collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK  (Gelesen 1788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1002
Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« am: 30 Dezember 2021, 18:13:27 »
Hallo zusammen,

am 10. Juli 1944 bat das KdK den Einsatz- und Ausbildungsstab Süd um Prüfung, ob das für den Einbau in das U-Boot "Amba Aradam" der Marina Repubblicana Italiane vorgesehene italienische 2-cm-Geschütz durch einen 2-cm-Flak 38 Zwilling (M 44) oder in Einzellafette unter Bewahrung der Charakteristika italienischer U-Boote eingebaut werden könne. Hintergrund war die höhere Feuergeschwindigkeit der Flak 38 und der geringeren Anfälligkeit für Ladehemmungen.

Am 28. Juli 1944 wurde das negative Ergebnis der Prüfung mitgeteilt. Zum Einbau sollte eine 2-cm-Kanone (Breda) kommen.

(TNA DEFE 3/666, S. 511, 914)

Verfügt jemand über Informationen aus Primärquellen zum weiteren Schicksal von "Amba Aradam" im Kommando der Kleinkampfverbände bis zur Versenkung des Bootes am 4. September 1944? 

Viele Grüße

Violoncello

Offline K.d.K.

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 62
  • K-Verband Nachforschung mit Biber als Schwerpunt
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #1 am: 30 Dezember 2021, 20:33:22 »
Ich kannte einer der Besatzungmietglieder der Murena.
Von der Aradam wiess ich nicht viel, nur das U-boot Aradam zusammen mit die U-Boote Grongo (UIT 20), Sparide (UIT 15) und Murena (UIT 16) als verbringungs U-Boote fur Sprengboote oder Schweine (Miale) benützt werden sollten beim K-Verband, wie bei die Italiener geplannt war. Auf die Boote standen grosse Wasserdichte Behältert fur die K-Mittel.
Die vier Boote sind durch die Deutschen gehoben worden (wann?) nach Versenkung durch die italienische Marine bei de Waffenstilstand in September 1943. Die vorgesehene deutsche Besatzung von K-Verband ging als Baubelehrung nach Genua, wo die vier Boote hingebragt waren bzw. lagen.  Das sollte nach erzählen anfang juli 1944 gewesen sein. (Vorher in Juni, als die Besatzungen zusammen gestellt wurde, sind sie die erst nach Hela geschickt worden zum Agru-Front um dort gemeinsam zu trainieren.) Die innenseite der Italienische Uboote war ein katastrofe durch längere Zeit unter Wasser liegen und musste teilweise neu eingebaut worden.
Am 4, September 1944 wurde die Boote versenkt bei ein Allierten Bombenangriff und die baubelehrung wurde aufgelöst. Die boote waren weit von fertig.
Gruess, Roland

Offline Axel Niestle

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 504
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #2 am: 30 Dezember 2021, 21:22:46 »
Ich bezweifle sehr, dass die genannten italienischen Boote jemals für die deutsche Kriegsmarine fertig gebaut werden sollten und deshalb deutsche Besatzungen zur Baubelehrung vorgesehen waren. Alle boote waren stattdessen für italienische Besatzungen vorgesehen unter dem Kommando der M.N.R. Die genannten UIT-Bezeichnungen finden sich in keiner deutschen Kriegsakte nachgewiesen und sind offenbar eine Nachkriegs-Mutmaßung des deutschen Schiffsexperten Erich Gröner. Das deutsche Baubelehrungskommando in Genua war nur für die drei Transport-U-Boote der R-Klasse (UIT 1 - UIT 3) aufgestellt worden und wurde im September 1944 aufgelöst. Eine Fertigstellung der gehobenen Boote unter den damaligen Bedingungen war illusorisch.

Beste Grüße

Axel Niestlé

Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1002
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #3 am: 31 Dezember 2021, 10:43:59 »
Hallo zusammen,

vielen Danke für die Hinweise und Bewertungen!

Nach Auswertung der gesamten DEFE 3-MED-Reihe habe ich auch keine weiteren Funksprüche in der Angelegenheit finden können. TNA ADM 199/2543 "German small battle unit operations 1943-1945" (identisch mit TNA CAB 146/447), aktualisiert im August 1968, und TNA HW 11/27 "G.C. & C.S. Naval History Vol. XIV "The German navy - Small battle units" enthalten ebenfalls keine Angaben, die weitergehende Planungen annehmen lassen könnten.

Viele Grüße

Violoncello

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9277
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #4 am: 02 Januar 2022, 18:35:53 »
Hallo Violoncello,

Platon hat diese Ergänzung bei den ital. U-Booten zu ARADAM:
 --/>/> https://uboat.net/italian_submarines/boats/99

Zitat
4 Sep 1944,
She was in the process of returning to service and had undergone trials in harbour on 18th August 1944, when she was sunk, along with submarines Grongo, Murena and Sparide, following an air raid by 168 B.17 bombers (USAAF) dropping a total of 1,965 500-lb bombs.


 :MG:

Darius



Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1002
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #5 am: 03 Januar 2022, 11:06:45 »
Hallo Darius,
vielen Dank für den Hinweis. Die berichtete Zuweisung der "Amba Aradam" am 29. April 1944 an die 10. MAS sdürfte eine Verbindung zu den Überlegungen des KdK darstellen.
Viele Grüße
Violoncello

Offline Axel Niestle

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 504
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #6 am: 03 Januar 2022, 15:05:59 »
Hallo zusammen,

die Seekriegsleitung hat ihre Haltung zu den ex-italienischen Booten am 10.03.1944 bzw. 18.03.1944 formuliert (s. Anhang)

Beste Grüße

Axel Niestlé

Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1002
Re: Umbau U-Boot "Amba Aradam" für das KdK
« Antwort #7 am: 03 Januar 2022, 18:36:20 »
Hallo Axel,

vielen Dank für den Verweis auf das KTB Skl. Die Entscheidungslage unter Ziffer 4 nimmt die Schwierigkeiten des Umgangs des KdK mit der 10. MAS auch in anderen Zusammenhängen fast schon vorweg.

Viele Grüße

Violoncello