collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: "A" Boot in 1941  (Gelesen 402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maurice voss

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 486
"A" Boot in 1941
« am: 18 November 2020, 16:59:04 »

Hallo,
Beim Durchsehen einiger alter Notizen fand ich dies:

Ablieferungstermine nach dem Stande von Anfang 6.1941:
"A" Boot  Beauval & Goedemé, Gent  voraussichtlich 9.1941

Weiß jemand, um welches Schiff es sich hier handelt?

Ich denke dabei möglicherweise an eines der belgischen Schiffe WESTDIEP ex A 20, WIELINGEN ex A 43 oder VAROUNI ex A 47 die von der Kriegsmarine beschlagnahmt wurden.

vielen Dank !


mfG

Maurice

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1585
Re: "A" Boot in 1941
« Antwort #1 am: 18 November 2020, 22:25:29 »
Laut Conways soll es sich um das ex holländische G 2 später "Jan Danielzoon van de Rijn" und noch später TFA 10 gehandelt haben. Dann gehen aber die Geschichten auseinander: TFA 10 sank nachweislich am 13.021943 in der Emsmündung. Laut Conways soll das Boot 1945 an Holland zurückgegeben worden sein. Von der Größe und den Daten kann G 2 gut mit einem A I-Boot verglichen werden...

Es ist bis heute leider nicht abschließend geklärt, um welches Boot es sich tatsächlich handelt

MfG
« Letzte Änderung: 19 November 2020, 11:52:06 von bodrog »

Offline maurice voss

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 486
Re: "A" Boot in 1941
« Antwort #2 am: 19 November 2020, 09:00:16 »


vielen Dank Bodrog ! :MG:

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1585
Re: "A" Boot in 1941
« Antwort #3 am: 19 November 2020, 12:08:24 »
Was ich mich allerdings schon länger beschäftigt, ist die Frage, wie ein holländisches Boot nach Belgien kommt?

Zudem ist das Schicksal des erst 1939 ausgemusterten A 8 nicht geklärt (es steht nur "1939 verkauft" im Gröner Bd. 2 von 1999)
Meines Erachtens konnte die Kriegsmarine durchaus ein A-Boot von einem holländischen Typ "Ophir" unterscheiden. Und da der Umbau in Gent stattfand tippe ich persönlich eher auf A 8 als auf G 2.

MfG

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7550
Re: "A" Boot in 1941
« Antwort #4 am: 20 November 2020, 04:57:18 »
Hallo Maurice,

unten etwas zur WIELINGEN ohne rechtes Ende.

Es geht so viel durcheinander, dass ich doch nicht weiterkomme.
Hoffe ja, dass ich bald etwas weiterkomme „fitter“ bin.
Vielleicht kannst Du ja schon einmal etwas zu den A – Booten zusammenstellen.

Irgendwo habe ich auch etwas zu den TFA Booten.


Gruß

Theo

DDK 2
S.36  A 20
         30.5.40 Durch Vorkommando der KM fahrunklar im Marinedock Ostende sichergestellt.
          21.11.41 Umbaubeginn als REIHER ( Schnellschlepper für M-Flakschule I )
       DXRR als REIHER

S.37 A 43
       30.5.40 Durch Vorkommando der KM fahrunklar ohne Namen im Tilburg-Hafen Ostende        sichergestellt.

REIHER EX WESTDIEP
-> "Warendorp"
DXRR
KM
Ari Schulboot

Irgend etwas paßt allerdings zu WESTDIEP und WIELINGEN auch in der neuen Ausgabe DDK Bd. 2 nicht.
Ich hatte 1994 /1996 Dr. Jung für den neuen Band etliche Sachen geschickt.


S.37 A 43
       30.5.40 Durch Vorkommando der KM fahrunklar ohne Namen im Tilburg-Hafen Ostende        sichergestellt.
Leider ist der Rest damals bem Festplattenschaden in Verlust geraten.
So weiß ich nur das WIELINGEN wohl als WIELINGEN für die KM imn Fahrt kam, aber zum Rest finnde ich nichts wieder.
IM DDK Bd. steht nun bei beiden Schiffen REIHER, was ja auch nicht passt..
Vielleicht sollte man beim Text auch belgische Schiffe schreiben, normal müßte das zwar jJeder erkennen, aber es gibt ja genug Leute die Ostende zu Frankreich schlagen.




Nymphaea (1917) nieder!. M/Y Nymphaea, 23.5.41 Rotterdam von KM übernommen, 194. HF 10 (Ersatz A 37).



Gröner:
A 43 (1916)Flandern, 15.11.18 usw. ( A 5, jedoch A 24 , 1927 A 43, 1931 Wielingen, Staatsmarineschule Ostende; 30.5.40 deutsche Beute Ostende, 1941 Schulboot Reiher, nach Havarie 1943 br.

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline maurice voss

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 486
Re: "A" Boot in 1941
« Antwort #5 am: 21 November 2020, 09:57:13 »
Hallo Theo, hallo Bodrog,

Die Geschichte von "WIELINGEN" und "WESTDIEP" sind aufgrund der Unterschiede zwischen den verschiedenen Quellen sehr schwer nachzuvollziehen.
Ich weiß immer noch nicht genau, wer von den beiden der " REIHER " oder der " WARENDORP " wurde.
Ich habe in den mir vorliegenden NARA-Rollen nichts über ihre Abreise aus Ostende gefunden (mir fehlt aber der Zeitraum zwischen 20.1.1941 und 31.12.1941). In den anderen NARA-Rollen, die ich konsultieren konnte, ist keine Spur von ihnen zu finden.
Die VAROUNI, die die WÖLFCHEN HR 1 wurde, war im Mai 1940 nicht in Ostende.
Ein weiteres Schiff desselben Typs, die ehemalige deutsche A 42, wurde 1931 die ZAND und 1939 die ZAVEL. Sie wäre im Laufe dieses Jahres abgerissen worden, aber ich habe keine Bestätigung dafür. Auch von dem in Gent umgebauten "A-Boot" keine Spur.
Bis jetzt  :BangHead:
Mit freundlichen Grüßen

Maurice