Zivile Schifffahrt > Motoren & Dampf

Ein gigantisches Offshore-Projekt Dänemarks

<< < (2/7) > >>

Umzugskarton:

--- Zitat von: maxim am 28 April 2021, 09:05:15 ---Die "Seltenen Erden" werden aber auch nicht verbraucht, sondern nur verbaut. Sie können wieder genutzt werden. Kohle, Öl und Gas werden verbrannt -

--- Ende Zitat ---
Seltene Erden sind chemische Elemente, genauer Übergangsmetalle und Lanthanoide. Kohle, Öl, Gas nicht. Der Kohlenstoff und die anderen Elemente darin werden beim Verbrennen auch nicht verbraucht. Will heißen: Der angebliche Unterschied ist keiner.

Klimaveränderung gab es schon immer. Nilpferde in London, Kilometerdickes Eis in Mitteleuropa, Dschungel in der Antarktis, usw. usw. Kalt- und Warmzeiten wechseln sich im Rhytmus von einigen (zehn)tausend Jahren ab.
Irgendwann in der Erdgeschichte gab es auch mal Phasen hoher Gehalte an Kohlendioxid. All das gab es ohne Menschen.


--- Zitat ---[...] die Nutzung von sich selbst erneuernden Energien für die Energiegewinnung.

--- Ende Zitat ---
Ah, perpetuum Mobile, ja?

Davon ab: Wer sagt denn, dass die Windenergie, die in den Anlagen abgezapft wird, nicht globale Winde und Strömungen durcheinander bringt und regional zu Effekten führt, die man auch nicht haben will?

Und was macht man bei Sturm oder Flaute? Doch wieder Kohle verheizen? Oder lieber Atomstrom auf Frankreich und Polen importieren, weil es keiner sieht? Der ist dann nämlich sauber und Radionuklide machen auch brav an den Landesgrenzen halt, das weiß doch jedes Kind.

Das ist alles halbgarer bis völliger Blödsinn und verschiebt Probleme wo anders hin, statt sie zu lösen.

maxim:

--- Zitat von: Umzugskarton am 28 April 2021, 14:35:10 ---Der Kohlenstoff und die anderen Elemente darin werden beim Verbrennen auch nicht verbraucht, sondern umgewandelt. Will heißen: Der angebliche Unterschied ist keiner.
--- Ende Zitat ---
Natürlich werden fossile Brennstoffe verbraucht, sie werden verbrannt. Das dies eine chemische Umwandlung (Oxidation) ist,  ist banal. Das Ergebnis dieser Umwandlung sind aber andere Verbindungen (Kohlendioxid etc.) und die Rückumwandlung in fossile Brennstoffe dauert auf natürlichen Weg so lange, dass sich die Menschheit darüber keine Gedanken machen braucht, weil das niemand erleben wird.

"Seltene Erden" können wieder verwendet werden, fossile Brennstoffe werden nur einmal genutzt.


--- Zitat von: Umzugskarton am 28 April 2021, 14:35:10 ---Klimaveränderung gab es schon immer.
--- Ende Zitat ---
Auch das ist banal. Das hat aber nichts mit dem von Menschen gemachten Klimawandel zu tun, der deutlich schneller abläuft - und uns schadet.


--- Zitat von: Umzugskarton am 28 April 2021, 14:35:10 ---
--- Zitat ---[...] die Nutzung von sich selbst erneuernden Energien für die Energiegewinnung.
--- Ende Zitat ---
Ah, perpetuum Mobile, ja?
--- Ende Zitat ---
Nein. Die Nutzung von z.B. Wind und Sonne ist kein "perpetuum Mobile". Wind und Sonne erneuern sich aber (in menschlichen Zeitmaßstäben) selbst, sind zwar mathematisch gesehen nicht im unendlichen Umfang verfügbar, aber im Vergleich zum aktuellen Energieverbrauch der Menschheit schon.



--- Zitat von: Umzugskarton am 28 April 2021, 14:35:10 ---Davon ab: Wer sagt denn, dass die Windenergie, die in den Anlagen abgezapft wird, nicht globale Winde und Strömungen durcheinander bringt und regional zu Effekten führt, die man auch nicht haben will?
--- Ende Zitat ---
Das sagt niemand, weil es dafür keinerlei Hinweise gibt. Das ist genauso ein merkwürdiges Argument, wie dass Windanlagen Vögel töten würden. Alleine Hauskatzen bringen ein vielfaches an Vögel um, genauso das Insektensterben, also der Rückgang an Futter...


--- Zitat von: Umzugskarton am 28 April 2021, 14:35:10 ---Und was macht man bei Sturm oder Flaute?
--- Ende Zitat ---
Hast Du gelesen, was da gebaut wird? Da geht es um die Umwandlung von Windenergie in Wasserstoff und letztendlich andere Treibstoffe, die gelagert werden können, z.B. also bei Flaute genutzt werden können....

olpe:
Hallo,
unter Seltenen Erden ist im Zusammenhang mit Windrädern sicher das Element Neodym gemeint, aus dem starke permanenterregte Magnete für die Gondelgeneratoren gefertigt werden können. Zusammen mit der direkten Nabenkoppelung des Windrades mit dem Generator (Synchronmaschine, kann drehzahlunabhängig arbeiten), der durch den Permanentmagneten vereinfachten Statorerregung und dem Wegfall des Getriebes werden natürlich Kosten gesenkt. Aber Neodyn ist von der Gewinnung her nicht unproblematisch.
Interessant wäre zu erfahren, welche Generatortechnologie in die Windräder des neuen dänischen Windparks eingebaut werden ...
Siehe auch:
--/>/> klick I wikide
--/>/> klick II 
--/>/> klick III 

Grüsse
OLPE

maxim:
Vielen Dank für die Links!

Laut diesen wird Neodym auch in anderen Generatoren und z.B. auch in Lautsprechern, Mikrofonen, Festplatten etc. verbaut und kann wieder verwendet werden.

Und wie gesagt: der Punkt bei den erneuerbaren Energien ist nicht, dass diese (schon) komplett sauber sind, also keinerlei Umweltschäden verursachen.

Erneuerbare Energien sollen dazu diesen die Klimaveränderung zu verlangsamen und zu begrenzen und werden wohl zusätzlich auf lange Sicht die Energiekosten deutlich senken.

Big A:

--- Zitat ---Hast Du eine Quelle dafür?
--- Ende Zitat ---

Sehr gute Dokumentation auf "Phoenix" letzte Woche.

Da wurde u.a. auch aufgezeigt, unter welchen Bedingungen industriell nutzbare Mengen an Seltenen Erden und Graphit (China!) abgebaut werden. Menschenverachtender geht es kaum. Das ist tiefstes 19. Jahrhundert.

*Sarkasmus an*
Das könnten auch usere "FFF" - Freunde wissen, wenn sie denn zur Schule gehen würden. Speicherelemente (auch für Smartphons) werden damit gebaut
*Sarkasmus aus*

Wirklich sinnvoll ist in der Tat die Speicherung von Wasserstoff. Die Technologie gibt es auch schon, sogar  derartige Fahrzeuge fahren schon lange. Allein, es fehlt die Infrastruktur zum "Tanken"  - und davon abgesehen, die Bürgerinitiativen stehen auch schon bereoit, um entsprechende Lager zu verhoindern. So, wie sie gegen die Stromtrassen und Windräder an klagen. Ja, was denn nun???

Alles auf einmal geht nun mal nicht.

Axel

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln