Zivile Schifffahrt > Captain Hans erklärt

Ende der österreichischen Hochseehandelsschifffahrt 2012

<< < (3/3)

beck.Schulte:
Na ja, das mit der Öster. Handelsflotte hatte nun nix mit „Wir halten uns aus  Weltkrieg Nr.3 heraus „ zu tun Wie hatte man sich das den vorzustellen. Die atomare Wolke macht nun Bogen um die Alpen? Es war ein derzeit überall in der Welt aufkommendes Geschäftsmodel  auch beim Welt-Seetransport mit zu verdienen.  Das geht unverändert bis heute über keine-Steuern, Besatzungsordnung, Heuer, usw. Und da war die Alpenrepublik halt preiswert. Für Befrachtung z.B. gab es  Firmenverbindungen besonders nach Bremen und Rotterdam . Mit Ölkrise und vor allem dem Massentransportmittels Containern war dann mehr und mehr die Stückgutfahrt mit ca. nicht mehr als 500 Kisten unter einer europäischen West-Flagge kaum noch wirtschaftlich.  Der Rest waren die „Wende“ und das starke Aufkommen von Ausflaggungen bis hin zum Kümo. Zudem wurde der Kapitalbedarf kaum noch durch die bisherigen Anlageformen aufzubringen  Global-Player kamen auf.   Rechtliche Vergünstigungen fielen. In der BRD wurden Unterstützungsprogramme aufgelegt, wo der 100%tige  Steuerzahler ( Straßenbauarbeiter, Mauer, GWS-Monteure, Mädels bei Horten anne Kasse ) geldanlegenden Zahnärzten, Rechtanwälten usw dazu verhalfen, selbiges Ausgaben zu mindern. Nachdem Wegfall der meisten Vergütungen brachen in der EU z.B. die Flotten von N, GB, D, Ö, NL, GR usw fast völlig weg.  Und daran wird sich nix mehr ändern.  Den deutschen Seemann gibt es ja auch nur noch im Shanty Chor Gelsenkirchen, der letzten Kneipe vor NY und (ich muss es gestehen) bei dem BRD-bew. THW-See .  so is es nun mal!     :-D

Urs Heßling:
moin, Bernd,


--- Zitat von: beck.Schulte am 09 März 2021, 10:22:57 ---Den deutschen Seemann gibt es ja auch nur noch im Shanty Chor Gelsenkirchen, der letzten Kneipe vor NY und (ich muss es gestehen) bei dem BRD-bew. THW-See .
--- Ende Zitat ---
Exkurs (II) : Einspruch ! - und nicht wegen Deines  :-P in Richtung Marine

Bei der DGzRS gibt es (noch und immer wieder) deutsche Seemänner :MG: :MG: top top
EDIT: Ja, stimmt, auch -frauen :MG: top (und nicht nur "so gesagt" wegen gestern (8.3.))

Gruß, Urs

beck.Schulte:
Einspruch als völlig zutreffend angenommen.       :cry:   Es gibt auch noch den Fischer, Schleppermann, seewärtigen Feuerwehrmann (Frau) usw.  Wech ist aber der "klassische deutsche Seemann" meist Jan, Kuddel oder Class mit Namen. Als ich beim TB NDL angeheuerte war, kamen fast alle meine Kollegen Schlosser ausse Seefahrt . In der BAS waren auch ca. fast alle von NDL, Union, Hansa, Busse, Nordsee. Wieviel bei der  Lloyd Werft wohl heute vonne See kommen? Reicht wohl eine Hand.  8-)

Nachtrag: Urs, korrekt müssen wir auch hier uns an die zur Zeit gültigen  genscher-Regel oder wie die heißen tut halt: es heiß somit nicht mehr Seemann oder Seefrau sondern  "Seefahrende"  :-P

Urs Heßling:
moin,


--- Zitat von: beck.Schulte am 09 März 2021, 10:54:08 --- es heiß somit nicht mehr Seemann oder Seefrau sondern  "Seefahrende" 
--- Ende Zitat ---
und wenn der/die Seefahrende ins Wasser fällt, heißt es nun "Person über Bord!" :ML: :MLL:

und nun: Exkurs Ende ! 

Nik, ich bitte um Nachsicht :angel: für die (un)beabsichtigte Kursabweichung :O/Y

Gruß, Urs

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln