo beide Boote dann bis Kriegsende nicht mehr fahrklar wurden." und "Im Juni/Juli 1944 trat UIT 25 über Singerpur den Marsch nach Kobe an, wo es nach ca. 4 Wochen im Hafen an der auf Reede liegenden Wohnschiff der Hapag "Havelland" festmachte. Nach Löschung der Rohstoff - Teilladungverlegte das Boot in die Kobe-Werft, die es bis Kriegsende nicht mehr verliess."

3. Laut Bootsblättern wurde Alfred Meier im Februar 1945 Kommandant von UIT-25. Es gibt eine Niederschrift eines Interviews mit ihm. Hier wird gesagt das er das Kommando bereits im Frühsommer '44 übernahm und die Ausbildung der deutsch-italienischen Besatzung durchführte, das Boot nach 3 Monaten einsatzbereit war und dann Transportfahrten zwischen Penang und Kobe durchgeführt wurden. Dann wird gesagt das UIT-25 erst im Februar 1945 zur Generalüberholung in die Werft in Kobe einlief: "Frühjahr 45 mußte UIT 25 generalüberholt werden. Geschah erst in Kobe, später in kleinem abseits gelegenen Fischereihafen. Bei Rückkehir von Reparatur nach Kobe im Mai 45 wurde UIT von Japanern gesichtet, von Schnellbooten begleitet, beim Einlaufen in Kobe von hohen Admiralstabsoffizieren empfangen, sehr sachlich und kühl, man erklärte Meier, Deutschland habe kapituliert und sei durch seine Selbstaufgabe den Japanern in den Rücken gefallen. Sie hätten sich als internierte zu betrachten und sofort das Boot zu verlassen..." 

Es widersprechen sich hier also gegebene Informationen von den Kommandanten zu Zeitabläufen und gar wer wann Kommandant war. Hat vielleicht jemand weitere Informationen oder gesicherte Hinweise?

Grüße,

Thomas

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 815
Re: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« Antwort #1 am: 16 Januar 2022, 09:22:04 »
Hallo,

vielleicht hilft dies etwas weiter.

https://uboat.net/boats/foreign_uit25.htm

Mit freundlichen Grüßen,

Wiking  :MG:
« Letzte Änderung: 16 Januar 2022, 18:12:18 von Wiking »

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22563
  • Carpe Diem!
Re: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« Antwort #2 am: 16 Januar 2022, 11:36:56 »
Bei Duikboot funktioniert keine Verlinkung einzelner Suchtreffer.
Bitte bei der U-Boot-Nummer "it25" eingeben (ohne die "") und dann auf Suchen klicken. Am Ende der meisten Zeilen stehen die Quellen für die jeweiligen Informationen.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 815
Re: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« Antwort #3 am: 16 Januar 2022, 14:56:54 »
Hallo,

ich hatte es nicht gefunden, unter it25 geht es,Danke.

Wiking  :MG:
« Letzte Änderung: 16 Januar 2022, 15:35:13 von Wiking »

Offline ARANTALES

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 552
Re: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« Antwort #4 am: 16 Januar 2022, 17:20:43 »
In die Suchmaske zu DUIKBOOT muss ein Prefix U nicht eingetragen werden bei Bootnr.
Deswegen muss für eine Suche nach Sätze zu UIT25 nur IT25 eingetragen werden bei Bootnr und nicht UIT25. D4 für Sätze zu UD4 usw. Andere Eingabemöglichkeiten sind dokumentiert in die pdf bei die Erklärung zu Bootnr.

Es kann nach vieles gesucht werden in DUIKBOOT, ja. Leider macht dies eine Suche manchmal auch etwas komplizierter (wie hier der Eintrag einer U-Boot-Referenz ohne der 'erwartete' Prefix U.

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline varricks

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: UIT-25, die letzten Monate des Krieges?
« Antwort #5 am: 16 Januar 2022, 17:59:21 »
Vielen Dank an alle!