Hypothetische Szenarien > Schiff A vs. Schiff B

US Iowa vs Scharnhorst und Gneisenau

(1/18) > >>

Stahl:
Wer würde da gewinnen?
Ich Schätze mal die Iowa.
Da die Beiden Schwesterschiffe zu kleine Kaliber haben.

Huszar:
Eindeutig.
mit 28cm kannst du keinen Nagel ins Holz schlagen...

Wobei ich sagen würde, dass die Iowa auch einige Schrammen abbekommen würde..


mfg

alex

Matrose71:
Salve,

da gibt es überhaupt keine Chance für die Schwestern!

Bei großer Entfernung wäre jeder Treffer der Iowa, einer der voll durchschlagen würde, während die 28cm keine Chance hat, bei der Iowa irgendetwas wichtiges zu treffen!

Einzige Möglichkeit auf unter 15km besser noch unter 12km herangehen! Dann hast du mit dem sehr starken Gürtelpanzer der Schwestern die "besten" Aussichten und kannst mit den 28cm etwas Schaden anrichten!

Allerdings ist die Iowa schneller als die Schwestern, ergo keine Chance!

Leutnant Werner:
Na, Alex, hocken wir mal wieder zusammen vorm PC  :-D

Als Ergänzung: Schalten die beiden Schlachtkreuzer mit einem "lucky hit" gleich zu Beginn des Gefechtes die Feuerleitanlage/Sensoren der IOWA aus, könnten sie der Vernichtung entgehen (wobei: Normal kämpft nur einer, einer haut ab). Ansonsten wirds eine sehr einseitige Sache.

Mario:
wobei man bei der ganzen Sache anmerken muß, das es eigentlich im Normalfall
gar nicht zu einem reinen Gefecht von Schlachtschiff gegen Schlachtschiff kommen kann. Es sind immer Kreuzer und Zerstörer in der Nähe, die in das Gefecht eingreifen können, oder durch ihr bloses Vorhandensein einen gewissen Einfluss auf die taktischen Überlegungen der kommandierenden Offiziere ausüben.
Selbst in der Dänemarkstraße waren weiterer Schiffe in der Nähe. Es wäre interessant, zu wissen, wie sich Lütjens verhalten hätte, wenn er hinter sich keine britischen Kreuzer gewußt hätte. Womöglich hätte er Richtung Norden abdrehen können. (wie weit war er eigentlich von der Eisgrenze Grönlands entfernt ? )

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln