collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Friendly Fire in WW2  (Gelesen 63676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19613
  • Carpe Diem!
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #195 am: 14 September 2018, 12:33:36 »
Demnach aber vier Verletzte und ein Toter, da einer der ursprünglich fünf Verletzten später gestorben ist.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #196 am: 14 September 2018, 21:18:51 »
Danke den Herren.


 :MG:

Darius

Offline cam

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 427
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #197 am: 15 September 2018, 23:40:58 »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #199 am: 02 Februar 2019, 20:55:37 »
Eine traurige Statistik:
Amicicide at sea - Friendly Fire incidents during World War II, Naval operations

 --/>/> http://www.ibiblio.org/hyperwar/NHC/Amicide.At.Sea/Amicide.At.Sea.pdf


 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19613
  • Carpe Diem!
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #200 am: 03 Februar 2019, 00:28:19 »
Wie ist eigentlich der Stand?
Übernimmst du weiterhin alle übermittelten Fälle und überführst sie in eine eigene DB?  :O/Y
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #201 am: 03 Februar 2019, 06:55:58 »
Hallo Thorsten,

Version 0.4 vom 01.01.2015 als Word-Tabelle ist bisher der letzte erfasste Stand.
Seither habe ich noch ca. 200 weitere Fälle auf Halde, die ausgewertet / einsortiert werden müssten.


 :MG:

Darius

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #202 am: 10 April 2019, 14:09:49 »
Kugler schreibt in seinem Beitrag zur 4. Landungsflottille:

21.02.1944    02.00 Uhr Drei MFPs der Flottille eröffnen in der Straße von Piombino irrtümlich das Feuer auf TA-Boote der 10. Torpedoboots-Flottille, die daraufhin auch noch von feindlichen Schnellbooten angegriffen werden. Auf den TA-Booten sind 8 Tote, 10 Schwer- und 21 Leichtverwundete zu beklagen.

Ich finde dazu nichts in der LFZ-Gesamtchronik, nichts bei Dudley Pope "Flag 4", nichts in Rohwers Chronik des Seekrieges. Ist das eine Falschmeldung?

In der LFZ-Gesamtchronik finde ich noch diesen Eintrag:

- 22.03.1944 02.55 Uhr Geleit F 587, F 486, F 78?, KF 620 (2. KG), F 542 (1. KG) haben 2sm südl. Vada Gefechtsberührung mit 3 eigenen Fahrzeugen [5]

Welche eigenen Fahrzeuge sind da gemeint?
[5] = KTB 2. Landungsflottille - die wurde bereits im Februar aufgelöst. Trotzdem gibt's noch ein KTB?

Viele Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 10 April 2019, 14:26:50 von TW »

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7753
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #203 am: 10 April 2019, 14:39:09 »
Wirich von Gartzen in „Die Flottille“: Unternehmungen der 10. Torpedobootsflottille am 20./21.1944- Sicherung eines Sonderunternehmens gegen die Insel Capraia durch TA 24.
Die Schilderung des Zusammentreffens mit den MFP´s ist mit dem 25.02. datiert. Siehe dazu die Seiten 32 ff in Gartzens Buch.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #204 am: 10 April 2019, 14:41:39 »
Danke Kalli,
Das Buch habe ich nicht in meinem Besitz. Kannst Du mir die Nummern der beim Aufeinander-Treffen am 25.02. beteiligten TAs nennen?
Danke und liebe Grüße,
Thomas

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7753
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #205 am: 10 April 2019, 14:51:23 »
Danke Kalli,
Das Buch habe ich nicht in meinem Besitz. Kannst Du mir die Nummern der beim Aufeinander-Treffen am 25.02. beteiligten TAs nennen?
Danke und liebe Grüße,
Thomas

wird gemacht :-)

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #206 am: 10 April 2019, 21:26:41 »
Welche eigenen Fahrzeuge sind da gemeint?
[5] = KTB 2. Landungsflottille - die wurde bereits im Februar aufgelöst. Trotzdem gibt's noch ein KTB?

Hallo Thomas,

die Zusammenlegung der 2. L-Fl. mit 4. L-Fl. erfolgte ab 21.09.1944. Dann nur noch 4. L-Fl.: 1. Kampf- und Minengruppe, 2. Transportgruppe.

Siehe auch BAMA-Unterlagen zur 2. L-Flottille:
https://invenio.bundesarchiv.de/basys2-invenio/main.xhtml;jsessionid=XQri0mru2xmgm+KitUahSgJm

KTB der 2. Flottille bzw. deren Gruppen ist für 21.-26.02.1944 lt. meinen Notizen der damaligen Auswertung sehr unleserlich.

KTBs der 4. Landungsflottille habe ich noch nicht ausgewertet.


 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #207 am: 10 April 2019, 22:37:40 »
Hallo zusammen,

A) habe jetzt im KTB 10. T-Flottille geschaut. Hier die kurze Zusammenfassung:

20./21.02.1944: Kein Hinweis auf Friendly Fire.
25./26.02.1944: 16.50 Uhr TA 24, TA 25, TA 27 La Spezia Außensperre passiert. 23.06 - 23.11 Uhr werfen Sperre "Delphin". 01.40 Uhr 3 Schatten Bb. gesichtet. ES geschossen.  Man vermutet die im Funkspruch von 16.22 Uhr gemeldeten MFPs. Feuerüberfall von den MFPs. 01.55 Uhr Feuerüberfall beendet. 04.55 Uhr Funkspruch der 1. Kampfgruppe (MFP) 02.10 Uhr: Weg "Panther" südw. heftiges Feuergefecht, vermutlich mit deutschen TA- und R-Booten. Mehrere Einschläge. Drei Verletzte. MFP 27 und 24 vom Verband abgekommen.
05.55 Uhr TA-Boote La Spazia ein.

Es folgt ein längerer Bericht über Ursachen etc.

Schäden:
1.) TA 27: 30-40 Treffer, Werftliegezeit 14 - 21 Tage, 7 Tote, 8 Schwer- und 15 Leichtverwundete.
2.) TA 25: 8-10 Treffer, 2 Tage Werftliegezeit, 1 Toter, 1 Schwer- und 5 Leichtverletzte.
3.) TA 24: kleine Schäden ohne Werftzeit, 1 Schwer- und 1 Leichtverletzter.

B) Ein zweiter Blick in das KTB der 2. L-Flottille, dort der 1. Kampfgrupe der Landungsflottilen für 25./06.02.1944:

Zitat
1. Kampfgruppe 20.00 Uhr Livorno aus mit F 2704, F 2456, F 2724. 02.00 Uhr Gefechtsberührung mit 3 deutschen TA-Booten.


 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 10 April 2019, 22:57:02 von Darius »

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #208 am: 11 April 2019, 14:56:58 »
Herzlichen Dank, Martin.
Nachfrage per PN.
Gruß,  Thomas

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6876
    • Chronik des Seekrieges
Re: Friendly Fire in WW2
« Antwort #209 am: 05 September 2019, 20:38:53 »
Hallo zusammen,

auf den um Singapur im Herbst 1939 ausgelegten und dann bis zum japanischen Angriff ausgebauten bzw. gewarteten britischen Minensperren nennt die offizielle britische Dokumentation (BR 1736 (56)(1) - British Mining Operations 1939-1945, Vol. I) die folgenden Verluste, die durch Navigationsfehler bzw. Nicht-Befolgen von Anweisungen:

1.) 03.10.1939, norweg. HOEG TRANSPORTER, 4.914 GRT, auf Minenfeld Nr. 3, je nach Quelle keine bzw. ein Toter.
2.) 13.11.1939, britische SIRDHANA, 7.745 GRT, auch auf Minenfeld Nr. 3, 20 Tote (von den ca. 750 Passagieren und Personal an Bord).
Sehr autentische Informationen aus der Presse von damals:
http://eresources.nlb.gov.sg/newspapers/digitised/issue/straitstimes19391115-1 --> SIRDHANA suchen
http://eresources.nlb.gov.sg/newspapers/Digitised/Issue/straitstimes19391114-1 --> SIRDHANA suchen
3.) 05.04.1941, britisches Festmacheschiff (mooring vessel, besser Bergungsschiff?) BUFFALO, auf Minenfeld Nr. 3, 30 Tote und 25 Verletzte, v.a. unter den eingeschifften Soldaten der Werftbergungsabteilung und der RAF (das Fahrzeug sollte eine abgestützte Blenheim bergen).
http://forums.clydemaritime.co.uk/viewtopic.php?t=6942
www.clydeship.co.uk


 :MG:

Darius