Technik und Waffen > Antriebssysteme

Moderne Schiffsantriebstechnik aus Russland

(1/1)

Kaschube_29:
Moin Moin,

auch in der Russischen Föderation geht die Zeit voran und gegenwärtig besinnt man sich (auch vor dem Hintergrund von diversen Sanktionen vor allem des Westens gegen Russland) auf eigene Fähigkeiten und eigene Technik.

So wurde vom russischen staatlichen Militär-Fernsehsender "Zvezda" ("Звезда") nun im Rahmen der Serie "Militärische Übernahme" ("Voyennaya Priyemka" ["Военная приёмка"]) der dritte Teil einer Serie von Fernsehberichten produziert, die den Bau von Motoren- und Antrieben (wie auch von Getrieben) für moderne Einheiten der russischen Seekriegsflotte behandeln; so wurden in dieser Sendung u. a. die im Bau befindliche Fregatte "Admiral Golovko" ("Адмирал Головко") behandelt; im Dezember 2020 wurden (erst an der Werft-Ausrüstungspier) die Getriebe und die Gasturbinen an Bord eingebaut, wozu noch drei Decks entfernt werden mußten.

U. a. wird ab 11:10 auch ein Stern-Motor gezeigt, der noch nicht komplett zusammengebaut ist...

Es werden auch interessante Aufnahmen von im Bau befindlichen Einheiten/Kriegsschiffen der russischen Seekriegsflotte gezeigt.

Hier ist das auf youtube eingestellte Video zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=_Sit_TvWTL0

Hier ist der zweite Teil der Serie zu sehen über Flugzeugtriebwerke: https://www.youtube.com/watch?v=Y3_Rnll5S0Q
und der erste Teil betrifft Hubschraubertriebwerke: https://www.youtube.com/watch?v=iZQJqOINACE

Bis dann,

Kaschube_29 (Axel) 

olpe:
Hallo,
interessante Filme aus der Serie "Voyennaya Priyemka" ... Danke Axel für’s teilen … ich hab‘ die Clips downgeloadet. Der Blick hinter die Kulissen - natürlich nur bis zu einem gewissen Grad - gibt schon eine recht gute Vorstellung über die Verteidigungsindustrie (oder bereits wieder der neue militärisch-industrielle Komplex?) der Russischen Föderation. Neben den Sanktionen des Westens, die Axel anschnitt, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die unterbrochenen Beziehungen zur Ukraine nicht wenige, vielleicht sogar alle Wirtschaftskontakte abschnitt ... auch die militärischen: Gasturbinenbau, Raketenfertigung, Flugzeugbau und vieles andere mehr. Die Reportage rekurriert ja in gewisser Weise darauf: Russland fertigt nun derartige Technologien selbst – CODAG-Antriebssysteme, Gasturbinen u.a., läßt aber bewährte Technik nicht hinten runterfallen …
Der Blick auf einen im Bau befindlichen 56-Zylinder-Stern-Reihen-Motor in Teil 3 ist durchaus bemerkenswert … ebenso die kurzen Szenen des Gasturbinenantriebes vom Kampfpanzer T-80 in Teil 1 … sieht man auch nicht jeden Tag …
Soweit.
Grüsse
OLPE

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln