collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Minenabwehrfahrzeuge: R 63  (Gelesen 574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 799
Minenabwehrfahrzeuge: R 63
« am: 14 Januar 2022, 21:57:01 »
Guten Tag,

im Anhang aus dem Kriegstagebuch Seeverteidigung "Drontheim" vom 02.04.1942

als Ergänzung zur Schiffschronik von R 63 und R 89 und M-205

Für R-63 und R-89 ein erster Beleg das die Boote dort in Norwegen waren.
 
R-63 https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/minensucher/ausgabe.php?where_value=1205

R-89 https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/minensucher/ausgabe.php?where_value=1173

M-205 https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/minensucher/ausgabe.php?where_value=610

M-205 war zumindest schon ab 02.04.1942 im Geleitdienst in Nord-Norwegen

Der kleine Konvoi den die drei Boote begleiteten bestand aus den Transportern Rigel

und der Sivas der DLL ,Baujahr 1928, 3831 BRT.

Zur Rigel noch.......

am 27. November 1944 als deutscher Gefangenentransporter starben 2571 Menschen. Dies ist bis heute die größte Schiffskatastrophe Norwegens.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rigel_(Schiff,_1924)

https://www.nrk.no/nordland/2500-dode-da-rigel-gikk-ned-1.8073179

https://www.nrk.no/nordland/2500-dode-i-norges-storste-skipskatastrofe-_-fortsatt-en-gate-hvorfor-britene-angrep-1.14794053

http://www.warsailors.com/homefleetsingles/rigel.html

Mit freundlichen Grüßen,

Wiking
« Letzte Änderung: 14 Januar 2022, 23:46:16 von Wiking »

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22483
  • Carpe Diem!
Re: Minenabwehrfahrzeuge: R 63
« Antwort #1 am: 15 Januar 2022, 13:55:46 »
Alles zu U 586 habe ich hierhin verschoben:
 
 --/>/> https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,36420.0.html

 :O/Y
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3712
Re: Minenabwehrfahrzeuge: R 63
« Antwort #2 am: 15 Januar 2022, 16:15:52 »
Danke für die Hinweise, Wiking.
M 205 im Norwegen-Raum habe ich wie vorgeschlagen geändert.
KTB 5. R-Flottille (R 63 und R 89) ist z.Zt. in Bearbeitung. R 63 ab sofort online.
--/>/> https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/minensucher/ausgabe.php?where_value=1205
Schönes Wochenende,
Thomas
« Letzte Änderung: 15 Januar 2022, 16:57:21 von TW »

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 799
Re: Minenabwehrfahrzeuge: R 63
« Antwort #3 am: 16 Januar 2022, 09:14:46 »
Guten Tag,

R 63 ab sofort online.
--/>/> https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/minensucher/ausgabe.php?where_value=1205
Schönes Wochenende,
Thomas

Die Schiffschronik zu R-63...... :TU:) :=D>

Mit freundlichen Grüßen,

Wiking  :MG:


Offline ARANTALES

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 550
Re: Minenabwehrfahrzeuge: R 63
« Antwort #4 am: 16 Januar 2022, 17:55:09 »
Danke Wiking  :TU:) für die Seite aus dem KTB Seeverteidigung Drontheim - sie brachte auch 3 neue Sätze für https://historisches-marinearchiv.de/projekte/duikboot/eingabe.php?neu=1&active_duik=search.

U586 lief am 01/04/42 in Drontheim ein, 'kommend aus dem Osten'. Mit dem Osten is hier sehr wahrscheinlich die Lofjord gemeint wo U586 einige Tage für Reparaturen zum Werkstattschiff Huascaran war.

Met vriendelijke groeten,
Walter