collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Seehund aus dem ehem. Wrackmuseum  (Gelesen 250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Biber900

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
Seehund aus dem ehem. Wrackmuseum
« am: 26 Februar 2021, 18:23:47 »
Habe gerade ein Video im Internet gefunden, von dem Seehund der vor Kappeln gefunden wurde. Wie bekannt war dieser Seehund später im ehemaligen Wrackmuseum Cuxhaven zu besichtigen.
In dem Beitrag berichtet eine ehemalige Seehund Besatzung von Ihrem Einsatz.
Ich weiß nicht ob das Video hier bekannt ist.
http://www.michaelengler.de/film/landschaftsdokus-kulturraeume/das-wrackmuseum-cuxhaven/

Offline SonarM U29

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 133
Re: Seehund aus dem ehem. Wrackmuseum
« Antwort #1 am: 26 Februar 2021, 19:18:48 »
Moin,

der Seehund ist seit einigen Jahren nicht mehr im Wrackmuseum Cuxhaven und wurde nach Süddeutschland
verkauft. Dort soll er irgendwann in einer Militaria Ausstellung gezeigt werden.
Leider hat sich nach m.E. die Spur nach dem Abtransport des Seehundes nach Süden dann verloren.

Sollte jemand Informationen haben, ob der Ex-Cux Seehund irgendwann mal ausgestellt wird, bitte Infos
posten!

Das Video ist echt gut, ich kannte es noch gar nicht. :TU:)

Grüße aus Wilhelmshaven
Heiko
"Die Werftgarantie liegt bei 90 Metern. Naja, wir können auch tiefer. Irgendwann ist natürlich Schluss....."

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5464
Re: Seehund aus dem ehem. Wrackmuseum
« Antwort #2 am: 26 Februar 2021, 20:25:11 »
Hallo Andre,
tolles Video, Danke für den Hinweis und die Fotos für das HMA  :MG:
Weitere Infos
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=97
und https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,21036.msg286852.html#msg286852

@Heiko
Vom geplanten Militariamuseum hab ich seit 2015 nichts mehr gehört.
 Der Käufer "Panzer Bodo" Vogel ist 2015 verstorben http://trauer.nordbayern.de/traueranzeige/bodo-vogel
Sein Sohn und Partner für dss Museum  Markus  Vogel  in der Kommunalpolitik aktiv
https://www.nordbayern.de/region/fuerth/langenzenn-freier-wahler-wechselt-zur-fdp-1.9077396#inline-content-de.nordbayern.content.image.AspectedImagePolicy@7e642a78
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5464
Re: Seehund aus dem ehem. Wrackmuseum
« Antwort #3 am: 26 Februar 2021, 20:44:53 »

In dem Beitrag berichtet eine ehemalige Seehund Besatzung von Ihrem Einsatz.
Hallo,
Die genannte Besatzung Markwort/Spallek ist mit
U 5024 https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/kleinkampfmittel/seehunde/ausgabe.php?where_value=25
und U 5070 https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/kleinkampfmittel/seehunde/ausgabe.php?where_value=71
gefahren. Spallek hat seine Erinnerung an die lange Fahrt mit U 5070 veröffentlicht
"Spallek, W.: Sieben Tage"  in: Köhlers Flottenkalender 1960, 
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana