Flotten der Welt > Die Kaiserliche Marine

Todesdatum 04.01.

(1/1)

Hubertus:
ObMasch   BIEDERSTEDT   Paul   Richtenberg   04.01.1918 Kiel   I. Werft-Div., 1. Abtl.   SMS „Elsaß“
Telegraphist   BONNEDER   Friedrich   Nürnberg   04.01.1919   SMS "Prinzregent Luitpold".   Die letzten Toten des 1. Weltkrieges der kaiserlichen Marine, die in Scapa Flow vor oder während der Selbstversenkung der internierten deutschen Flotte gestorben sind oder getötet wurden. Sie wurden auf dem britischen Friedhof Lyness Naval Cemetary begraben. *) Konteradmiral Ludwig von Reuter befahl am Morgen des 21. Juni 1919 die Selbstversenkung der deutschen Hochseeflotte, deren 74 Schiffe nach dem Waffenstillstand in Scapa Flow interniert worden waren und an Großbritannien ausgeliefert werden sollten. Als letztes der Großkampfschiffe sank die SMS Markgraf gegen 17:00 Uhr. Aus diesem Grund wurde sie nun das Ziel der überraschten und nun überstürzt reagierenden Briten. Ohne Befehl des kommandierenden Admirals wurde auf die unbewaffnete Besatzung geschossen, um sie an der Versenkung der „Markgraf“ zu hindern. Der Kommandant Korvettenkapitän Walter Schumann und Oberbootsmannsmaat Hermann Dittmann wurden dabei tödlich getroffen.
See-Soldat   BRENNER   Nikols   Roden, Saarlouis   02.-04.01.1915, an der Ysermündung   Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser   Marine-Infanterie-Regiment 2
See-Soldat   DINGER   Hermann   Lauf, Baden   02.-04.01.1915, an der Ysermündung   Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser   Marine-Infanterie-Regiment 2
Torp-Obheizer d. Res.   ELSNER   Bruno   Liegnitz   04.01.1918 Mar-Kriegslaz. 1 Brügge   I. Torp-Div., 1. Abtl. 1. Komp.   SM Torpedoboot „V 77“† 5. Torpedoboots-Halbflottille
Seesoldat   FACH   Emil   Skroblienen, Niedering   04.01.1918 Lombartzyde   7. Komp.   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 3,
Gefreiter   FRIES   August   Regensburg   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 19 Grab 817   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 2: III. Bataillon, 10. Kompanie:
Torp-Heizer   FRITZ   Karl   Stettin   04.01.1918 Cöln   I. Torp-Div, 4. Komp.   
Werkführer   GLOECKLER   August   Baden   04.01.1920, in japanischer Gefangenschaft   Gouvernement Kiautschou   Kiautschou China
See-Soldat   GOETSCH   Karl   Düdelfingen, Luxemburg   04.01.1915, an der Ysermündung   Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser, Kriegsgräberstätte Vladslo Belgien Endgrablage Block 8 Grab 1951   Marine-Infanterie-Regiment 2
Matr. d. Res.   GOOSSEN   Eugen   Solingen   04.01.1916   II. Matr-Div, 3. Komp.   „Hamburg“ Schuß i. Unterleib
Torp-Heizer   GRANERT   Arno   Pößneck   31.12.14/ 04.01.1915 Lombardzyde      2. Marine-Pionier-Kompanie
See-Soldat   HEINEMANN   Erich   Berlin   04.01.1915, an der Ysermündung   Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser, Kriegsgräberstätte Vladslo Belgien Endgrablage Block 8 Grab 1717   Marine-Infanterie-Regiment 2
Kptltnt   HERRMANN   Franz   18.09.1886 Breslau   04.01.1918 Mar-Kriegslaz. 1 Brügge   I. Werft-Div. 4. Komp. verwundung. Crew of IV/1904.   SM Torpedoboot „V 77“† Kdt. 5. Torpedoboots-Halbflottille
Obermaschinistenmaat   HILDEBRANDT   Reinhold   Geierswald (Osterrode)   04.01.1920, in japanischer Gefangenschaft   II. Werftdivision   Kiautschou China
Heizer   KICK   Johann   Letzau   04.01.1915 Barackenlaz. Wilhelmshaven   II. Werft-Div.   
Obmatr.   KLIESOW   Karl   Göhren, Rügen   04.01.1915 Lombartzyde   1. Komp.   Matrosen-Regiment Nr. 4 
Matrose, Ers-Res   KÖHLKEN   Christian   Norderhofschlag   04.01.1918   II. Matr-Div. 10. Komp.   diverse Formationen
Matr-Art   KOPF   Wilhelm   Pedingworth   04.01.1915 Cuxhaven   IV. Matr-Art-Abt.   
Torp-Matr   KRÜGER   August   Wönicken   04.01.1918 Mar-Kriegslaz. 1 Brügge   I. Torp-Div., 1. Abtl. 2. Komp.   SM Torpedoboot „V 77“† 5. Torpedoboots-Halbflottille
See-Soldat   LAUTENSCHLÄGER   Richard   Saalfeld   04.01.1915, an der Ysermündung   Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser, Kriegsgräberstätte Vladslo Belgien Endgrablage Block 8 Grab 1319   Marine-Infanterie-Regiment 2
Seesoldat   MATTHAEI   Adolf   Hamburg   04.01.1915 F.L. Ghistelles   5. Komp.   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 3,
Seesoldat   MERZ   Gottfried   Augsburg   04.01.1918 F.L. 193   8. Komp.   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 3,
Torp-Heizer   PATEROK   Eduard   Salesche   31.12.14/ 04.01.1915 Lombardzyde      2. Marine-Pionier-Kompanie
See-Soldat   RICHTER   Alexander genannt Alex   Greiz, Reuß   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 19 Grab 820   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 2: III. Bataillon, 9. Kompanie:
ObMaschMt d. S. II   SCHLEHUBER   Karl   Seehausen   04.01.1918 Rostock   II. Werft-Div. 1. Abtl.   Vorpostenhalbflottille „West“
Zimm.-Gast   SCHMIDT   Karl   Schedlau   31.12.14/ 04.01.1915 Lombardzyde      2. Marine-Pionier-Kompanie
Unteroffz.   SCHULZ   Willi   Münsterberg, Naugardt   04.01.1915 F.L. Ghistelles   5. Komp.   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 3,
Matr d. Ldst   SPIEGEL   Max   08.02.1878 Dresden   04.01.1917 Kiel   Marine   Block X
Ers.Res. / Matrose   STRIEBEL   Stefan   Obersasbach, Achern   04.01.1917 Mar. Feldlaz. 2, Ostende   1. Komp.   Matrosen-Regiment Nr. 4 
See-Soldat   WEGENER   Heinrich   Rüthe, Hildesheim   04.01.1915   gestorben, Yserschlacht und Stellungskämpfe an der Yser, verwundet am 02.01.1915 an der Ysermündung, Kriegsgräberstätte Vladslo Belgien Endgrablage Block 2 Grab 1110   Marine-Infanterie-Regiment 2
Gefreiter   WICHMANN   Theodor   Laatzen, Hannover   04.01.1917, südlich Bapaume   Somme-Schlacht, Kriegsgräberstätte Neuville St. Vaast Frankreich Endgrablage Block 24 Grab 1267   Marine-Infanterie-Regiment Nr. 2: III. Bataillon, 9. Kompanie:
Schreiber-Gast   WIESKE   Otto   Großrosenburg   04.01.1918 Mar-Kriegslaz. 1 Brügge   I. Werft-Div. 4. Komp.   V 73, 5. Torpbts-Halbflottille, Verwundung d. Torpedo-Explosion 02.01.1918 Zeebrügge

Quelle Denkmalprojekt.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln