collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 80. Jahrestag des Atlantis Verlust...  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1086
80. Jahrestag des Atlantis Verlust...
« am: 22 November 2021, 17:14:11 »

Hallo Leute !

Heute jährt sich der Verlust der Atlantis bereits zum 80. Mal !
Am 22. November 1941 wurde das Schiff bei der Versorgung von U 126, nordwestlich von Ascension, von der HMS Devonshire gestellt und außerhalb der eigenen Waffenreichweite so schwer beschädigt, dass Kapitän Rogge die Selbstversenkung anordnete.
Acht Besatzungsmitglieder starben und 305 überlebten den Beschuss.

Seine Erinnerungen hat Kommandant Rogge in den Buch "Schiff 16" niedergeschrieben.
Gerade lese ich wieder einmal dieses sehr interessante Werk.

Beste Grüße, Matze
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20908
  • Always look on the bright side of Life
Re: 80. Jahrestag des Atlantis Verlust...
« Antwort #1 am: 22 November 2021, 22:31:16 »
moin, Matze,

und außerhalb der eigenen Waffenreichweite so schwer beschädigt, dass Kapitän Rogge die Selbstversenkung anordnete.
wenn ich mich richtig erinnere, ordnete Rogge die Selbstversenkung an, bevor überhaupt die erste Salve der Devonshire einschlug, und rettete damit dem Großteil der Besatzung das Leben.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21686
  • Carpe Diem!
Re: 80. Jahrestag des Atlantis Verlust...
« Antwort #2 am: 23 November 2021, 11:16:38 »
Dem Buch von Frank/Rogge nach eher nicht, sondern erst nach Beginn des Wirkungsschießens.

Nich unerwähnt sollte man die anschließende Rettungsaktion lassen, die auch schon mehrfach Thema hier im Forum war.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Violoncello

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 947
Re: 80. Jahrestag des Atlantis Verlust...
« Antwort #3 am: 23 November 2021, 17:06:40 »
Hallo zusammen,
auch nach den Erinnerungen des Oberleutnants Ulrich Mohr war "Atlantis" bereits von Einschlägen getroffen, bevor die Besatzung in die Boote ging. Das Sprengkommando war auch nach weiteren Treffern noch an Bord.
(Mohr/Sellwood: Atlantis, München 1975, S. 173f.)
Viele Grüße
Violoncello

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21686
  • Carpe Diem!
Re: 80. Jahrestag des Atlantis Verlust...
« Antwort #4 am: 23 November 2021, 17:11:30 »
Der Grund war hauptsächlich, das Unvermeidliche so lange wie möglich hinauszuzögern in der (nicht erfüllten) Hoffnung, Devonshire über U 126 ziehen zu können, das ja gerade vom HSK versorgt worden war.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv