collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel  (Gelesen 685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JensA

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 288
Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« am: 17 März 2021, 11:31:05 »
Hallo,

Aus nebenstehend Wiki-Artikel über "Phoenix" bin ich aufmerksam auf dem "Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel" geworden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Phoenix_(Schiff,_1932)

Kann jemand näheres über dieses Kommando erklären? War es einer ziviles oder militäres Kommando? Und sind Unterlagen des Kommandos heute in irgendeinem Archiv zu finden?
(ich versuche noch die Frage über das Schicksal des Wracks von "Seal"/"UB" zu klären)

mit freundlichen Grüßen
Jens
« Letzte Änderung: 17 März 2021, 11:33:08 von t-geronimo »

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5540
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #1 am: 17 März 2021, 14:35:48 »
Hallo Jens,
im Bundesarchiv https://www.archivportal-d.de/objekte?facetValues%5B%5D=context%3D6EE7LN5VQIJLBERQ43M2GP4QS34UOOW4&rows=20&offset=0&viewType=list&sort=random_5123589445448168548&hitNumber=2
gibt es offenbar einen umfangreichen Aktenbestand "Marine-Bergungs- und Seedienstkommando Mitte"

"Marinestation der Ostsee der Reichsmarine und Kriegsmarine >> RM 131 Marinestation der Ostsee der Reichsmarine und Kriegsmarine >> Stationskommando unmittelbar nachgeordnete Dienststellen >> Marine-Bergungs- und Seedienstkommando Mitte >> Bergungen in westlicher Ostsee"

Das könnte die von Dir gesuchte Dienststelle sein
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5540
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #2 am: 17 März 2021, 19:47:25 »
Und sind Unterlagen des Kommandos heute in irgendeinem Archiv zu finden?
(ich versuche noch die Frage über das Schicksal des Wracks von "Seal"/"UB" zu klären)

Hallo Jens,
die bereits an anderer Stelle erwähnte Wrackkarte des Kieler Hafen wurde
 "angefertigt nach der Wrackliste des Marine Bergungs- und Seedienstkommados Kiel"
ist im Stadtarchiv Kiel "Ka 3794" zu finden.
Bergungsakten habe ich dort nicht finden können.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1936
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #3 am: 17 März 2021, 21:43:34 »
Hallo,
und Achtung - die Heikendorfer Buch wurde zum Wracksammelpunkt. SEAL dürfte anderorts im Kieler Hafen gelegen haben. Später dann umgesetzt hier (bis zur endgültigen Verschrottung dort?) - REINHARD

Offline JensA

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #4 am: 17 März 2021, 22:04:44 »
Hallo Bettika,

Herzlichen Dank für die Hinweise.

Die Provenienz RM 131 sieht ja höchst interessant aus, und ich muss es bestimmt bei meinem nächsten Besuch in Freiburg näher studieren. Hoffentlich wird es noch diesem Jahr möglich.

Die Karte habe ich schon von einem anderen Forummitglied erhalten, aber es ja sehr schön auch den Archivhinweis zu haben.

Und Reinhard hat recht: "Seal" ist tätsächlich mit zwei Positionen auf die Karte angegeben. Die erste Position ist bei Holtenau: "U-Boot HMS "Seal" am 22.6. in Heikendorf abges.".

 :TU:)
Jens


Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7593
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #5 am: 18 März 2021, 00:42:56 »
Hallo Jens,

die Akten liefen früher under der Bezeichnung "Findbuch OFD Kiel".
Ich weiß nich wo der größere Teil über Werften, Grundstücke, Neubauten eingearbeitet wurde.
Vielleich gibt es ja eine Aufstellung über die Akten - Verteilung ?

Gruß


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5540
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #6 am: 07 April 2021, 16:04:08 »
Hallo Jens,
Ein Hinweis auf die gesuchte Dienststelle
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,30716.msg347511.html#msg347511

Hast Du denn Informationen über die Verschrottung der SEAL ?

Sie gehörte zu den Kategorie C Schiffen, wozu ich noch Akten suche
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,34744.0.html
In der Auswertung von ADM 228/2 ist SEAL dabei.
Die Heikendorfer Bucht wird ja immer wieder als Wracksammelstelle genannt. Bisher habe ich noch keinen Verweis auf eine Quelle gesehen, die den Vorgang der Wrackverlegungen dorthin dokumentiert.
Ich kenne lediglich die Wrackkarte und Wrackliste aus Kiel ohne Hintergrund.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5671
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #7 am: 07 April 2021, 18:43:22 »
Hallo meint ihr dieses U Boot-Seal-

Offline JensA

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #8 am: 09 April 2021, 17:29:53 »
Hallo Beate,

Danke für die Hinweis. Ich kannte es nicht.

Im National Archives habe ich eine reihe von Akten des Kiel Command/Flag Officer Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein Command (ADM 1/18382, 18473, 19483, 19149, 19210, 19314, 19483, 19824 (ich teile meine Aufnahmen gern) durchgesehen ohne Auskunft über "Seal" zu finden.

mit freundlichen Grüssen
Jens

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8768
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Marine-Bergungs- und Seedienstkommando (MBSK) Kiel
« Antwort #9 am: 09 April 2021, 21:56:55 »
Hi,

zum Thema bin ich in Müller, Wolfgang: Kriegsschauplatz Ostsee 1919-1945, Band 5 (1942), S. 211-213, auf Infos gestoßen.

Der Autor schreibt, dass bis 09/1942 das Bergungskommando der Marine zum Ausrüstungs- und Navigatiuonsressort (Ressort I) des Kriegsmarinearsenals Kiel, F.Kapt.(Ing.) Franz Grünert, zugeordnet war. Zum 17.09.1942 erfolgte die Ausgliederung zu "Marinebergungs- und Seedienstkommando Mitte" (MBSK Mitte) als selbständige Dienststelle. Truppendienstliche Unsterstellung zur Marinestation der Ostsee und fachlich dem OKM nachgeordnet.

Im Buch ist das Kapitel dann mit acht Fotos bebildert.


 :MG:

Darius