collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Beschuß eines Bootes der 18. MS Flottille durch deutsches Schnellboot  (Gelesen 606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online joern

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1639
Hallo,
 im ärztlichen KTB des Hafenarztes Dünkirchen befindet sich eine Eintragung zu einem Friendly Fire Fall (Anhang). Gibt es dazu weitere Informationen?
Grüße Joern

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8852
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo joern,

habe leider keinen Hinweis hier auf vermeindliches Friendly Fire.
KTB der 18. MS-Flottille oder 18. Vp-Flottille liegen mir für diesen Zeitraum nicht vor.

KTB und Anlagen Marinebefehlshaber/Admiral Kanalküste für 15.05.1942 hat diesen Hinweis:
Zitat
07.45 Uhr Gefechtsstand Marko Pas de Calais meldet:
VP.-Boot 1808 meldet 00.30 Uhr Gefecht mit feindl. S-Booten. Von 00.25 - 01.35 Uhr Batterien M 1 und Wiedemann Seezielalarm. Um 03.12 Uhr in nördl. Richtung auf See 3 Leuchtgranaten von Kurfürst beobachtet. Herkunft unbekannt.

Vielleicht kann Urs prüfen, ob dt. S-Boote in der Nacht vom 14./15.05.1942 in diesem Seebegebiet im Einsatz waren?


 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 03 Juni 2021, 19:19:48 von Darius »

Offline Lothar W.

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 526

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8852
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo Lothar,

oh sorry, hatte tatsächlich die Monate verwechselt...  Habe im Mai geschaut, müsste aber in im August suchen.


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8852
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo joern,

im KTB der 2. SichDiv. findet sich folgender Hinweis:

15.08.1942
Zitat
09.00 Uhr Chef 18. Vp-Fl. meldet, Geleit wurde ab 00.3? Uhr bei Cap Gris Nez durch feindliche Fernkampfbatterie beschossen. Erste Salven lagen an Spitze Geleitzuges, wanderten jedoch bald achteraus und waren dann zu kurz. 92 Schuß. Beendigung etwa 01.20 Uhr. Auf Vp. 1803 1 Toter, 1 Verletzter. Gegen 01.0? Uhr Höhe Blanc Nez Angriff von 4 S-Booten von BB Voraus. Boote drehten bald ab. Keine Beschädigungen.

 :MG:

Darius

Offline Lothar W.

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 526
Hallo Darius,

ich hätte ja auch mal auf den Auszug des KTB schauen können  :BangHead:

Gruß
Lothar

Online joern

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1639
Hallo Darius,
danke für den KTB Auszug. Dort stellt sich der Sachverhalt ein wenig anders da. Vielleicht hat Urs noch einige Informationen von Seiten der Schnellboote .
Grüße Joern

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20179
  • Always look on the bright side of Life
moin,

die 2. und 4. S-Fltl waren in der fraglichen Nacht im Gebiet (Rückmarsch von Cherbourg zu den niederländischen Heimatstützpunkten, hatten jedoch keine Gefechtsberührung.
Die 4. S-Fltl meldete Sichtkontakt mit 3-4 MGBs kurz nach Mitternacht im Gebiet der Bullock Bank
(klar südlich von Gris Nez)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online joern

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1639
Hallo,
danke für die Informationen. Was soll man nun von der Eintragung im ärztliche KTB des Hafenarztes halten? Eigentlich hätte man eher einen gegenteiligen Eintrag erwartet, also wenn ein deutsch-deutsches Gefecht stattfindet, man es dann lieber dem Gegner zugeordnet hätte.
Grüße Joern

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20179
  • Always look on the bright side of Life
moin,
ich lese den von Darius übermittelten :MG: Auszug aus dem KTB der 2. SichDiv so, daß der Personalverlust vor dem vermeintlichen Schnellbootsangriff stattfand (Splitter von Artilleriegranaten ?). Beim Schnellbootsangriff dann "keine Beschädigungen" (Zitat)

Was soll man nun von der Eintragung im ärztliche KTB des Hafenarztes halten?
Da bin ich auch ratlos.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Arche

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 613
Hallo Joern,

in der Gräberkarte wird die 18.Vp-Flottille  erwähnt. Es handelt sich dann bei den Gefallenen um
Rudi Lewrick 10.1.1924 in Königsberg N 13796/41S MtrGfr gefallen am 15.8.1942 auf See


Schöne Grüße
Heinz-Jürgen