collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flucht aus Pillau/Hela im April/Mai 1945 in Richtung Travemünde / Lübeck  (Gelesen 214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kryschy

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 2
Hallo zusammen,
im Rahmen der Rekonstruierung der Einsätze meines Großvaters bin ich aktuell auf der Suche nach jeglichen Informationen.
Ich versuche herauszufinden wann, wie, mit welchem Schiff mein Großvater im April/Mai 1945 von Königsberg zu nach Deutschland gekommen ist.

Im Konkreten:
-er wurde am 12.04.1945 nahe Pillau verwundet.
-ist am 07.05.1945 vom Kriegslazarett Dassow, bei Travemünde in das Sammellazarett Ratzeburg überführt worden.

Ich suche Schiffslisten, Fahrpläne und sonstige Informationen zu den Flüchtlings-/Evakuierungsfahrten, die im Zeitraum vom 12.04.1945 bis 07.05.1945 aus Pillau bzw. von Hela aus in den Westen - Travemünde / Lübeck stattgefunden haben

Gibt es dazu Aufzeichnungen an welchen Tagen welche Schiffe in welchen Häfen eingelaufen sind? falls ja, wo kann ich diese finden.

Über jede Splitterinformation wäre ich sehr dankbar.
Grüße
Christian

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21282
  • Carpe Diem!
Viele Abfahrdaten gibt es in Heinz Schön, "Flucht über die Ostsee 1944/45 im Bild".
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Rudergänger

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 758
Hallo Christian,
Über Pillau gibt es das Buch "Pillau Chronik eines Untergans-Die Flucht aus Ostpreußen"
von Helmut Blocksdorf. Da sind einige Informationen zu finden.

Harald

Offline Rudergänger

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 758

Hallo Christian
Hier noch eine (unvollständige) Aufstellung der Abfahrten aus Pillau

Geleitzüge April 1945      
12.-14.04.1945   Pillau -- Rendsburg   WIEGAND ( 5869 BRT;124,4m ) ( mit 2800 Flüchtlingen an Bord )
14.04.1945   Pillau -- Hela   HERKULES ( 2369 BRT ), 1 Sicherungsboot
14.04.1945   Hela -- Kopenhagen   HERKULES ( 2369 BRT )
15.04.1945   Pillau -- Kopenhagen   MARS
17.04.1945   Pillau -- Hela   MÖWE ( 1813 BRT )
17.04.1945   Pillau -- Hela   BOELCKE ( 1157ts;78m ), GREIF ( 791 BRT)
17.04.1945   Pillau - Hela - Pillau - Hela - Pillau   F  506, F  606, F  847, F  1061
Die Evakuierung deines Großvaters ist bestimmt über mehrere Etappen nach Dassow erfolgt

Harald











Offline Olaf Berg Nielsen

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 105
Hallo Harald

Woher hast du daß HERKULES am 14.04.1945  von Hela -- Kopenhagen  unterwegs war?

Ich habe nur daß HERKULES am 10.04 und 24.04 in Kopenhagen war

Gute Nacht
Olaf

Offline Rudergänger

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 758
Hallo Olaf,
das kann ich dir leider nicht sagen.
Für die Zusammenstellung habe ich keine Quellenangabe mehr.
Vielleicht ist in der Aufstellung ein Zahlendreher, 14.04, 24.04.
Wenn du eine Quellenangabe hast, werde ich das in meinen Unterlagen korrigieren.
Tut mit leid.
Viele Grüße
Harald

Offline Kryschy

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 2
Vielen Dank euch schon mal für die Infos und Tipps!

"Pillau Chronik eines Untergans-Die Flucht aus Ostpreußen" und
"Flucht über die Ostsee 1944/45 im Bild"
werden durchforstet!

Der "Pendelverkehr" Pillau-Hela ist ja täglich, teils mehrere Male pro Schiff gelaufen worden.

Aber wie lange dauerte in der damaligen Zeit, unter den besonderen und chaotischen Bedingungen,
eine Überfahrt von Hela in Richtung Westen mit Fahrziel Lübeck/Travemünde?
Logischerweise ist das abhängig von Schiffstyp und tagesaktuellen Aktivtäten, aber gibt es dafür
Richtwerte?

Grüße, Christian
« Letzte Änderung: 10 Juni 2021, 08:10:30 von Kryschy »