Technik und Waffen > Waffensysteme

Hauptgeschütztürme des Schlachtschiffes Scharnhorst

(1/2) > >>

LucySpee:
Ich hätte eine kurze Frage bezüglich der Hauptgeschütztürme des Schlachtschiffes Scharnhorst, speziell geht es um den Turm "Anton".

Auf vielen Bildern des vordersten Turmes lassen sich ein Entfernungsmesser (zumindest denke ich, dass es ein Entfernungsmesser ist; die zwei "Beulen" im hinteren Teil des Turmes) erkennen, in anderen sind sie aber verschwunden.

Meine Frage: Wann und wieso wurden sie ausgebaut?

Mit lieben Grüßen
Lucy Spee

t-geronimo:
Bei höheren Fahrtstufen bzw. stärkerem Seegang drang Wasser ein und beeinträchtigte die Gefechtsbereitschaft zu sehr.
Daher wurden die E-Messer irgendwann ausgebaut. Aus dem Gedächtnis meine ich irgendwann während des Frankreich-Aufenthaltes, müsste ich sonst morgen nochmal nachschauen.

Benjamin:
War das nicht schon eher? Die Erfahrungen wurden ja mWn ursprünglich auf Gneisenau gemacht und flossen schon Ende 1940 (Anfang 41?) bei der Tirpitz ein. Dort wurden die E-Messer in Turm Anton noch in der Werft wieder entfernt.


Btw: wie war das eigentlich auf Bismarck?

Schorsch:
Hallo Benjamin,

Koop/Schmolke geben für die Schwestern als Umbaudatum recht unspezifisch lediglich das Jahr 1941 an. Das allerdings lässt eine Eingrenzung auf den von Thorsten erwähnten Frankreichaufenthalt zu.

BISMARCK läuft zur Rheinübung ohne Entferungsmesser im Turm A aus. Das wahrscheinliche Ausbaudatum des Basisgerätes war wahrscheinlich im März oder April 1941.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch

Benjamin:
Ja, ihr werdet Recht haben. Ich habe gerade ein Bild der Scharnhorst im Dock in Brest rausgesucht, dort sind die E-Messer an Anton noch vorhanden. Entsprechend wird es frühestens dort die entsprechende Umbaumaßnahme gegeben haben

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln