Hypothetische Szenarien > Konstruktions-Planungen

Atlantik-Zerstörer als Projekt 1937

<< < (5/5)

Sven L.:
@Alex:

Mit Konfiguration meinte ich die Anordnung der Motorenanlage, d.h. nicht unbedingt 7 -Zyl., sonder tatsächlich die genannten 4x 6-Zyl.

Huszar:
Hallo, Sven,

Danke für die Datei. Werde mir es noch genauer durchsehen. Was mir aufgefallen ist, sind die Werte bei "Einheitsgewichte". Die 12 Tonnen Einsparung bei Schiffskörper kann man vielleicht erklären, der Abzug von 259 Tonnen unter Panzerung schon weniger. Trotz schwerer Maschine kommst du damit auf eine geringere Verdrängung, als das Vergleichsschiff.

Schöne Fahrt noch!

mfg

alex

Sven L.:
Hallo Alex,

Die beigefügte Datei hat die alte Version als Grundlage. Nimm die im aus dem letzten Post des verlinkten Thread und vielleicht hilfreich dazu, wenn du dir den Thread dazu komplett durchliest.

Mittlererweile habe ich den Entwurf mit 5x 12,7-cm in der bekannten Aufstellung  umkonstruiert. Falls ich heute noch Zeit finde, kann ich gerne die Ansichten dazu hier einstellen.

Sven L.:
In der Anlage die aktualisierte Zeichnung des Atlantik-Zerstörers mit einer Hauptbewaffnung von 5x12,7-cm. Dazu die nochmals überarbeitete Excel-Datei für Entwurfsvorlagen. Neu ist jetzt, dass man die Leistung der Marschanlage bei gemischten Antrieb frei wählen kann. Ich würde es so nutzen, das hier der Wert anfänglich auf 0 gesetzt wird und geschaut wird was sich als Marschleistung für die gewählte Marschgeschwindigkeit ergibt. Anschließend kann die Marschleistung bzw. die Leistung für die vorgesehene Marschanlage in das entsprechende Feld eingegeben werden um ein angepasstes Gewicht für die Maschinenanlage zu bekommen.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln