collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASS-Nummer: 04514  (Gelesen 565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Axel Niestle

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 440
ASS-Nummer: 04514
« am: 23 Dezember 2020, 14:28:52 »
Der Angriff von U 105 um 0541 Uhr am 8. März 1941 gegen den Konvoi S.L. 67 galt tatsächlich dem britischen Dampfer TIELBANK. U 105 feuerte dabei zwei Torpedos auf 400 m Entfernung, die das avisierte Ziel 35 Sekunden später kurz hintereinander trafen. Anschließend feuerte das Schiff weiße Seenotraketen und sackte auf ebenem Kiel ab. Als zweites Schiff in der ersten Kolonne an Backbord wurde die TIELBANK nach britischen Angaben um 0340Z Uhr (= GMT) kurz hintereinander von zwei Torpedo getroffen und feuerte zwei weiße Raketen ab. U 105 wurde anschließend durch den Zerstörer HMS FORESTER abgedrängt und mit Wasserbomben belegt.

U 124 hörte die beiden Torpedotreffer bei seinem Anlauf gegen den Konvoi, aber feuerte seinen ersten Torpedo erst sieben Minuten später ab. Im ganzen fielen dabei die nachfolgenden Torpedoschüsse:

0547 Uhr ein Torpedo auf 9000 BRT Dampfer, Treffer beobachtet
0550 Uhr ein Torpedo auf 6000 BRT Dampfer, Treffer beobachtet
0556 Uhr ein Torpedo auf 6000 BRT Dampfer, Treffer beobachtet
0600 Uhr ein Torpedo auf 7000 BRT Dampfer, Treffer beobachtet
0602 Uhr ein Torpedo auf 5000 BRT Dampfer, Treffer angenommen
0608 Uhr ein Torpedo auf 6000 BRT Dampfer, Treffer nur gehört.

Tatsächlich trafen nach britischen Angaben nur die ersten vier Torpedos ihr Ziel in folgender Reihenfolge
NARDANA um 0345Z
HARMODIUS um 0350Z
LAHORE um 0400Z
HINDPOOL um 0405Z.

Die beiden zuletzt gemeldeten Torpedotreffer waren entweder Frühdetonierer oder Wasserbomben-Explosionen.

Mit den besten Grüßen

Axel Niestlé
« Letzte Änderung: 24 Dezember 2020, 15:32:30 von Axel Niestle »

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3247
Re: ASS-Nummer: 04514
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2020, 23:27:21 »
Hallo Axel.
Vielen Dank für die Mitteilung Deiner Erkenntnisse.
Ich werde die Daten in ASS korrigieren und den Angriff von U105 um 05u41 hinzufügen. -- In der Chronik des Seekrieges muss der Erfolg von U124 auf U105 geschoben werden.
Viele Grüße, Thomas

Der Frachter heißt übrigens TIELBANK, Axel.
Du kannst es ja noch korrigieren.

Offline Axel Niestle

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 440
Re: ASS-Nummer: 04514
« Antwort #2 am: 24 Dezember 2020, 16:00:16 »
Hallo Thomas,

vielen Dank für den Namenshinweis. Ich hatte wohl immer die deutsche Thielbek im Hinterkopf! Augen auf beim Schreiben.

Der Angriff von U 105 mit der Uhrzeit 0541 MESZ entspricht der Angabe 0341 im KTB U 105, wie sie bisher genannt wird. U 105 hatte am 26.02.41 auf dem Südmarsch seine Borduhren um 2 Stunden auf MGZ (= GMT) zurückgestellt. Da aber die offizielle Zeit in Deutschland MESZ (Sommerzeit) war, sollte der Angriff auch mit der offiziellen Zeitzonenzeit angegeben werden. Die britischen Uhrzeiten oben entsprechen Z (=GMT).

Bitte bei der Änderung auch gleich die Reihenfolge und Zuordnung der von U 124 versenkten Schiffe ändern, da diese auch falsch sind. Hatte ich nur nicht explizit angeführt.

Grüße

Axel

Online TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3247
Re: ASS-Nummer: 04514
« Antwort #3 am: 25 Dezember 2020, 14:14:06 »
Danke für Deine Hinweise, Axel.
Dass Rohwer U105 (Schewe) die HARMODIUS zugesprochen hat, beruhte möglicherweise auf der abweichenden Versenkungsposition des Frachters. Sie wird (auf britischer Seite ?) mit 20.35n 20.40w angegeben. Wie kommt es zu dieser ganz unpassenden Positionsangabe? Findet sie sich so tatsächlich in den Konvoi-Unterlagen oder hat Jürgen Rohwer hier "gekoppelt" ?

Ich wünsch Dir und Deiner Familie ein fröhliches Weihnachtsfest.  :biggre:
Thomas

Offline Axel Niestle

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 440
Re: ASS-Nummer: 04514
« Antwort #4 am: 25 Dezember 2020, 21:14:16 »
Rohwer hat aus dem, was ihm bekannt war, das Beste gemacht. Die verschiedenen britischen Positionen sind offizielle Angaben. LAHORE brannte noch länger und ist wohl erst später gesunken. Ohne die britischen Zeiten war für Rohwer das Rätsel nicht zu lösen. Auch wußte er sicher nicht, dass nur TIELBANK 2 Treffer erhielt. Dann hätte er mit den Torpedoschußmeldungen Klarheit gehabt.

Deshalb bleibt der "Altmeister" weiter eine Klasse für sich!

Beste Grüße

Axel

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8689
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASS-Nummer: 04514
« Antwort #5 am: 26 Dezember 2020, 20:23:45 »
Aus dem Admirality War Diary:

08.03.1941
Zitat
LAHORE, Convoy SL 67. British 5304 tons. Following has been read SSSS 21.03 N. 20.38 LAHORE, explosion 0421 G.M.T. (Portishead Radio 0615/8 also 0718/8 to Admty).
Convoy attacked by submarine in position 020°50'N. 020°28'W. at 0400Z. 5 ships including LAHORE sunk. FAULKNOR and FORESTER remain in company till 11/3. My position 021°48'N. 019°36'W. (MALAYA 1540/8 to F.O.C.N.A.)


 :MG:

Darius