collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?  (Gelesen 506 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8215
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Hallo zusammen,

unbekannter Angriff vom 26.04.1945 vor Norwegen oder eine Fehlsichtung?

KTB Skl vom 28.04.1945:
Zitat
26.4. 14.50 Uhr 2 Torpedo-Fehlschüsse auf einlaufendes U-Boot 4 sm westl. Hellingsoey durch vermutl. Feind-U-Boot, keine Treffer.[…]


 :MG:

Darius

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3042
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #1 am: 15 November 2020, 12:00:36 »
In DUIKBOOT finde ich unter diesem Datum nur eine Angriffsmeldung:

26.04.1945 05u04 U637 Angriff einer UJ-Gruppe in AN2981 bei Utsira
MTB711 & MTB723, 2x2t (=missers), Artill., 4 Wabos

Hellingsoey finde ich in GOOGLE und im ADAC-Atlas nicht

Einlaufend (gegen 14u50) nur U2350 nach Horten (Oslofjord)
Gruß, Thomas
« Letzte Änderung: 15 November 2020, 12:16:28 von TW »

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 235
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #2 am: 15 November 2020, 17:42:08 »
Hello Thomas,

Perhaps this refers to Hellesøy? approx. 60°40' N, 04°47' E.

Best regards,

Platon

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3042
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #3 am: 15 November 2020, 18:36:32 »
Hi Platon,
Suggesting that any incoming U-Boat was attacked near Hellesøy, ít must have been on the way to Bergen. Hellesøy is laying at the northern entrance of a very long passage to Bergen.

Which U-Boat could have been attacked ?
If I ask DUIKBOOT database, I find 8 U-boats on the way to harbour on 26. April 1945:
U 1202 at 04u00 to Bergen, and U 1301 at 09u00 to Bergen

And indeed, for U 1202 we find the following statement:
25.04.1945 U 1202 Begegnung mit Feind-Uboot auf dem Weg nach Bergen: Angriff durch feindliches Unterseeboot. Referenz: LI Manfred Müller

Now I have enough infos to make an record file in the ASA database.
Do you think that we can find out the attacker ?
« Letzte Änderung: 15 November 2020, 18:48:08 von TW »

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3042
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #4 am: 15 November 2020, 18:46:38 »
The attack of HMS VENTURER would fit, but was against two trawlers of the 17. UJ-flottilla. Is it possible that the trawlers were in action as escorts of U 1202 ?

Der Angriff von HMS VENTURER (mit nur 1 Torpedo) würde auch zeitlich gut passen, aber er richtete sich gegen 2 U-Jäger der 17. UJ-Flottille. Waren die beiden Trawler vielleicht als Eskorte für U 1202 im Einsatz? Hat Jemand das KTB der 17. UJ-Flottille und wäre so freundlich, einmal nachzuschauen ?

Vielen Dank für Euer Interesse
Thomas

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20751
  • Carpe Diem!
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #5 am: 15 November 2020, 19:03:08 »
Es ist schon ein Wunder, wenn für 1945 überhaupt KTBs existieren. Aber für so spät im Jahr?

Bei NARA existiert es nur bis zum 15.02.1945.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8215
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #6 am: 15 November 2020, 19:38:59 »
Hallo zusammen,

spannend. Bzgl. der KTBs wird man auf DEFE-Akten ausweichen müssen. Also falls jemand den Nerv hat ... nur ran :MZ:


 :MG:

Darius



Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 463
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #7 am: 15 November 2020, 21:40:37 »
Hallo zusammen,

Der Angriff von HMS VENTURER war laut uboat.net auf 2 A/S Trawlers die vor Anker lagen an die SO-Küste der Insel KamØy, eine Insel die weit südlich von Bergen liegt. Auch der Umstand das die A/S Trawlers vor Anker lagen deutet darauf hin sie waren nicht dabei U1202 - oder ein anderes Uboot - zu eskortieren.

Die Ortsangabe "Hellingsoey" im KTB Skl dürfte sich m.M. nach beziehen auf Hellisoy (etwas südlich von Fedje, nähe Bergen, in 60°45'11.0"N 4°42'41.0"E). Meist wird diesem Ort in KTB's buchstabiert wie Hellisoey (ohne 'ng'). Google Maps findet es mit die Eingabe "Hellisoy, Fedje, Norway")

Wenn uns kein Schreibfehler unterlag beim abschreiben einer Funkmeldung  (die exacte Defe3-Referenz habe ich z.Z. nicht, Nerv um danach zu suchen ebenfalls nicht  :-D) dann lief U1202 bereits am 26/04/45 um 04.00 in Bergen ein.

KTB Skl spricht von ein einlaufendes Uboot das am 26/04/45 um 14.50 angegriffen wurde. Um diese Zeit lag U1202 bereits 10 Stunden in Bergen.
U1202 kommt daher nicht in Frage,  es sei es unterliegt dem KTB Skl ein Fehler im Datum des Angriffs (und der Angriff fand am 25/04/45 um 14.50 statt) oder eine Fehlmeldung in die Zeitangabe in DUIKBOOT zum Einlaufen in Bergen.

Dem Bericht vom LI Manfred Müller zu U1202 wurde im April 2015 von FANNY im FMA eingestellt.

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 235
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #8 am: 15 November 2020, 23:07:37 »
Hello Thomas,

For the attack at 1450/26 April 1945: certainly no Allied submarine was involved and apparently no MTBs either. The attack is apparently bogus. It would be interesting to find out the identity of the U-boat or perhaps it is a mix-up with the U 637 incident?

Best regards,

Platon


Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3042
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #9 am: 16 November 2020, 09:00:04 »
Dass für April 1945 kaum noch KTBs existieren, habe ich im Eifer meiner Überlegungen vergessen.

Und ja, ich bin sehr oft im KTB SKL auf Irrtum beim Datum gestoßen. Manchmal wird es nachträglich richtig gestellt.

Ihr meint also, die von U 1202 am 25.4. (nicht am 26.4.) gemeldete Begegnung sei "Bogus" ? Und damit ist alles gesagt?

O.K. :KS/:
« Letzte Änderung: 16 November 2020, 09:07:57 von TW »

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 463
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #10 am: 16 November 2020, 15:09:20 »
Gruß Thomas,

In DUIKBOOT bleibt der Satz i.B. Angriff auf U1202 am 25.04.45 stehen, aber kommt eine Fragezeichen dazu: wirklich statt gefunden oder Saga?
Mit Hinweis auf diesem Thread im FMA ist dann klar es gibt Zweifel ob die Geschichte wirklich statt fand, aber bleibt die Meldung vom LI erhalten in die Datei.

Vielleicht finden sich irgendwan doch noch weitere Angaben zur Geschichte (oder Saga).

Met vriendelijke groeten,
Walter


Offline Axel Niestle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 392
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #11 am: 16 November 2020, 19:52:44 »
Liebe Freunde,

nach BdU Lage 842 vom 29.04.45 an OKW/WFSt hat U 1202 gemäß Kurzbericht [nach Einlaufen] gemeldet "Vor Hellisoey von Feind-Uboot anscheinend nach Horch angegriffen, durch schnelles Auftiefegehen ausmanövriert"

In den zahlreichen Berichten von Besatzungsmitgliedern wird von 2 Torpedos berichtet. Damit dürfte unzweifelhaft sein, dass
a) das Boot U 1202 war;
b) der Angriff am 25.04.45 stattgefunden haben muß, mutmaßlich zur angegebenen Zeit.

U 1202 marschierte seinerzeit getaucht auf 20 m wegen U-Bootgefahrt (s. Schicksal U 486) zum Aufnahmepunkt bei Hellisoey, stand aber noch westlich davon, wenn man die Uhrzeit 14.50 als Anhalt nimmt.
Die tatsächlichen oder vermeintlichen Torpedos wurden nur gehorcht. Ein feindliches U-Boot wurde weder gesehen noch gehört, sondern nur aufgrund der Horchgeräusche der vermeintlichen oder tatsächlichen Torpedos unterhalb einer Gruppe von Fischerbooten vermutet.
Die Operationen alliierter U-Boote vor Bergen sollten sich leicht anhand der vollständig vorhandenen alliierten Berichte dazu rekonstruieren lassen, insbesondere, ob am 25.04.45 zumindest irgendein Torpedoangriff erfolgte.
Wenn dem nicht so war, trifft die Aussage von Platon zu, dass die gehorchten Torpedogeräusche eine Fehlwarnehmung (bogus) des Horchers bzw. Bootes war.

Dann mal los!

Beste Grüße

Axel Niestlé

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3042
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #12 am: 17 November 2020, 12:52:20 »
In dem Buch über die britischen Unterseeboote von Hezlet gibt es einen Überblick, wann, wo, welche britischen U-Boote im Einsatz waren. Aber das Buch müsste ich erst per Fernleihe aus Freiburg bestellen.

Im uboat.net habe ich die Dateien der alliierten Kriegsschiffe nach der üblichen Ansetzung des Kalenderdatums durchsucht:

site:www.uboat.net/allies/warships/ "25 Apr 1945"

Kein Treffer.

VENTURER kann es nicht gewesen sein, da es - wie "Arantales" richtig feststellt - zu ungefährer gleicher Zeit die UJ-Trawler vor dem Karmsund angegriffen hat, also viel weiter südlich.

TAPIR und UTSIRA waren am 25. April nicht mehr unterwegs.
Eine Fehlwahrnehmung unter den von Axel geschilderten Stress-Bedingungen (Versenkung U 486) wäre gut vorstellbar. Da ich momentan an anderen Projekten arbeite, möchte ich der Sache auch nicht weiter nachgehen. Bitte dafür um Verständnis.

Viele Grüße, Thomas

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 235
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #13 am: 17 November 2020, 16:43:12 »
Hello Thomas,

My database shows only two Allied submarines in Northern waters on 26 April 1945:

1. HMS Venturer (Lt. J.S. Launders, DSO, DSC, RN) off Fejoesen (attacks at 0903B/24 April and 1534B/25 April.
2. HMS Varne (Lt. I.G. Raikes, DSC, RN) operating in the Skudesnes - Obrestad area (no attacks).

On 20 April 1945, it was contemplated to concentrate other submarines in the general area as British Intelligence had received information from Stockholm that the heavy cruiser Prinz Eugen might breakout in the Atlantic for one last show. HMS Unbending, the Dutch Dolfijn and the Polish Dzik  had been ordered to the Shetlands, to join the Norwegian Utsira already there. The Dutch Zeehond and the French Curie were at Scapa but then the threat appeared to have weakened and these five submarines did not carry out any patrol. The patrols of HMS Venturer [17-28 April 1945] and HMS Varne [10-27 April 1945] were the last to be carried out in Home waters.

The Hezlet book is available online at https://www.rnsubmusfriends.org.uk/hezlet/index2.htm

Best regards,

Platon
« Letzte Änderung: 17 November 2020, 16:49:34 von Platon Alexiades »

Offline Axel Niestle

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 392
Re: ASA ohne Datensatz, 26.04.1945, Norwegen (?), U-Boot vs. U-Boot?
« Antwort #14 am: 17 November 2020, 20:44:24 »
Dear Platon

Thanks for the information. So the matter is settled now and the reported attack was indeed bogus. A perfect end to the second patrol of U 1202. But anyway, surviving two patrols during winter 1944/45 was an achievement in itself.

Best wishes to you and Yours

Axel