collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse  (Gelesen 1045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4229
Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« am: 11 Mai 2021, 14:54:21 »
Eine Schiffsklasse von 5 Linienschiffen , die nicht sehr bekannt war aber gegenüber den beiden
neuen Kaiser-und Königklassen nur die Namen bekannter Kaiser führten . Bis 1912 war es die
alte Kaiser-Klasse und danach umbenannt in Kaiser-Friedrich-Klasse .
Die Schiffe hatten eine Länge von 125,3 m , eine KonstruktionsVerdrängung von 11.097 t sowie
eine Maschinenleistung von 13.053 PSi auf 3 Wellen mit der eine Höchstgeschwindigkeit von bis
zu 17,3 Kn erreicht wurde . Von 1907- 1910 wurden 4 Schiffe modernisiert mit dem Ausbau der
15 cm-Kasematten-Geschütze sowie die Entfernung der Rohrmasten gegen schlanke Masten
und auch die Schornsteine verschlankt sowie weitere Massnahmen .
Da die Schiffe nur einen geringen Kampfwert hatten , erfolgte bereits 1915 die Streichung aus
der Flottenliste , 1916 dann die Desarmierung und späterer Verwendung u.a.  als Wohnschiffe
für Gefangene in Wilhelmshaven und Kiel . Ab 1919 Streichung aus der Schiffsliste und von
1920-1922 die Verschrottung .

Hierzu noch die entsprechenden Fotos

                                                                                                             :MG:   halina

Bild # 1  Das Typschiff der Kaiser-Friedrich-Klasse , die SMS "Kaiser Friedrich III " , gebaut auf
             der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven mit Indienststellung Oktober 1898

   "  # 2  SMS "Kaiser Wilhelm II" , auch gebaut in Wilhelmshaven mit Indienststellung Februar
             1900 , hier an der Pier liegend , wohl im Vorhafen der neuen 2. Einfahrt

   "  # 3 SMS "Kaiser Wilhelm II" nach dem Umbau ab 1910 mit den beiden Pfahlmasten

   "  # 4  SMS "Kaiser Karl der Grosse" im Original-Bauzustand , dieses Schiff wurde nicht
             modernisiert , gebaut bei Blohm & Voss in Hamburg mit Indienststellung Februar 1902

   "  # 5  SMS "Kaiser Wilhelm der Grosse" nach dem Umbau ab 1910 , hier vor Anker liegend .
             gebaut auf auf der Germania-Werft in Kiel mit Indienststellung Mai 1901

   "  # 6  Die SMS " Kaiser Barbarossa" im Original-Zustand , hier wohl in einem ausländischen
             Hafen eingelaufen , gebaut auf der Schichau-Werft in Danzig , mit ID. Juni 1901
             Anmerkung : Leider habe ich hier die SMS "Fürst Bismarck" eingestellt , sorry
   
   "  # 7  Dies müsste nun die SMS "Kaiser Barbarossa " sein nach dem Umbau ab 1910


« Letzte Änderung: 11 Mai 2021, 16:46:24 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 495
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #1 am: 11 Mai 2021, 15:22:22 »
Lieber Halina,
das letzte Bild zeigt kein Schiff der Kaiser-Klasse, sondern den Großen Kreuzer Fürst Bismarck!!
LG
Schiffbauer

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4229
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #2 am: 11 Mai 2021, 15:36:59 »
Hallo , lieber Schiffbauer ,

Vielen Dank für deine Berichtigung , nicht immer kann man sich auf Bildtexte verlassen .

                                                                                                    Grüsse  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20045
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #3 am: 11 Mai 2021, 16:16:16 »
moin,

das letzte Bild zeigt kein Schiff der Kaiser-Klasse, sondern den Großen Kreuzer Fürst Bismarck!!
Lies: das vorletzte Bild (# 6)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1817
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #4 am: 23 Mai 2021, 11:04:12 »
Als Fahrmodell im M 1/100 habe ich Kaiser Friedrich Barbarossa erstellt .

http://www.kartonmodellbau.net/pics/gebaut/Schiffe-kriegsschiffe/SMS%20Kaiser%20Barbarossa/SMS%20Kaiser%20Barbarossa.htm

LG  jürgen

Offline Mainschiffer

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #5 am: 23 Mai 2021, 13:56:36 »
Als Fahrmodell im M 1/100 habe ich Kaiser Friedrich Barbarossa erstellt .

LG  jürgen

Beindruckendes Modell. Gratuliere.

Stefan

Offline Bugsierstefan

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 811
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #6 am: 25 Mai 2021, 14:31:14 »
Moin,

Tolles Modell!  top

Beim Betrachten der Bilder wunderte ich mich über die Aufstellung der Beiboote sowie deren Davits beim achteren Geschützturm.
Da war der Richtbereich beim Original aber weit eingeschränkt. Und so ganz ohne Schäden durch den Luftdruck dürften die Boote das Schießen auch nicht überstanden haben.

Viele Grüße
 :MG:

Offline delcyros

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1010
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #7 am: 31 Mai 2021, 20:26:18 »
Die alte KAISER-Klasse waren die ersten Kriegsschiffe weltweit, welche mit einem Gürtelpanzer aus KC und einem Homogenpanzer aus Krupp Q420 ausgerüstet waren.

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1817
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #8 am: 09 Juni 2021, 14:54:02 »
Die Kaiserklasse war im Reichstag sehr umstritten , erst als Tirpitz die Flottengesetze einbrachte , erfolgte vom Reichstag die Zustimmung .
Nachzulesen in den Reichstagsreden .:  https://www.reichstagsprotokolle.de/rtbiizu.html

" Die erste demokratische Verfassung des geeinten Deutschlands von 1871 schrieb fest; „Das Präsidium des Bundes steht dem Könige von Preußen zu, welcher den Namen Deutscher Kaiser führt.“ Das heute so genannte „Kaiserreich“ war auch dann, wenn Wilhelm die Verfassung am 16. April 1871 als „von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.“ verkündete, alles andere als jene „Kaiserdiktatur“, als welche sie heute gern behauptet wird. Nach dem Wortlaut der damaligen Verfassung gab es überhaupt kein „Kaiserreich“ – nur einen „Bund“, dessen Präsidium in Personalunion dem König von Preußen (und damit auch nicht notwendig dem Hause Hohenzollern) zustand. Dieser Bundespräsident führte den Namen „Deutscher Kaiser“ – ein Zugeständnis der Demokraten an Preußens König Wilhelm, der noch zu sehr „old-school“ war, um sich ohne diesen Namen als Präsident zu verstehen, jedoch als Integrationsfigur vor allem für die damals in zahlreichen Bundesländern noch tonangebenden Fürsten und Kleinkönige benötigt wurde.
Ein Gottes-Gnaden-Kaisertum ist das Deutsche Reich jedoch niemals gewesen. Und dieses umso mehr, als die Gesetzgebung gemäß Artikel 5 der Reichsverfassung über ein Zwei-Kammern-System geregelt war: „Die Reichsgesetzgebung wird ausgeübt durch den Bundesrath und den Reichstag. Die Uebereinstimmung der Mehrheitsbeschlüsse beider Versammlungen ist zu einem Reichsgesetze erforderlich und ausreichend.“ Die legislative Gewalt lag somit weder bei der Exekutive noch beim Staatsoberhaupt. "

Alle Neubauten mussten zur Finanzierung über den Reichstag gebilligt werden , worauf mich einige Modellbauer aus Russland aufmerksam machten , als sie mir Fotos und Unterlagen zu meinem Modell schenkten . In Russland zur Kaiserzeit ging das sehr viel einfacher .
LG  Jürgen

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5687
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #9 am: 09 Juni 2021, 17:58:41 »
Hallo Jürgen schönes Modell  :TU:)
hier noch 2 PK

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5687
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #10 am: 09 Juni 2021, 18:35:50 »
was man früher alles auf Postkarten gedruckt hat -ich habe nur damit gemeint  was man früher darauf gedruckt hat nicht das es SMS Kaiser Barbarossa ist.

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1609
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #11 am: 09 Juni 2021, 18:36:56 »
@smutje505

ist aber das falsche Schiff...

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1817
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #12 am: 09 Juni 2021, 19:48:04 »
Das stimmt , es ist die neue Kaiser Klasse mit :
SMS Kaiser , SMS Kaiserin , SMS Friedrich der Große , SMS Prinz Regent Luitpold , SMS König Albert .
Die alte Kaiser Klasse bestand aus   
SMS Kaiser Friedrich III , SMS Kaiser Wilhelm der Grosse , SMS Kaiser Wilhelm II ,
SMS Kaiser Karl der Große und SMS Kaiser Friedrich Barbarossa .
Untereinander unterschieden sich alle Schwesterschiffe .
LG  Jürgen

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1817
Re: Schiffe der Kaiser-Friedrich-Klasse
« Antwort #13 am: 13 Juni 2021, 17:50:42 »


Wir Modellbauer können weiterhin unsere Kaiserlichen Schiffe mit der Flagge ausrüsten :

Generelles Verbot der Kaiserlichen Marineflagge ist nicht durchsetzbar ,
daher können wir Modellbauer damit rechnen , dass nicht nur Bayern sie
an den Fahrmodellen bei Fahrten und Treffen erlaubt .

Reichs- und Reichskriegsflaggen nutzen allerdings nicht nur Rechtsextreme und Reichsbürger. Es handelt sich um historische Symbole des Deutschen Kaiserreichs. Daher, und dies zeigten bereits gerichtliche Entscheidungen, ist ein generelles Verbot des öffentlichen Zeigens dieser Flaggen und Symbole nicht durchsetzbar. So nutzen beispielsweise historische Vereine, Traditionsverbände und Vereine zur Brauchtumspflege auch diese Flaggen und Symbole. Das Zeigen mit historischem Bezug, wird daher auch weiter möglich sein.

So steht es jetzt auch im Entwurf !
LG Jürgen